Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Girl Power Kegeln Verein Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

Pessin II : Kienberger SV II (10.05.2009)

 

Ergebnis

Pessin II : Kienberger SV II - 4 : 2 (1:0)

Tore

1:0 (16.) Maik Liniek, 1:1 (57.), 2:1 (66.) Ronny Böse, 2:2 (78.), 3:2 , 4:2 (79./86.) Toni Stahnisch

Spielbericht

Damit war der erste Heimsieg der Rückrunde perfekt

Endlich der erste Heimsieg 2009 !!
Dabei sah das gar nicht so aus. Pessin hatte in der Ersten Hälfte zwar mehr vom Spiel, jedoch war meist an der Kienberger Strafraumgrenze Schluss. Die erste Großmöglichkeit bot sich in der 16. Minute, als Maik Liniek einen 20 Meter Freistoß auf das Kienberger Tor zirkelte und dessen Schuss vom Keeper ins Netz fand. Diese Führung war zu diesem Zeitpunkt zwar überraschend, doch durch das Pessiner bemühen nicht unverdient. Die Kienberger bäumten sich danach gar nicht so richtig auf. Sie hatten zwar einige kleine Möglichkeiten, doch mit diesen Versuchen war der Pessiner Keeper Christian Schulz nicht aus der Ruhe zu bringen. So blieb es dann bis zur Pause bei diesem 1:0.
Zweite Hälfte dagegen, legten die Kienberger so richtig los. Gleich in der 50. Minute kam dem Pessiner Keeper das Schwitzen, als er all sein Können zeigen musste um den Ausgleich zu verhindern. Der Pessiner Marcel Strobe hatte zwar im Gegenzug die Gelegenheit zu erhöhen. Doch mussten die Pessiner zusehen, wie Kienberg aus Nahdistanz in der 57. Minute zum Ausgleich einschob. Von da an war Pessin wieder überlegen und konnten in der 66. Minute durch Ronny Böse wieder in Führung gehen. Was dann Kienberg wieder veranlasste stärker zu werden und prompt in der 78. Minute der erneute Ausgleich. Jetzt boten sich auf beiden Seiten Möglichkeiten die jeweilige Führung zu erringen, doch der Glücklichere war Toni Stahnisch. Er erzielte die dritte Pessiner Führung in der 79. Minute. Als Toni durch einen Alleingang in der 86. Minute die 4:2 Führung erzielte, war der Kienberger Bann gebrochen. Es hätte noch das ein oder andere Pessiner Tor fallen können, doch das wäre des Guten zuviel gewesen, denn Kienberg war in der zweiten Hälfte nicht so schlecht. Schiedsrichter Peter Liehr hatte mit dem Spiel keine Mühe und pfiff in der 90+2 zum ersten Pessiner Sieg 2009 ab.
(Detlef Krüger)

 

Es spielten für Blau-Weiß

Christian Schulz, Mario Radke, Maik Liniek, Thomas Kindler, Romano Gans, Christian Krüger, Toni Stahnisch, Mirko Fritsche, Marcel Strobe, Andre Schulz (80. D. Reske), Ronny Böse

Zurück

Weiter

Letzte Änderung am Montag, 26. Februar 2018 um 18:05:02 Uhr.

Allgemein