Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Verein Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

Kienberger SV II : Pessin II (13.04.2008)

 

Ergebnis

Kienberger SV II : Pessin II - 1 : 4 (1:2)

Tore

0:1 (2.) Tobias Behrend, 1:1 (10.), 1:2 (31.) Tobias Behrend, 1:3 (64.) Martin Krause, 1:4 (65.) Jens Statzkowski

Spielbericht von Deltef Krüger

Die Zweite geht zum vierten Mal in Folge ungeschlagen vom Platz
Nicht nur die Bayern gewinnen mit 10 Mann, auch Pessin II schafft das. Nach vielen kurzfristigen Absagen, blieben nur 10 Pessiner übrig, die das fällige Punktspiel gegen Kienberg II bestritten. So sollte die Siegesserie der Pessiner aber nicht enden und sie spielten taktisch recht gut.
Kienberg war in Hälfte 1 die bessere Mannschaft , aber aus ihren Möglichkeiten sprang nur der zwischenzeitliche Ausgleich in der 10. Minute heraus .Die Pessiner zogen sich bei Ballverlust geschlossen in die eigene Hälfte zurück und warteten auf Kontermöglichkeiten . So nutzte der schnelle Tobias Behrend schon in der 2. Minute seine Möglichkeit zum 0:1 . So richtig klar kamen die Kienberger mit der Pessiner Spielweise nicht und Tobias Behrend nutzte wiederum seine Schnelligkeit in der 31. Minute zur erneuten Führung. Diese Führung nahmen die Pessiner mit in die Pause, die auch notwendig war.
In der 2. Hälfte dachte man, dass Kienberg einen Sturmlauf starten würde. Ihre Angriffe verpufften jedoch überhastet und unkontrolliert, etwas Unvermögen der Kienberger war auch dabei. Gelegentliche Konter der Pessiner wurden meist mit Fouls gebremst und Martin Krause konnte in der 64. Minute einen 20 Meter Freistoß zur 3:1 Führung versenken. Den Sack machte dann eine Minute später Jens Statzkowski mit einen sehenswerten 19 Meter Schuss in den linken Dreiangel (1:4) zu. Die restlichen Minuten kam Pessin immer seltener aus ihrer Hälfte und die Kienberger scheiterten weiter an ihrem miserablen Spiel und wenn es dann mal gefährlich wurde glänzte dann noch der Pessiner Torwart.
Ein verdienter Sieg der Pessiner die aufopferungsvoll kämpften und somit den 11 Mann ersetzten. So bleibt die Siegesserie erhalten und die schwache erste Halbserie gerät in Vergessenheit.

Es spielten für Blau-Weiß

Andre Kerkow, David Schönfeld, Florian Tietz, Mike Liniek, Christian Krüger (Cap.), Ronny Böse, Martin Krause, Tobias Behrend, Robert Gutsche, Jens Statzkowski

Zurück

Das 1:3 sollte das Ergebnis für dieses Foulspiel von Kienberg werden. (Fotos: Sengebusch)

Weiter

Zurück

Abgezogen und da war es das vierte Tor für die Blau-Weißen, viel passierte in diesem Spiel danach nicht mehr (Fotos: Sengebusch)

Weiter

Allgemein