Blau-Weiß-Archiv

Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Girl Power Kegeln Verein Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

Pessin II : SV Germania 90 Berge (05.04.2009)

 

Ergebnis

Pessin II : SV Germania 90 Berge - 1 : 3 (0:0)

Tore

0:1 (52.), 0:2 (60.), 1:2 (67.) Kevin Grimm, 1:3 (79.)

Spielbericht

Einmal wart er überwunden, mehr blau-weißes Glück gab es nicht!

Das heutige Punktspiel gegen den Ortsnachbarn aus Berge stand unter guten Vorzeichen bis auf den verletzten Krüß, waren alle an Bord. So entwickelte sich eine überlegene Pessiner Spielweise, die nur durch ein Tor gekrönt werden konnte. Gute Kombinationen und eine schnelles Spiel in des Gegners Hälfte endeten meist am gegnerischen Strafraum, dort standen die Gäste recht sicher. Ein paar Pessiner Schüsse aus der zweiten Reihe, stellten den Gästekeeper vor keine Probleme. Ab ca. 33 Minute konnte sich Berge den Pessiner Druck erwehren und kreuzten vor dem Pessiner Tor gefährlicher auf als umgedreht. Es entstanden einige brenzliche Situationen, die eine Gästeführung bringen konnte. So gingen beide Teams in die Pause.
Zweite Hälfte blieb Berge dann gleichwertig im Spielaufbau, aber gefährlicher im Angriff. Dann passierte es in der 52. Minute als ein Abstaubertor die Gäste in Führung brachte. Selbst gleich im Gegenzug war der Ausgleich durch Mario Radke möglich, doch der Gästekeeper hielt glänzend. Ein abwechslungsreiches Spiel beider Mannschaften, doch wie auch in der 52.Minute war Berge in der 60. Minute entschlossener im Strafraum und somit ein weiteres Tor für den Gast. Es dauerte bis zur 67. Minute bis Kevin Grimm den Anschlusstreffer erzielte und der Ausgleich hing in der Luft. Als der Gastkeeper seinen eigenen Fehler durch einen Schuss von Mario Radke mit einer Glanzparade wieder wettmachte, war der Ausgleich wieder hin. Dann ein Freistoß in der 79. Minute für Berge 20 Meter vorm Pessiner Tor und die 1:3 Heimniederlage war perfekt. Mit ein bisschen mehr Aggressivität der Pessiner im Angriff und ein Punkt wäre mehr als drin gewesen.
Das Nachbarschaftsduell war recht fair, wo auch der Schiedsrichter aus Perwenitz großen Anteil hatte. Er hatte seine Linienrichter und war selbst ständig unterwegs und konnte seine Entscheidungen somit auch regelgerecht fällen. Da sollten einige Schiris in der Vergangenheit, sich an die eigene Nase fassen, dann wäre weniger Ärger da gewesen.
(Detlef Krüger)

 

Es spielten für Blau-Weiß

Christian Schulz, David Schönfeld, Maik Liniek (62. Chris Lohrmann), Mario Radke, David Baumgarth, Kevin Grimm, Sven Schielke, Ronny Böse, Roland Stephan (67. Romano Gans), Victor Franz (71. Marcel Strobe), Toni Stahnisch

Zurück

Wie definiert man Glück? Eine Standpunktentscheidung!

Weiter

Zurück

Dann zeigte sich mal wieder, dass selbst in der niedrigsten Liga mach einen der Erfolg in Kopf steigt und als Arroganz wieder hervortritt.

Weiter

Letzte Änderung am Montag, 17. April 2017 um 20:21:18 Uhr.

Allgemein