Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Girl Power Kegeln Verein Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

C-Junioren - Hallensaison 2008/2009

20.12.2008 - Hallensaisonstart

Erfolgreich in die Hallensaison gestartet !
Am Samstag den 20.12.2008 fand in Falkensee eines von vier Vorrundenturnieren zur Hallenbestenermittlung der C- Junioren Mannschaften statt. Mit dabei waren der Werderaner FC, VFL Nauen, TSV Perwenitz, Fortuna Babelsberg, BG Falkensee, Dallgower SV und unsere Vertretung aus Pessin. Da leider die Mannschaftsstärke auf je zehn Spieler begrenzt war mussten sich einige unserer Jungs das Turnier von den Zuschauerrängen ansehen. Kräftig von Eltern und Fans angefeuert starteten die Kerls gleich mit einem 2:0 Sieg gegen den späteren zweitplatzierten des Turniers dem SV Dallgow. Im zweiten Spiel traf man dann auf eine echt begeisternd aufspielenden Perwenitzer Truppe. Trotzdem man 1:0 vorn lag musste man sich am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben. Ein eklatanter Fehler in der Defensive lud den Perwenitzer Angreifer regelrecht zum Ausgleich ein. Anschließend folgte das Spiel gegen BG Falkensee, eine drückende Überlegenheit konnte vom Blau-Weißen Team erst durch zwei Tore in der letzten Spielminute zum 2:0 Endstand gestaltet werden. Im vierten Match ging es dann gegen den Werderaner FC, die Vertretung aus der Landesklasse hatte bis zu diesem Zeitpunkt ebenso 7 Punkte auf ihrem Konto zu verzeichnen wie unsere Pessiner Jungs.
Nach einem Klasse Fight standen unsere Jungs nach den Zehn Spielminuten mit weiteren 3 Punkten schon mit einem Bein in der Endrunde. Man hatte einfach etwas mehr ins Spiel investiert, sich etwas mehr getraut, zügiger den Abschluss gesucht und so nicht unverdient den Favoriten mit 1:0 bezwungen. Die einzige Niederlage kassierten wir gegen unsere Kumpels aus der Funkstadt Nauen. Jede der Unaufmerksamkeiten in der Pessiner Hintermannschaft wurde von den VFL Akteuren sofort genutzt um Torgefahr aufzubauen. Und so führten die Nauener nach fünf Minuten bereits 2:0. Alle Bemühungen den Spieß noch umzudrehen scheiterten und man schaffte in der verbleibenden Spielzeit lediglich den Anschlusstreffer zum 2:1.
Diese Niederlage ließ einige Mannschaften wieder hoffen eventuell noch Chancen auf ein weiterkommen zu haben.
Diese Hoffnung zerstörten die Blau- Weißen Kerls mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg über Fortuna Babelsberg und dem daraus resultierenden Turniersieg. Als Zweitplazierter hat sich der Dallgower SV ebenso für die Endrunde am 11.01.09 qualifiziert.
Einiges von dem was dort in Falkensee geboten wurde lässt jetzt schon auf mehr bei dem Endrundenturnier der besten acht Mannschaften hoffen, jedoch muss man etwas kontinuierlicher werden.
(Olaf Hoffmann)

11.01.2009 - Endrunde Hallenbestenermittlung

Als Spieler waren für unsere Pessiner Mannschaft dieses Mal folgende Jungs am Start: Capitano Toni, Hannes, Steven, Bryan, Manu, Lukas, Stolli, Martin, Callie, Philipp und als Unterstützung am Spielfeldrand zusätzlich noch Baumi.

 

Es war uns vorher schon bekannt dass sich in unserer Gruppe einige Hammergegner tummeln und es alles andere als leicht werden würde bei diesem Turnier die Gruppenphase zu überstehen.
Es wurden aus zwei Gruppen a’ 4 Mannschaften jeweils die beiden Gruppenbesten ermittelt die dann überkreuz das Halbfinale spielen sollten

Gruppe A

  • SG Blau-Weiß Pessin ( Kreisliga)
  • SG Michendorf (Kreisliga)
  • SV Falkensee-Finkenkrug (Brandenburgliga)
  • SG Bornim (Landesklasse)

Gruppe B

  • Eintracht Friesack (Kreisklasse)
  • SV Dallgow 47 (Kreisklasse)
  • Turbine Potsdam 55 (Kreisklasse)
  • ESV Lok Elstal (Landesklasse)

Gruppenspiele

Das Eröffnungsspiel war auch gleichzeitig unser erstes Spiel gegen die Landesklassen-Truppe aus Bornim. In allen Belangen überlegen sicherten sich unsere Jungs hier mit einem 1:0 Sieg die ersten drei Punkte und hätten mit etwas mehr Konsequenz noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können.
Im nächsten Gruppenspiel standen wir der SG Michendorf gegenüber, unser Rivale aus der Kreisliga entpuppte sich als einer der schwersten Gegner in dieser Runde. Immer wieder setzten uns die Michendorfer stark unter Druck, schafften es jedoch nicht den Ball im Kasten von Hannes unterzubringen. Da wir es in den zehn Spielminuten es ebenfalls nicht schafften den gegnerischen Keeper zu überwinden, ging dieses Spiel mit etwas Glück für uns 0:0 aus. Trotzdem war das ein Klasse Kampf den die Jungs dort zeigten.
Das letzte Spiel in der Gruppenphase war das Spiel gegen FF. Das erste Mal standen die Jungs einer Mannschaft aus der Brandenburgliga gegenüber und hatten anfangs großen Respekt vor der körperlichen Überlegenheit der Gartenstädter. Unsere Jungs versuchten die FF-Truppe zu überraschen, in dem sie sehr schnell und direkt spielten und schafften es so auch mit 1:0 in Führung zu gehen. Eine Unaufmerksamkeit nach einer Ecke brachte das ersehnte Ausgleichstor für die Falkenseer. Geschockt von diesem Treffer verloren die Blau-Weißen kurzzeitig den Faden und man musste stark kämpfen um nicht sogar in Rückstand zu geraten. Die letzten drei Spielminuten gehörten dann aber wieder den Pessiner Soccern, zwei sehenswerte Tore sorgten in dieser Phase für den 3:1 Entstand aus Sicht der Pessiner.
Mit diesem Ergebnis hatte man den Gruppensieg erreicht und war eigentlich schon weiter gekommen, wie man vorher vermuten konnte.

Halbfinale

Als zweiter der Gruppe A hatten sich die FF Jungs für das Halbfinale qualifiziert. In der Gruppe B waren es die Mannschaften aus Elstal und Friesack die das Halbfinale erreichten. Die Paarungen im Halbfinale waren dann Elstal gegen FF und Friesack gegen unsere Jungs.
Das Spiel gegen Friesack war an Spannung kaum zu überbieten zumal eine kleine Besonderheit das Duell prägte, so standen in diesem Spiel sich die Zwillingsbrüder Marian und Pascal Stolle als Gegner auf dem Platz gegenüber, Marian bei der Eintracht und Pascal bei den Blau-Weißen. Da beide ausgezeichnete Fußballer sind entwickelten sich immer wieder sehenswerte Spielsituationen. Das Spiel bot fast alles, was man sich von einem Halbfinale verspricht Kampf, Kombinationen, Ehrgeiz und Torchancen, nur Tore fielen leider nicht. So kam es dann zum ersten 7 Meter schießen an diesen Tag und da hatten die Kicker der Eintracht das Glück für sich gepachtet und schoss uns heraus. Glückwünsche an dieser Stelle nochmals in die Fliederstadt.
Im zweiten Halbfinale hatten Elstaler die FF-Truppe geschlagen und standen ihrerseits mehr als verdient im Finale dieser Hallenbestenermittlung.

Spiel um Platz 3 mit Blau-Weiß

Für uns ging es anschließend um Platz drei und Gegner war wieder FF. Die hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen und wollten die Wiedergutmachung für das vergeigte Gruppenspiel.
Doch auch hier schafften es die Jungs den Sieg für Pessin einzufahren und sicherten mit diesem 2:1 ihren hervorragenden dritten Platz bei der Hallenbestenermittlung der Saison 08/09.

Finale

Den Turniersieg holten sich nicht unverdient die Kicker der Lok-Elf aus Elstal und zweiter wurde die SG Eintracht Friesack die eine Führung im Finale leider noch abgeben mussten.
Beiden Teams besonderen Glückwunsch für ihre super Leistungen und Elstal natürlich viel Glück in Wiesenburg.

Danksagung

Dank noch mal an alle Pessiner Akteure die leider durch die Regulierung der Spieleranzahl zu Hause bleiben mussten, oder nur die Vorrunde spielen konnten.
PS: hat mal wieder mächtig Spaß gemacht mit euch, freuen uns schon auf die nächsten beiden Turniere
Gruß
Die Betreuer

(Text: Olaf Hoffmann)

Zurück

Weiter

Zurück

Weiter

24.01.2009 - Hallenturnier der Eintracht Friesack

Am Samstag nahmen wir am Hallenturnier der SG Eintracht Friesack teil und belegten bei unseren Kumpels aus der Fliederstadt die Plätze 2 und 4. Das bestens organisierte Turnier mit sieben Mannschaften, von denen jede gegen jeden antreten musste, hat allen Akteuren einen riesigen Spaß bereitet. Folgende Mannschaften waren am Start: Friesack I und II; Turbine Potsdam 55 I und II; Pessin I und II und Blau-Gelb Falkensee.
Die erste Mannschaft von Friesack dominierte klar das gesamt Turnier und wurde auch verdient Erster.
Unsere beiden Teams, die wir versuchten gleichstark aufzustellen, schlugen sich recht erfolgreich und fighteten um die anschließenden Platzierungen. Das Spiel gegeneinander war ein absolutes Kampfspiel und mit dem 2:2 Endstand war keine der Truppen zufrieden, da ein Sieg für jede den zweiten Platz hätte bedeuten können. Letztendlich hatten alle ihren Spaß an diesem Turniertag und Platz 2 und Platz 4 waren ja ein achtsames Ergebnis.
Glückwunsch und Dankeschön an die Eintracht und viel Erfolg in der Rückrunde.
(Olaf Hoffmann)

25.01.2009 - Hallenturnier des TSV Perwenitz

Zufrieden und Glücklich!

- Sie können zu Recht stolz auf Ihre Jungs sein!

Ein verdienter Turniersieg zum Ende der Hallensaison
Am heutigen Sonntag waren wir der Einladung des TSV Perwenitz 1950 in die Mehrzweckhalle nach Paaren/Glien gefolgt. Leider lag unser Capitano Toni auch heute noch mit seiner Grippe im Bett und konnte seiner Truppe nur vom Krankenbett aus die Daumen drücken.
Schöne Grüße und gute Besserung an dieser Stelle von Mannschaft und Betreuern.
Unsere Gruppe hatte es wieder in sich, so waren mit Perwenitz II, Elstal II und Brieselang starke Teams als unsere Gegner zu nennen. In Gruppe zwei waren der VfL Nauen, Perwenitz I, Dallgow und Blau-Gelb Falkensee I vertreten.
Gleich unser erstes Spiel führte uns gegen unseren Kreisliga-Rivalen aus Elstal. In einem packenden Spiel wurden die Jungs vom Eisenbahner Verein mit 2:1 bezwungen, wobei zwei Klasse Tore von Manu und Steven für diesen Endstand sorgten.
Im zweiten Spiel tat sich das Team um Ersatzkapitän Robin etwas schwer, man tauchte zwar immer wieder vor dem Tor der Brieselanger auf, nur schaffte man es nicht den Ball über die Linie zu bringen. In der letzten Minute war es erneut Steven, der den Ball mit einem gewaltigen Hammer von der Mittellinie platziert im Gehäuse der Grün-Weißen unterbrachte. Ein schwer erkämpfter, glücklicher aber dennoch verdienter Sieg stieß die Tür zum Halbfinale schon ein gewaltiges Stück auf. Im letzten Gruppenspiel traf man auf die noch junge und schon angeschlagene Mannschaft vom TSV II. Die zum Teil aus der D-Jugend nachgerückten jungen Spieler von Perwenitz/Schönwalde II kämpften tapfer und versuchten alles um unseren Jungs Paroli zu bieten, doch die körperlich Überlegenheit sowie das Plus an spielerischer Erfahrung unserer Jungs spiegelte sich im Endergebnis wieder. Tolle Treffer von Tom(2x), Martin, Paul und Manu sorgten für den 5:0 Endstand. So war der Gruppensieg mit 9:0 Punkten und 8:1 Toren der erste kleine Erfolg an diesem Tag.
Als Gruppenzweiter zog Brieselang ebenfalls ins Halbfinale ein.
In Gruppe 2 setzte sich die Vertretung aus der Brandenburgliga B-G Falkensee souverän vor dem VfL Nauen durch und zog mit diesem in die Runde der letzten Vier ein.
Das erste Halbfinale zwischen Brieselang und Falkensee konnte die Gartenstädter deutlich für sich entscheiden und standen so als erste Mannschaft für das Finale fest.
Nun mussten unsere Jungs ihre Aufgabe gegen den VfL angehen um ihrerseits ebenfalls den Schritt in das Finale zu machen.
Hatte man bei der Vorrunde zur Hallenbestenermittlung noch gegen die Funkstädter verloren, konnte man hier den Spieß umdrehen und zwar sehr deutlich. Schneller und präsenter agierten unsere Jungs und bestimmten jederzeit das Geschehen und den Spielverlauf. Nach dem 1:0 von Martin konnten sich auch Baumi (2:0) und Flo (3.0) sowie Markus (4:0) in die Reihe der Torschützen eintragen. Mit diesem 4:0 war das Ziel Finale erreicht und man einigte sich noch schnell darauf, dass das neue Ziel nun der Turniersieg sein sollte.
Wir wussten schon, dass uns im Finale eine Mannschaft gegenüber stehen würde, die mit allen Wassern gewaschen ist und einiges an Spielwitz mit sich bringt.
Trotz des Turniers am Vortag waren noch alle der Blau-Weißen in toller körperlicher Verfassung und waren sich ihrer Sache sicher, eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit in der einer für den anderen jederzeit bereit war alles zugeben. Dies war schon den ganzen Turniertag der Garant für die tollen Ergebnisse und sollte auch der Weg zum Turniersieg sein. Mit seinem ersten Treffer schockte Manu die Brandenburgliga Truppe gleich und versetzte ihnen kurz vor Schluss mit seinem zweiten Treffer endgültig den K.O.-Stoß. Nur ein kurzes Aufbäumen der Gartenstädter ließ ihre Spielklasse erahnen der Rest war Suppe.
Keine Gegenwehr, keine spielerischen Mittel nur drei klägliche Torschüsse in 10 Minuten Spielzeit waren zu wenig um unsere Mannschaft noch vom Podest zu schubsen.
Ein verdienter Turniersieg zum Ende der Hallensaison und strahlende Gesichter bei Jungs, Trainern und Eltern sowie ein toller Pokal für Interims Käpt’n Robin und Mannschaft waren ein Klasse Ausbeute für einen Sonntagvormittag.
(Olaf Hoffmann)

Na denn Jungs, nur für Euch:
Hut ab ihr Kerls, so stellen wir uns ne richtige Mannschaft vor.
Eure Betreuer

 

Zurück

Weiter

Zurück

Weiter

Zurück

Weiter

Letzte Änderung am Montag, 26. Februar 2018 um 18:05:59 Uhr.

Allgemein