Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 I. Männer II. Männer Jugendbereich Kegeln Tischtennis Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

D-Junioren - Saison 2012/2013 (sonstige Berichte)

Abschluss Kart-World Berlin/Spandau

Nun habe ich mir überlegt, doch noch mal einen kurzen Bericht über die Aktivitäten der D-Junioren der Spgem. Friesack/Pessin I zu schreiben!
Als allerletzte Veranstaltung mit und für diese Mannschaft hatten wir einen Termin bei Kart-World in Berlin/Spandau organisiert. Wir wollten unseren „kleinen Jungs“ auch mal eine Spaßrunde für „große Jungs“ gönnen und ich denke, dass ist uns gut gelungen… Keiner hat „gekniffen“ und ALLE, wirklich ALLE hatten ihren Spaß, obwohl einige das erste Mal überhaupt in einem Kartwagen gesessen haben!!!
Ich kann nur sagen: „Ihr wisst gar nicht, was für geniale „Schwarzfahrer“ wir unter unseren Fußballkindern haben“!!!??? Die fahren einen ganz schön heißen Reifen… :-) :-) :-)
Jeder Fahrer konnte in zwei Rennen zu jeweils 8 Minuten (also 16 Minuten) einmal so richtig Gas geben. Das ist gaaanz schön anstrengend und bei so manch einem flossen mehr Schweißtropfen als beim Fußballtraining oder –spiel!
Um wieder zu Kräften zu kommen, gab es letztendlich zum Abschluss das „Kindernationalgericht“ Hähnchennuggets mit Pommes und natürlich ne Cola…na wenn das kein Abschluss war!!!???
Bernd

 

Abschlussbericht der Spielsaison 2012/2013

Direkt nach dem Spiel begann die Abschluss-/Abschiedsfeier auf dem Sportplatz mit einem lauten Feuerwerk. Für die sichere und ordnungsgemäße Durchführung war Feuerwehrmann Alfred Heustädter vor Ort. Danke Alfred für diese lautstarke und effektvolle Ehrung.
So…
Alex hatte den Jungs irgendwann im Laufe der Saison versprochen, wenn wir „Meister“ werden, dann spendiere ich Euch ein Wildschwein am Spieß und wer Alex kennt, der weiß, dass er sein Versprechen auch einhält! Also brutzelte das Schwein schon seit dem frühen Morgen um 08.00 Uhr vor sich hin… Danke dafür Alex und natürlich auch ein großes Dankeschön an Deinen Kumpel für die leckere Zubereitung. Auch viele andere Eltern brachten sich (ich möchte fast sagen, wie gewohnt) wieder super in die Vorplanung und Durchführung unserer Abschlussveranstaltung ein, so dass für mich als Mannschaftsverantwortlicher kaum etwas übrig blieb!!! Es mussten Getränke besorgt werden, Salate gefertigt, Kuchen gebacken und viele andere Dinge erledigt werden. Aber und das muss ich an dieser Stelle wieder ausdrücklich betonen: „Auf unsere Eltern ist IMMER Verlass“. Wenn sie gebraucht wurden, dann waren sie zur Stelle und halfen wo sie nur konnten.
Egal ob als Fahrdienst im Trainings- und Spielbetrieb oder bei der Organisation von Veranstaltungen. Nur in Zusammenarbeit mit den Eltern konnte diese Mannschaft funktionieren und ich will damit sagen, dass natürlich auch die Eltern dadurch einen sehr sehr großen Anteil an den Erfolg ihrer Kinder haben!!!
Vielen Dank an ALLE und für Alles!

Ein paar Auszeichnungen/Ehrungen gab es zum Abschluss der Saison auch noch.
Zuerst ergriff die Mannschaft das Wort. Mit ein paar gedichteten Zeilen bedankten sie sich bei den Trainern auf Ihre Art und Weise. Den Text dazu könnt Ihr gaaanz am Ende lesen. Ich habe Ihn einfach rein kopiert, denn so spare ich mir ein paar Schreibminuten. Zusätzlich gab es als Dankeschöngeschenk von der Mannschaft eine Extraplakette „Für besondere Leistungen“. Danke Jungs!
Danach gab es ein paar dankende Worte an den wichtigsten Mann bei einem Fußballspiel… Dem Schiedsrichter. Danke Andy für die stets faire Spielführung über die ganze Saison.
Anschließend erhielt jeder Spieler, Trainer, Co-Trainer und Schiedsrichter eine Erinnerungsplakette, gesponsert von der Firma „Naturstein Warncke“ (siehe Bilder). Wir danken auch Dir, Thomas, für dieses schöne Andenken und ich will hoffen, dass diese Plakette bei jedem Einzelnen einen Ehrenplatz bekommt!
So, und welche Ehrungen fehlen noch…

Na klar, Torschützenkönig und bester Spieler der Saison 2012/13. Beim „Torschützenkönig“ war die Sache wieder recht einfach und wer die Spielberichte aufmerksam gelesen hat, der kann es sich denken!? Torschützenkönig 2012/13 wurde… Florian Christoph
Herzlichen Glückwunsch Flori!
In allen Spielen der Saison (Punkt-, Pokal-, Freundschaftsspiele und Turniere) erzielte er 85 Tore!!!
Weitere Torschützen der Saison waren: Fritz Warncke = 32, Paul Huhnke = 16, Danny Tetzlaff = 10, Patrick Gericke = 10, Leon Tetzlaff = 6, Tom Schielke = 5, Tom Grewe = 4, Justin Friese = 2, Lucas Prietzel = 2 und Jonathan Große = 1.
Beim „Bester Spieler“ der Saison war die Entscheidung nicht ganz so einfach, denn es gab da mehrere gute „Kandidaten“. Letztendlich wurde… „Bester Spieler“ 2012/13: Leon Tetzlaff
Herzlichen Glückwunsch Leon!

Bevor ich jetzt langsam zum Schluss komme, habe ich noch einen kleinen Hinweis auf eine allerletzte gemeinsame Veranstaltung mit den Jungs. Da wir noch ein wenig Geld aus der Mannschaftskasse durch den Auspuff jagen wollen, werden wir am Donnerstag (13.06.13) nach Spandau auf die Kartbahn fahren. Ich hoffe, dass wir alle unfallfrei wieder nach Hause kommen!!!??? Einen Bericht werdet Ihr aber zu dieser Veranstaltung von mir nicht mehr zu lesen bekommen (naja…mal sehen!?) (Ich hoffe und warte drauf! - Anmerkung der Redaktion!)

Ich verabschiede mich nun von der Mannschaft, den Eltern und Fans, dem Schiri, meinem Co-Trainer, allen Anderen und dem Mann im Hintergrund: Sven Sengebusch-Kähne. Er „verarbeitete“ meine Berichte/unsere Aktivitäten und sorgte dafür, dass ALLES auf der ganzen Welt zu lesen war/ist! Danke Sven! Ich weiß, ich habe Dich mit meinen „Schreibereien“ und deren Weiterverarbeitung oft genug „genervt“ aber jetzt hast Du es überstanden (vorläufig jedenfalls, denn es warten neue Berichte) :-) :-) :-)
Bevor ich es vergesse, natürlich auch ein Dankeschön an Helli den Platzwart (er sorgte immer für einen gut zu bespielenden Rasen, sauberen Kabinen und Duschen.) Danke Helli!

Nochmals vielen vielen Dank für Alles.
Wir hatten eine schöne (wenn auch nicht immer einfache) Zeit miteinander. Ich wünsche den Spielern viel Spaß und Erfolg in Ihrer Fußballkarriere und hoffe, den Einen oder Anderen später einmal bei den Großen zu sehen!!!??? Aber, ich wünsche Euch auch alles Gute für den bevorstehenden Schulwechsel und viel Erfolg beim lernen an den neuen Schulen!

Ach ja, eine Bemerkung habe ich noch:
Ich habe den Kindern versprochen, sollten sie irgendwann mal wieder so wie jetzt zusammen spielen, dann werde ich sie auch wieder trainieren :-) :-) :-)

Macht’s gut und Tschüss
Bernd

 

 

Gratulation zum 50. Geburtstag

Liebe Leser unserer Spielberichte,
ich möchte heute einen Bericht schreiben, der nicht unbedingt mit Punktspielen, Pokalspielen, Freundschaftsspielen usw. der D-Junioren der Spgem. Friesack/Pessin I zu tun hat aber trotzdem einen „Sonder-Bericht“ in den Termin- und Veranstaltungsplan unserer Jungs wert ist.
Obwohl… indirekt geht es auch um Fußball, denn es war der vergangene Dienstag (07.05.) und dienstags von 17:00 – 19:00 Uhr ist ja bekanntlich Training. Aber, der „Trainer“ war an diesem Dienstag nicht da, dass Training übernahm Alex der Co-Trainer und die Trainingszeit wurde ausnahmsweise mal auf 16:00 Uhr vorverlegt und (ausnahmsweise) ein wenig gekürzt…. Nach 90 Minuten „lockerem Training“ ging es (schon) unter die Dusche, denn ca. 18:00 Uhr waren wir bei unserem Trainer zu Hause zum Abendessen eingeladen. Er hatte Geburtstag und wir wollten Ihm natürlich die allerbesten Glückwünsche überbringen und… da er ja immer großen Wert auf Pünktlichkeit legt, wollten wir an diesem Tag natürlich „besonders pünktlich“ sein :-) :-) :-)
Also, wir waren Alle pünktlich!!!
Nach dem gratulieren, einem kleinen Ständchen und der Überreichung unserer Geschenke ging es auch schon direkt ans Essen. Mit Gegrilltem, Cola, Brause, „Wasser“ und selbstgemachtem Kartoffelsalat (der war lecker, aber Paul seine Oma macht ihn noch leckerer :-) :-) :-) ) waren die Energiespeicher schnell wieder aufgefüllt. Viel Zeit zum feiern blieb dann allerdings nicht. Am nächsten Tag war Schule und die ersten Eltern standen schon vorm Tor um uns abzuholen………………
BM.

So meine „lieben Kinder“, Eltern und natürlich auch der Co-Trainer:
Ich (als Trainer) möchte den Bericht gleichzeitig nutzen, um mich bei ALLEN für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke zu meinem 50. Geburtstag zu bedanken.

Danke an die Kinder
Danke an die Eltern
Danke an den Co-Trainer

Danke für ALLES
Bernd

 

Jahresabschlussfeier 15.12.2012

Endlich ist es gelungen, unsere „Feier“ wie geplant durchzuführen. Denn zweimal mussten wir wegen „unbekannter Termine Anderer“ zurück stecken bzw. verschieben. Naja was soll’s, jetzt ist es geschafft. Geplant war diese Veranstaltung in der Sporthalle in Paulienenaue nicht unbedingt als ruhige Weihnachtsfeier, sondern vielmehr als sportliche Mit-Mach-Veranstaltung, bei dem natürlich der Fußball im Mittelpunkt stand. Allerdings sollten nicht nur die Kinder zeigen was sie können, sondern gefragt waren auch die Eltern/Großeltern/Geschwister usw. Wir wollten als Trainerteam einfach mal demonstrieren, was ihre Kinder in so einer oder zwei Übungstunden „alles über sich ergehen lassen müssen“ (die Trainer natürlich auch) um das Fußballspielen zu erlernen. In einer gemeinsamen „Trainingseinheit“ konnten nämlich ALLE zeigen wie beweglich die müden Knochen am Sonnabendmorgen (ab 10:00 Uhr) noch/schon sind.

Hier der Tagesplan mal in Kurzform:
10:00-11:00 Uhr: Vorstellen und Durchführung einer gemeinsamen „Trainingseinheit“ mit und für ALLE (Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister…)
11.00-12:00 Uhr: Erster Teil Spielrunde/Turnier mit 4 Mannschaften (Weiblich, Männlich, Kinder, Mix)
12:00-13:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen, Zwischenauswertung der Saison, Besprechung Termine, Auszeichnung zum „Spieler des Monats“
13:00-14:00 Uhr: Zweiter Teil Spielrunde/Turnier, Auswertung
Nach 14:00 Uhr : Aufräumen/Ende

In Absprache mit den Eltern war die Veranstaltung als „Mitbring-Party“ organisiert (wenn jeder etwas mitbringt, dann ist für jeden etwas da). Wir hatten Nudeln, Pizza, Kuchen, Süßigkeiten und viele Getränke. Ich möchte mich an dieser Stelle bei ALLEN für die zahlreichen „Mitbringsel“ bedanken. Es ist schön, dass Ihr die Mannschaft so tatkräftig unterstützt. Danke, Danke, Danke.

Zum Schluss möchte ich noch einen einzelnen Programmpunkt herausheben: Die Wahl zum Spieler des Monats.
Aufgrund seiner tollen Trainings-/Spieleinstellung und Entwicklung und wegen seiner guten Leistungen in den letzten Punktspielen (mit Torerfolgen) wurde der Spieler des Monats: Patrick Gericke
Herzlichen Glückwunsch Patrick.

Das war nun die letzte Veranstaltung der D-Junioren von der Spgem. Friesack/Pessin I und wenn nichts Außergewöhnliches mehr passiert somit auch mein letzter Bericht für 2012. Ich wünsche ALLEN ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr. Außerdem hoffen wir als Trainerteam weiterhin auf EURE großzügige Unterstützung bei/in allen Belangen der Mannschaft, denn ihr ALLE seid ein Teil davon und gemeinsam haben wir in 2013 so einiges vor.

Ach…einen habe ich noch…
Bei der großen Vereinsweihnachtsfeier am Abend in Pessin wurde euer Trainer mit dem Titel „Trainer des Jahres 2012" ausgezeichnet.
PS.: Danke, tolle Ehrung für mich aber ich denke, ihr habt ALLE einen sehr großen Anteil daran.

So jetzt aber… ich habe fertig… wirklich!!!???

Frohe Weihnachten

Bernd Mösenthin

 

Trainingslager 30.09.2012 - 04.10.2012 in Klietz

Nach einem tollen Saisonstart mit vier gewonnen Spielen (Liga, erste Pokalrunde) und kurzfristiger Tabellen- führung in der Staffel, kam dann doch der plötzliche Leistungs- oder wohl besser Einstellungseinbruch. Die letzten beiden Spiele (Liga, zweite Pokalrunde) wurden verloren und auch die Tabellenführung in der Staffel leichtsinnig verspielt. Da kamen die Ferien, die Spielpause und das Trainingslager (TL) gerade recht, um einiges an Leistungs- und Einstellungsbereitschaft wieder her zu stellen. Vor allem das geplante TL vom 30.09.2012 - 04.10.2012, wie schon im vergangenen Jahr wieder in Klietz durchgeführt, sollte einiges „gerade biegen“.
In diesem Jahr wurde das TL im Rahmen der Spgem Friesack/Pessin I. und II. organisiert. Da wir zwei spiel- fähige Mannschaften im Spielbetrieb haben, hofften wir im Vorfeld natürlich auf eine „große“ Teilnehmerzahl beider Mannschaften. Schade, dass letztendlich nur der Trainer und zwei Spieler aus der Spgem. II am TL teilgenommen haben (gerade die Jungs aus der Spgem. II sind ja in dieser Saison nicht gerade vom Erfolg verwöhnt). Positiv allerdings war die Teilnahme der kompletten Mannschaft der Spgem. I. Vielleicht wollen sich die Jungs ja doch wieder, wie sagt man so schön, „an den Haaren aus den Sumpf ziehen“!!!
Bericht von Bernd Mösenthin

Sonntag der 30.09.2012

Begonnen wurde das TL mit einem Freundschaftsspiel um 14:00 Uhr in Schollene gegen Groß Wudicke (Spielbericht + Bilder extra).
Nach dem Spiel wurde gemeinsam gegrillt und dann ging es direkt weiter nach Klietz. So gegen 17:00 Uhr landeten die Spieler, Trainer und einige Eltern im Schullandheim.
Die Zimmer wurden eingeteilt, die Betten mussten bezogen und die Sachen in die Schränke geräumt werden. Natürlich brauchen wir die Hilfe der Eltern hierfür inzwischen nicht mehr. Die durften sich vorher von ihren Kindern ordentlich verabschieden und wieder nach Hause fahren.
Um 18:00 Uhr gab es Abendbrot. Nach einem gemeinsamen lockerem „Tischgebet“ wurde (ausgiebig) gespeist. Den restlichen Abend verbrachte dann jeder für sich irgendwo im Haus, meistens aber im Spiel- und Beschäftigungsraum oben unter dem Dach.
Nachtruhe wurde auf 22:00 Uhr angesetzt. Spätestens dann sollten alle Kinder in ihrem eigenem Zimmer sein. Im Großen und Ganzen hat das ganz gut geklappt, wir kamen am ersten Abend jedenfalls ohne zusätzliche Trainingseinheiten nach 22:00 Uhr aus.
Ist doch schon mal ein guter Anfang…oder !!!???

Montag, der 01.10.2012

Wecken 07:00 Uhr mit anschließendem Frühsport bei wunderbarem Herbstwetter im Wald. Einige hatten zwar ziemlich kleine Augen aber nach einem 30minütigem Waldlauf waren ALLE hellwach und freuten sich auf das Frühstück um 08:00 Uhr. Bis um 10:00 Uhr konnte dann jeder das erledigen, was man so am „frühen“ Morgen erledigen muss!!!
Von 10.00-12.00 gab es die zweite Trainingseinheit (TE). Da wir ein dreier Trainerteam waren, konnten wir die große Gruppe schön in drei kleine Gruppen aufteilen und so ein gezieltes und intensives Training durchführen.
1. Gruppe = Spezielles Training, z.B. Kopfball
2. Gruppe = Minispielfeld, Übungen in Spielform
3. Gruppe = Torwarttraining
In der Zeit zwischen 12:00 und 15:00 Uhr war Mittag (gegessen wurde natürlich erst nach dem „Tischgebet“), Ausruhen, Freizeit im Jugendclub oder was auch immer.
…naja, mit shoppen ist es in Klietz nicht mehr so doll. Schlecker hat nämlich geschlossen. Aber… der kleine Laden nebenan ist ja auch noch da und dort gibt es natürlich auch viele „heißbegehrte und seltene Sachen“. :-) :-) :-)
Ab 15:00 – 17:30 Uhr wurde die dritte und längste TE durchgeführt. Der Ablauf war ähnlich wie am Vormittag, nur die Gruppen wurden getauscht.
Nach Trainingsende = Duschen, Abendbrot (Tischgebet nicht vergessen), Tagesauswertung und Freizeit bis 22:00 Uhr. Die Nachtruhe wurde zumindest soweit eingehalten, dass wir wieder ohne zusätzliche TE nach 22:00 Uhr auskamen.

Dienstag, der 02.10.2012

Der Tagesablauf ist gleich wie Montag, nur der Trainingsinhalt der zweiten TE von 10-12 Uhr wurde anders gestaltet.
Diesmal stand „Kraftausdauer“ auf dem Programm. Im Wald gibt es zwei „wunderschöne“ Sandberge (den sogenannten Berg 1 und Berg 2). Berg 1 kennen wir schon. Aber der Berg 2 wird von den einheimischen Sportlern gehasst (er ist nämlich größer und steiler) und deshalb wollten wir ihn auch mal kennen lernen. Unsere gesamte Gruppe, auch die Trainer, hatten jedenfalls „Spaß“ an dieser TE und ob sie den Berg nun hassen… na fragt doch die Kinder selber mal!!!???
12:00-15:00 Uhr Mittag, Ausruhen, Freizeit.
Die lange dritte TE ab 15:00 Uhr begann mit einem kleinen Erwärmungsspiel auf dem Großfeld. Danach wollten wir uns wieder in 3 Gruppen teilen.
Die Trainingsdisziplin und -einstellung war jedoch so miserabel, dass wir das Training unterbrechen mussten (und das trotzt anstrengendem Vormittagstrainings). Nach einer Pause und einem „ordentlichen Donnerwetter“ versuchten wir es erneut. Diesmal klappte es besser und wir beschlossen uns nicht zu teilen und die TE in gemeinsamer Spielform zu beenden. So gegen 17:30 Uhr waren dann ALLE wirklich „platt“ (Berg 2 vom Vormittag lässt grüßen). Einige schlichen im wahrsten Sinne des Wortes auf allen Vieren vom Platz. Ich glaube, die Trainer waren auch kurz davor. So stelle ich mir jedenfalls das Ende einer TE vor. Jeder geht bis an seine Grenzen und manch einer auch darüber hinaus…, nur dann könnt ihr besser werden.
Tolle Einstellung Jungs, vor allem im zweiten Teil der TE am Nachmittag.
Bei der Tagesauswertung am Abend wurde dann noch der Pokal zum „Spieler des Monats“ September vergeben. Den Pokal verdient hat sich: Justin Friese! Mannschaft und Trainer waren sich wieder mal fasst einig, dass sich Justin auf Grund seiner sehr guten Disziplin und Einstellung den Pokal in diesem Monat verdient hat.

Mittwoch, der 03.10.2012

Eigentlich ist Feiertag. Da wir aber nicht zum feiern ins TL gefahren sind, begannen wir wie jeden Tag: Wecken, Frühsport, Frühstück… und das ganze „Prozedere“.
Ab 10:00 Uhr und bis kurz vor Mittag führten wir noch eine lockere TE durch. Thema: Spieleröffnung aus dem Einwurf, natürlich bis zum Torabschluss.
Als dritte TE am Nachmittag hatten wir ein Freundschaftsspiel organisiert und deshalb forderten wir von den Kindern nicht alles und beendeten das Vormittagstraining pünktlich. Mittag und Mittagspause wie immer.
Um 14:00 Uhr spielten die Klietzer Männer noch ein Pokalspiel. Wer wollte konnte zu sehen. Einige sahen zu. Andere meinten, sie müssten nicht zu sehen. Aber das sie das Pokalspiel dann massiv störten, ist dann wohl der Gipfel der Frechheit (es wurde z.B. ein Ball aus dem oberen Dachfenster des Schullandheimes direkt ins Spiel geworfen). Eine kleine Disziplinarstrafe folgte direkt im Spiel am Nachmittag (Spielpause). Ich denke, die kurze Bedenkzeit tat gerade diesem Spieler mal ganz gut.
So gegen 15:40 Uhr mussten wir uns auf unser Spiel vorbereiten. Wir spielten in Klietz gegen die Spgem. Schönhausen/Klietz und Anstoß dazu war um 16:30 Uhr (Spielbericht + Bilder extra). Da das Spiel, das Duschen und Umziehen etwas länger dauerte, konnten wir erst weit nach 18:00 Uhr Abendbrot essen. Für unsere netten Küchenfrauen war das kein Problem, auch wenn sie dadurch etwas länger Arbeiten mussten.
Am Abend stand zum Abschluss die gemeinsame Auswertung des Freundschaftsspiels bzw. auch des gesamten TL auf dem Programm.
Nach 22:00 Uhr sollte eigentlich Nachtruhe sein. Da es aber der letzte Abend war, wollten die Jungs noch eine Abschlussparty durchführen……naja, eigentlich!!!??? Als (fasst) Alle in ihren Zimmern und auch schon in den Betten lagen, vielen irgendwie die Augen zu und die „big Abschlussparty“ wurde komplett verschlafen.
Woran mag das wohl wieder gelegen haben???

Donnerstag, der 04.10.2012

07:00 Uhr wecken. Am letzten Tag machten wir dann doch keinen Frühsport mehr. Stattdessen: Betten abziehen, Sachen einpacken, Zimmer sauber machen und 08:00 Uhr Frühstück. Kurz danach kamen die ersten Eltern an um die/ihre/unsere Kinder wieder heile nach Hause zu bringen. Denn unsere Transportkapazität wurde im laufe des TL sehr stark dezimiert. Aber das ist eine andere Geschichte, die ihr in der MAZ (12.10.2012) im Kriminalitätsbericht, nachlesen könnt.

Nun noch ein paar Worte zum Schluss:

Es waren wieder klasse Bedingungen und wunderbares Herbstwetter.
Wir sind zu einem Zeitpunkt ins TL gefahren, als die Mannschaft gerade einen kleinen sportlichen (oder doch mehr psychologischen) Tiefpunkt hatte.
Ich denke und hoffe, wir konnten in den vier Tagen in Klietz ein bisschen wieder was „richten“ und IHR als Mannschaft geht mit neuem Elan und neuer Einstellung zurück in die Punktspielsaison.

Als letztes noch ein herzliches Dankeschön an:

  • Stefan Kertz, dem Leiter des Schullandheimes in Klietz
  • Den Küchenfrauen, die wegen uns manchmal etwas später nach Hause konnten. Sorry liebe Küchenfrauen, aber ihr hattet doch auch euren Spaß…oder??? (Tischgebet).
  • Ein großes Dankeschön auch an meine beiden Trainerkollegen Alexander Friese und Marcel Standtke. Ohne Eure tatkräftige Unterstützung wäre sicherlich Vieles anders gelaufen.
  • Danke natürlich auch an alle Kinder. In vielen TE habt Ihr super mitgemacht.

Am TL teilnehmende Personen:

Die Trainer: Bernd Mösenthin, Alexander Friese, Marcel Standtke
Die Spieler: Paul Moos, Jonathan Große, Justin Friese, Tom Schielke, Maximilian Zierath, Tom Grewe, Danny Tetzlaff, Patrick Gericke, Paul Huhnke, Florian Christoph, Hannes Zimmermann, Fritz Warncke, Leon Tetzlaff

 

Allgemein