Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Girl Power Kegeln Verein Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

Bredower SV 47 : Pessin II (17.05.2009)

 

Ergebnis

Bredower SV 47 : Pessin II - 6 : 2 (1:0)

Tore

1:0 (38.), 2:0 (46.), 3:0 (65.), 4:0 (71.), 5:0 (75.), 5:1 Andre Schulz, 6:1 (88.), 6:2 (90.) Dennis Schmidt

Spielbericht

Ein laues Lüftchen!

Das heutige Punktspiel war heute nicht so erfolgreich. Wir wussten das ein starker Gegner auf uns wartet und begannen dementsprechend defensiv. Bredow war somit in der ersten Hälfte spielerisch die bessere Mannschaft. Doch da sie meist durch die Mitte kamen, wurden die Blau-Weißen in der Abwehr selten gefordert. Erst in der 20. Minute musste der Pessiner Torhüter Christian Schulz nach einen Bredower Eckball mehrmals gut reagieren, um einen Gegentreffer zu verhindern. In der 28. Minute musste verletzt der Pessiner Libero David Schönfeld ausgewechselt werden und durch die Umstellung in der Abwehr stand das Pessiner Bollwerk nicht mehr so sicher. Pessin hatte zwar mehrere Möglichkeiten auch in Führung zu gehen, doch waren die Schussversuche nur laue Lüftchen. Außer Maik Linieks Freistoß aus 19 Metern, der hätte genau in den rechten Winkel gepasst, im letzten Moment kam Bredows Torhüter angeflogen und lenkte diesen Schuss zur Ecke. So einen Ball hält nicht jeder Torhüter. Dann kam die 38. Minute mit einen Fehlpass in der Pessiner Abwehr und das nutzte Bredow sofort aus. Die auch verdiente Bredower Führung hielt auch bis zur Halbzeit.
Zweite Hälfte dann gleich mit Bredows ersten Angriff, das 2:0. Mit dieser Führung im Rücken war Bredow total überlegen. Sporadische Pessiner Angriffe sollten zunächst zur Resultatsverbesserung glücklos enden. Schüsse von Victor Franz (50., 70.) kamen nicht über die Torlinie. So erhöhte Bredow weiter bis auf 5:0 (65., 71., 75.). Bredows Konzentration lies nach und der eingewechselte Andre Schulz erzielte aus 14 Metern den verdienten Ehrentreffer. In der 81. Minute foulte Maik Liniek einen Bredower im eigenen Strafraum und der folgende Strafstoß bedeutete das 6:1 (88.). Pessin versuchte dann im letzten Angriff des Tages noch mal alles und Dennis Schmidt konnte diesen auch mit einen herrlichen Kopfballtor in der 90. Minute abschließen. 6:2 der Endstand, für Pessin zu hoch, doch verdient für Bredow. Der amtierende Schiedsrichter zeigte wieder mal eine gute Leistung. Jetzt hat Pessin zwei Wochenenden frei, so können Kräfte gesammelt werden, um für die letzten beiden Heimspiele gegen Paulinenaue/Hertefeld und Paaren fit zu sein.
(Detlef Krüger)

 

Es spielten für Blau-Weiß

Christian Schulz, David Schönfeld (28. Romano Gans), David Baumgarth, Mario Radke, Maik Liniek, Christian Krüger (69. Andreas Rautenberg), Toni Stahnisch, Dennis Schmidt, Mirko Fritsche, Marcel Strobe (61. Andre Schulz), Victor Franz

Zurück

Weiter

Letzte Änderung am Montag, 26. Februar 2018 um 18:05:06 Uhr.

Allgemein