Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Girl Power Kegeln Verein Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

SG Saarmund 1954 : Pessin (15.03.2009)

 

Ergebnis

SG Saarmund 1954 : Pessin - 2 : 0 (1:0)

Tore

1:0 (36.), 2:0 (79.)

Kommentar zum Spiel

Saarmunds Glücksmoment Nummer 1

Das Elend geht weiter!
Ein Sieg heute wäre genauso wie Sonnenschein in Saarmund alles andere als eine Überraschung gewesen, schließlich galt es bei wechselhaften Wetter mit Blick auf das Vorrundenspiel heute nicht wieder sein Gesicht zu verlieren. Dieses einfache Ziel hat Pessin heute klar erreicht und denn Sie wurden nicht, wie von Saarmunder Fansseite am Spielfeldrand lautstark gefordert, wieder zweistellig in Kabine geschickt. Nur mit dem erzielten Ergebnis sollte man sich aus Pessiner Sicht nicht zu frieden geben, vor allen beim Blick auf die Spiele mit Beteiligung der unmittelbaren Tabellennachbarn. Jungs euch schwimmen langsam aber sicher die Fälle davon. Das Spiel begann wie das Wetter war: wechselhaft! Die Blau-Weißen konnten gut mit dem Saarmunder Spiel mithalten und dies frühzeitig und zum Teil auch recht erfolgreich stören und im Saarmunder Strafraum auftauchen. Das Pessiner Spiel sah von Beginn an alles andere als ein Wiederholung des Vorrundenspieles aus und ließ auch ein wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn zu. Dies sollte sich mit zu nehmender Spielzeit jedoch ändern. Über beide Spielhälften betrachtet waren die Gastgeber die bessere Mannschaft und verdiente Sieger, man müsste mit Blindheit geschlagen sein um anderes zu behaupten. Nur unterm Wert musste sich Pessin auch nicht verkaufen, denn schließlich standen sie heute auf der Seite der Glückbeschenken, denn nur so kann man das oft glücklose Spiel der Saarmunder im Pessiner Strafraum begründen. Wenigstens ein Tor seitens Pessin war im Rahmen des Möglichen und Machbaren gewesen, nur wurden diese Chancen leider mal wieder nicht verwertet. Wo man in der ersten Halbzeit noch Hoffnung auf einen Punktgewinn seitens der Blau-Weißen hatte, sah man in der zweiten Halbzeit das typische Pessiner Spiel. Hinten ist man bemüht nichts anbrennen zu lassen und in Richtung gegnerisches Tor fehlen einfach die Ideen.
Ein abschließendes Wort noch zu unseren heutigen Jungs in gelb/schwarz, ihr wart in euer Spielführung launisch wie eine Horde kleiner Mädchen. Entweder ihr pfeift konsequent und kleinlich oder ihr lasst das Spiel sein Spiel nehmen, heute habt ihr teilweise mehr Unruhe und Härte ins Spiel gebracht als nötig.

 

Zurück

Pessin sollte einfach kein Glück haben!

Weiter

Pressekommentar der Potsdamer Neuesten Nachrichten

So sieht die PNN den Spieltag

 

Allgemein