Blau-Weiß-Archiv

Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Girl Power Kegeln Verein Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

SV Germania 90 Berge : Pessin II (05.10.2008)

 

Ergebnis

SV Germania 90 Berge : Pessin II - 4 : 0 (2:0)

Tore

1:0 (20.), 2:0 (44.), 3:0, 4:0

Spielbericht

Dieses Auswärtsspiel in Berge stand unter schlechten Vorzeichen. Es fehlten zu diesem Spitzenspiel 4 Stammspieler der Mannschaft. Zudem fehlte noch ein Torwart, der unbedingt zur Ersten Mannschaft als Reservemann mitfahren musste. Das sah man als Zweite, durch die schlechte Tabellensituation der Ersten, trotzdem ein.
So begann Berge spielbestimmend mit Windunterstützung und der sonst als Verteidiger spielende Pessiner Torwart Maik Liniek hielt teilweise hervorragend. Aber in der 20 Minute sah er einen 18 Meter Schuss zu spät und der Ball rutschte unter ihm noch durch. 1:0 für Berge, doch im weiteren  Verlauf hatte Victor Franz zwei Kontermöglichkeiten alleine vorm gegnerischen Torwart den Ausgleich und sogar die Führung zu erzielen. Beide Möglichkeiten wurden übers Tor geballert (clever wär’s gewesen zu schauen, wo der Torwart steht und dann den Ball einzuschieben). In der 35.Minute verletzte sich Robert Gutsche und der einzige Wechselspieler Christian Henfling kam schon frühzeitig zum Einsatz. In der 44. Minute gab einen Freistoss für Berge von der Strafraumgrenze und auf Grund der Unerfahrenheit des Aushilfskeepers stand es anschließend 2:0 für Berge.
Zweite Hälfte war dann Pessin besser und gleich zum Anfang kassierte der Pessiner Sven Schielke eine gelbe Karte, weil er einen unnötigen Satz zum schwach agierenden Schiri sagte und dieser dann überreagierte. Der Schiedsrichter brauchte keine Linienrichter, doch seine Laufwege bewegten sich meist um den Mittelkreis, wo er dann alles sah, Kompliment. Der gleiche Pessiner Spieler foulte dann einen Berger, wofür es dann auch berechtigt Gelb gab und somit Rot folgen musste. Mit 10 Spielern folgten dann noch die Tore 3 und 4 für Berge und  die Gastgeber gewannen das Spiel somit auch verdient. Aber, das eine oder andere Tor war zwar zuviel, doch bleibt für Pessin der Trost, wenn alle an Bord sind wären die Punkte nicht in Berge geblieben.
(Detlef Krüger)

Es spielten für Blau-Weiß

Maik Liniek, David Schönfeld, Christian Krüger, Sven Schielke, Marcel Strobe, Romano Gans, Matthias Götsch, Mirko Fritsche, Kevin Baltrun, Victor Franz, Robert Gutsche (35.Christian Henfling)

Zurück

Die Heimmannschaft und ihre Erfolge und Pessins verzweifelte Versuche!

Weiter

Letzte Änderung am Montag, 17. April 2017 um 20:20:34 Uhr.

Allgemein