Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Kegeln Verein Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

C-Junioren - Saison 2009/2010 (Spielberichte)

20.03.2010

 

Ergebnis

Pessin : SV Rot-Schwarz Neustadt - 1 : 0 (1:0)

Tore:

1:0 Philipp

Pessiner C-Junioren erfolgreich in die Rückrunde der Landesklasse Nord/West gestartet

Nach der langen Winterpause und zahlreichen Spielabsagen waren die Jungs heiß auf das erste Rückrundenspiel.
Mit Schwarz-Rot Neustadt traf man auf einen altbekannten Gegner, den man im Hinspiel mit 5:0 besiegte. So leicht sollte es diesmal nicht werden. Schwarz-Rot Neustadt war von Anfang an ein hartnäckiger Gegner.
Die Pessiner C-Junioren hatten sich aber ebenfalls vorgenommen, von Beginn an Druck auf das gegnerische Tor auszuüben, was auch gelang.
Man erspielte sich einige gute Chancen, die aber nicht zu Toren führten. Entweder stand Neustadts Torwart goldrichtig oder der Pfosten im Weg.
Als sich alle auf ein 0:0 zur Pause eingestellt hatten, klappte es doch noch mit der 1:0 Führung. Nach sehr guter Ecke von Domenik Grell köpfte Philipp Hellwig mit Wucht unhaltbar ins Neustädter Tor. Nach der Pause spielte Pessin weiter nach vorn. Die guten Chancen die man weiterhin hatte, wurden wiederum nicht genutzt. Man merkte den Jungs die fehlende Spielpraxis an. Neustadts Offensivspiel wurde von der Pessiner Hintermannschaft gut kontrolliert, bis kurz vor dem Ende. Da musste Pessins Keeper Hannes Pagel zweimal sein ganzes Können zeigen, um den Ausgleich zu verhindern. So blieb es am Ende beim verdienten 1:0 Sieg der Pessiner.
Dank der fairen Spielweise beider Mannschaften und der guten Schiri-Leistung konnte man trotz widriger Platzverhältnisse ein interessantes Fußballspiel sehen.
(Andrea Gauch)

 

12.12.2009 - 3. Runde Landespokal

 

Ergebnis

Pessin : MSV 1919 Neuruppin - 0 : 5 (0:4)

 

31.10.2009 - 2. Runde Landespokal

 

Ergebnis

Pessin : SV Rot-Schwarz Neustadt - 2 : 1 n.V. (1:1, 1:1)

Elfer versenkt, Neustadts Anschlusstreffer!

Eine komische Schirientscheidung

 

 

03.10.2009

 

Ergebnis

SV Rot-Schwarz Neustadt : Pessin - 0 : 5 (0:4)

Tore:

0:1 Robbi, 0:2 Baumi, 0:3 robi, 0:4 Domenik, 0:5 Patti

Neustadt – Pessin

In den ersten 5 Minuten tasteten sich beide Mannschaften gegenseitig ab. Als wir merkten, das Neustadt nicht so stark war wie gedacht, verstärkten wir unsere Angriffsbemühungen.Wir zeigten guten Kombinationsfußball und hatten auch gleich einige gute Chancen. Das 1:0 fiel nach gutem Zuspiel zu Robi, der auch ohne zu zögern aus 18 Metern schoss. Eine ganz starke erste Halbzeit spielte auch Baumi, der das eine oder andere Solo durch Neustadts Strafraum startete und dabei auch das 2:0 besorgte. Neustadts Torwart wirkte in der ersten Halbzeit sehr unsicher und Robi dachte was beim ersten Tor gut klappte, wird gleich nochmal probiert und schoss den Ball von der Strafraumgrenze flach ins Tor. Somit stand es 3:0. Neustadt hatte bis dahin noch keinen Schuss auf unser Tor abgegeben. Das 4:0 besorgte Domenik, der mal wieder richtig für einen Abstauber stand.
Nach der ersten Halbzeit wurde gewechselt und für Bryan kam Kalle ins Spiel. Extra Dank an Bryan der uns wieder mal gut aus half, da Münze verletzungsbedingt nicht spielen konnte. Nach wieder Anpfiff dachten einige von uns, dass das Spiel von alleine so weiter läuft. Das war ein Irrtum. Neustadt wurde etwas stärker im Spiel nach vorn und hatte auch gleich ein paar Torchancen, doch Hannes und unsere Abwehr um Lukas sowie dem großen und kleinen Philipp ließen hinten nichts anbrennen. Im Mittelfeld räumten Gotti und Flori schon vorher viel ab. Unser Spiel nach vorn war nicht mehr ganz so druckvoll. Trotzdem hatten wir noch einige gute Einschussmöglichkeiten, die der Neustädter Torwart ganz gut parierte. Nachdem sich Martin verletzte, kam Patti für ihn aufs Feld und fügte sich gut ins Spiel ein. Es dauerte keine 5 Minuten und Patti schoss nach gutem Zuspiel von Baumi den Ball unhaltbar aus 12 Metern in den Winkel. Super Tor! Und damit waren Pattis Zweifel wie weggefegt, der noch in der Halbzeitpause zum Trainer meinte, er könnte nicht so gut als Stürmer. Aufregung gab es nochmal, als Hannes 10 Meter vor dem Tor einen Rückpass aufnahm. Den indirekten Freistoß konnte Neustadt nicht nutzen, weil Hannes mit Superparade den Ball noch aus dem Dreiangel kratzte.
In den letzten Spielminuten nutzte Neustadt eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft und so tauchte Neustadts Stürmer frei vor Hannes auf, der sich ihm in den Weg warf und umriss. Dabei erlitt Hannes eine Platzwunde am Mund. Aber nicht nur das, der Schiri zeigte auf dem Elfmeterpunkt. Bevor dieser jedoch ausgeführt werden konnte, musste Hannes behandelt werden. Auch diese Verletzung hinderte den unüberwindbaren Hannes nicht, auch noch den Strafstoß zu halten.

Alle, also Spieler, Fans und Trainer waren sich nach dem Spiel einig, dass das ein supergutes Spiel von allen Akteuren war.
Der neue Spruch der Mannschaft vom Spielanfang hatte sich bewahrheitet: Was sind wir? ..... ein Team!!!
(Andrea Gauch)

 

19.09.2009

 

Ergebnis

Pessin : FK Hansa Wittstock 1919 - 4 : 2 (2:2)

Tore:

1:0 Martin, 1:1, 1:2, 2:2 Gotti, 2:3, 3:3, 4:3 Martin

Wiedergutmachung war angesagt!

Nachdem wir uns in der letzten Woche gegen Pritzwalk/Putlitz in der ersten Halbzeit haben abschießen lassen, sollte es im Heimspiel gegen Wittstock anders laufen. Und so begannen wir voller Elan und mit Schwung und das 1:0 durch Martin ließ nicht lange auf sich warten.
Nach zwei weiteren guten Chancen, kam Wittstock überraschend durch einen harmlos erscheinenden Freistoß zum Ausgleich. Damit ging das vorher aufgebaute Selbstbewusstsein erstmal wieder flöten. Das Spiel wirkte zerfahren. Durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr kam Wittstock nun seinerseits zur 2:1 Führung. Doch anders als noch eine Woche zuvor kämpfte sich diesmal die Mannschaft ins Spiel zurück. Nach guter Ecke von Domenik köpfte Gotti mit einem tollen Kopfball zum 2:2 ein. Das war auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause erspielten wir uns wieder einige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten und so ging Wittstock nach einer Ecke erneut in Führung. Nichts für schwache Nerven. Unverdrossen wurde weiter gekämpt. Nach schönem Diagonalpass von Domenik konnte sich Martin auf der rechten Seite durchsetzen und zum 3:3 vollenden. Und weil das so gut geklappt hatte, machte Martin das gleich nochmal und schoss den Ball überlegt ins lange Eck. Nun stand es 4:3. Trotz groben Fouls an Martin wurde der fällige Elfmeter durch den ansonsten sehr guten Schiri nicht gegeben.
Kurz vor Schluss wurde es nochmals brenzlig. Ein Wittstocker Spieler verletzte sich und wir wollten den Ball ins Aus schlagen, wobei Baumi den Ball mit dem Arm abstoppte. Hier gab der Schiri Freistoß für Wittstock. Anstatt nun den Ball zu Pessin zu spielen, wie man das halt sonst so macht, wollte Wittstock doch tatsächlich aus dieser Situation heraus ein Tor schießen, was auch fast klappte. Der Ball flog knapp am Tor vorbei. Also Fairplay sieht für uns anders aus. Aber das Glück war diesmal auf der Seite des Tüchtigen und wir gewannen 4:3! Super tolle Leistung der ganzen Mannschaft. Weiter so!
(Andrea Gauch)

 

Letzte Änderung am Montag, 26. Februar 2018 um 17:55:48 Uhr.

Allgemein