Blau-Weiß-Archiv

Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Kegeln Verein Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

E-Junioren - Saison 2009/2010 (Spielberichte)

12.06.2010

 

Ergebnis

Pessin : FSV 95 Ketzin/Falkenrehde - 2 : 7

 

05.06.2010

 

Ergebnis

Schönwalder SV 53 II : Pessin - 3 : 3

 

29.05.2010

 

Ergebnis

Pessin : SV Falkensee-Finkenkrug IV - 4 : 2

 

15.05.2010

 

Ergebnis

Seeburger SV '99 : Pessin - 4 : 6

 

08.05.2010

 

Ergebnis

Pessin : SG Eintracht Friesack - 0 : 1

 

20.03.2010

 

Ergebnis

Pessin : FSV Wachow/ Tremmen - 4 : 0

 

13.03.2010

 

Ergebnis

SV Blau-Gelb Falkensee III : Pessin - 1 : 1

 

28.02.2010

 

Ergebnis

SV Grün-Weiß Brieselang III : Pessin - 1 : 4

 

28.11.2009

 

Ergebnis

Pessin : Schönwalder SV 53 II - 3 : 6 (2:2)

Pessin - Schönwalde II

Am Samstag traf man auf die Zweite E-Jugend Mannschaft aus Schönwalde, die bis dato mit der gleichen Anzahl an Punkten aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter uns standen und eigentlich auch dort bleiben sollten. Doch Erstens kommt es meist anders und Zweitens als man denkt... Die Pessiner Kicker konnten in der ersten Halbzeit gleich zweimal einen Rückstand aufholen und waren von den Torchancen auch wieder einmal die bessere Mannschaft. Eigentlich könnte man die letzten Spielberichte kopieren  und nur die Namen der Gegner ändern und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole Flori, Jonas, Leon und Paul Huhnke vergaben wieder eine Reihe sogenannter "Riesen" oder 100%iger Torchancen. Sie scheiterten aber meistens am Keeper oder an sich selbst.
Konnte man in der ersten Halbzeit noch zweimal ausgleichen, so ging man zu Beginn der zweiten Halbzeit sogar in Führung. Doch statt weiter zuspielen und den Gegner unter Druck zu setzen, überließ man Schönwalde das gesamte Mittelfeld und produzierte einen Abspielfehler nach dem anderen, so dass sich zwangsläufig Torchancen für Schönwalde ergaben. Der Gegner ließ sich diese Einladung nicht entgehen und erzielte in Hälfte zwei noch 3 Tore, so dass es am Ende 6:3 für Schönwalde stand und es für unsere Jungs mal wieder mit leeren Händen und ohne einen Punkt in die Kabine ging.
Am kommenden Wochenende steht die Weihnachtsfeier der E-Junioren im Sportlerheim Pessin an. Am Sonntag müssen wir dann zum letzten Punktspiel der Hinrunde nach Ketzin/Falkenrehde, wo man mit einem Unentschieden gut leben könnte um danach noch den Weihnachtsmarkt in Pessin unsicher zu machen.
(Stefan Heckert)

 

22.11.2009

 

Ergebnis

SV Falkensee-Finkenkrug IV : Pessin - 5 : 0 (4:0)

Niederlage in Falkensee

Eine 0:5 Niederlage kassierten die E-Junioren am vergangen Sonntag an der Ringpromemade in Falkensee. Dabei hatte man sich viel vorgenommen und wollte wenigstens mit einem Punkt vom Platz gehen. Doch es schien in den ersten zehn Minuten so, als würden die Pessiner noch in ihren Betten liegen und träumen. Den Falkenseern hingegen merkte man von Beginn an, dass sie unbedingt die 3 Punkte zu Hause behalten wollten. Sie spielten auch gleich munter drauf los. Auf dem nicht so guten "Rasen" war manches Abspiel mehr Glück als ein gekonnter Pass. Die Falkenseer überspielten meist das Mittelfeld mit langen Bällen und kamen so immer wieder gefährlich vor das von Paul Moos gehütete Tor. Die wenigen Torchancen in der ersten Hälfte der Pessiner durch Flori und Paul Huhnke mit einem Pfostentreffer blieben ungenutzt. Die Gegner waren da schon konsequenter und schossen noch vor der Pause zweimal ins Pessiner Gehäuse ein. Mit einem 4:0 ging es dann in die Pause. Sie wurde genutzt um noch einmal neue Kräfte zu sammeln und so vielleicht das Ergebnis in der zweiten Hälfte etwas freundlicher zu gestalten.
Man sah in der zweiten Hälfte, dass die Pessiner sich nicht kampflos ihrem Schicksal ergeben wollten und um jeden Zentimeter Boden kämpften. Es wurden wieder eine Menge guter Tormöglichkeiten herausgespielt, leider versprang der Ball aufgrund der Bodenverhältnisse oder der Torwart stand bei den guten Torschüssen im Weg. Da ist es umso enttäuschender, dass in der Schlussphase noch das 5:0 für Falkensee viel und die Pessiner ohne jedes Tor und etwas geknickt die Heimreise antreten mussten. Als man sich dann aber bei Mc Donalds gestärkt hatte, waren die 5 Gegentore schon fast vergessen und man blickte mit Zuversicht auf das kommende letzte Heimspiel der Hinrunde am kommenden Samstag.
(Stefan Heckert)

 

14.11.2009

 

Ergebnis

Pessin : Seeburger SV '99 - 6 : 0 (3:0)
Tore: 1:0 Tom S., 2:0 Flori, 3:0 Jonas, 4:0 Flori, 5:0 Flori, 6:0 Paul H.

Klarer Sieg für die E-Junioren von Pessin

Am vergangenen Wochenende trafen die E-Junioren aus Pessin zu Hause auf den Tabellenletzten aus Seeburg. Nach zwei sieglosen Spielen nacheinander sollte gegen Seeburg ein Sieg her, um in der Tabelle nicht zu weit abzurutschen. Die Mannschaft war motiviert und begann von Anfang an sehr konzentriert, besonders im Mittelfeld mit Fritz und Tom waren deutliche Verbesserungen gegenüber der Vorwoche in Friesack zu erkennen. Aber auch die Abwehr mit Chris und Suse war immer auf dem Posten und konnte sich ein ums andere Mal mit in den Angriff einschalten. Es ergaben sich schon in den ersten Minuten viele Torchancen für Pessin, ein davon nutzte Tom Schielke, nach Eckball von Flori zu seinem ersten Saisontor. Für Tom war es der verdiente Lohn für den guten Einsatz im Training. Die gesamte Mannschaft arbeitete weiter nach vorn um vor der Pause alles klar zu machen, so war es Flori der nach starker Balleroberung von Paul Huhnke und gutem Pass von Jonas den Ball zum 2:0 versenken konnte. Das dritte Tor in der ersten Hälfte erzielte Jonas aus einem Gewühle im Strafraum wiederum nach einer Ecke. So ging es mit einem beruhigenden aber für den Trainer zu niedrigem Vorsprung in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit änderte sich an dem Bild des Spiels nichts bis auf den Wechsel der Seiten. Pessin stürmte weiter nach vorn und vergab wieder einige sehr gute Torchancen. So war es dem Spieler mit den bisher meist erzielten Toren vorbehalten, sein Torkonto weiter zu füllen. Nach gewonnenem Ball in der Abwehr ging Chris "auf die Reise" und passte den Ball nach innen, wo Flori lauerte und den Ball am Torwart vorbei schob. Als Paul Huhnke sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und überlegt den Ball in den Strafraum passte, war Flori zur Stelle und markierte seinen dritten Treffer in diesem Spiel. Kurz vor Ende des Spiels gab es die zweite Torpremiere im Spiel, diesmal für Paul Huhnke der sich ebenfalls für seine gute Leistung im Training und im Spiel mit zwei Torvorlagen und einem Treffer belohnte. Ein verdienter Sieg gegen eine faire Mannschaft aus Seeburg. Mit der gezeigten Leistung der Pessiner kann man zufrieden sein und darauf aufbauen. Ein großes Lob geht auch an den sehr umsichtigen Schiedsrichter, der bei allen Aktionen den Überblick behielt.
Im kommenden schweren Auswärtsspiel in Falkensee wird man seine Torchancen aber konsequenter nutzen müssen, will man nicht ohne Punktgewinn die Heimreise antreten.
(Stefan Heckert)

Nach dem Sieg waren alle ganz jeck

 

07.11.2009

 

Ergebnis

SG Eintracht Friesack : Pessin - 5 : 0 (5:0)

Nichts zu holen...

Gab es für die E-Junioren Kicker bei der Eintracht in Friesack, man hatte sich viel vorgenommen und wollte wenigstens einen Punkt aus dem Derby mitnehmen. Doch von Beginn an bestimmten die Friesacker das Spiel und erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Unter freundlicher Mithilfe der Pessiner Hintermannschaft und des Torwartes schossen die Friesacker schon zu Pause einen komfortablen 5 Tore Vorsprung heraus. Die Pessiner ihrerseits hatten in der 1. Halbzeit keine nennenswerten Torchancen, so war man in der 2. Hälfte des Spiels auf Schadensbegrenzung bedacht. Nach ein paar Umstellungen spielte man gut mit und zeigte auch einige gute Abspiele bis zum Strafraum des Gegners, konnte dessen Tor aber nie ernsthaft gefährden. Alles in allem ein verdienter Sieg für Friesack. Die Pessiner Kicker haben aber schon nächsten Samstag die Möglichkeit, nach der Pokalpleite und dem verlorenen Punktspiel in Friesack vor heimischen Publikum zu zeigen, dass sie das Gewinnen nicht verlernt haben.
(Stefan Heckert)

 

31.10.2009 - 2. Runde Kreispokal

 

Ergebnis

Pessin : Teltower FV 1913 III - 3 : 8

 

17.10.2009

 

Ergebnis

Pessin : VfL Nauen - 2 : 4 (1:2)
Tore: 0:1, 1:1 Jonas Dähne, 1:2, 2:2 (Eigentor), 2:3, 2:4

Niederlage im Heimspiel gegen Nauen

Am vergangenen Wochenende waren die E-Junioren vom VfL Nauen in Pessin zu Gast, punktgleich aber mit dem schlechteren Torverhältnis standen die Funkstädter an diesem Spieltag noch hinter den auf Platz 3 liegenden Pessinern.
Eigentlich hatte man sich vorgenommen den 3 Platz zu verteidigen, aber erstens kommt es meist anders und zweitens als man denkt. Die Kicker von Pessin zeigten in der Ballannahme und im Passspiel viele Ungenauigkeiten, so dass ein Spielaufbau nicht möglich war und viele Bälle schon im Mittelfeld verloren wurden. Hinzu kam diesmal das in der ersten Halbzeit trotz nassem Boden nur zwei Mal auf das gegnerische Tor geschossen wurde und so der Nauener Torwart nicht ernsthaft geprüft wurde. Die Nauener waren energischer und zeigten sofort das sie die 3 Punkte aus Pessin mitnehmen wollten, Nauen war nicht die technisch bessere Mannschaft aber durch Einsatz und Kampf hatte man das Quäntchen Glück auf seiner Seite und Gewann so nicht ganz unverdient am Ende mit 4:2.
Die Pessiner begannen unsortiert und hatten kaum ihre Gegenspieler im Griff, so war es nur eine Frage der Zeit bis das 1:0 für Nauen viel. Die Abwehr lief wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen immer wieder durcheinander, es ergaben sich für die Nauener mehrere sogenannte Hochkaräter, die aber der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Paul Moos mit tollen Paraden und super eins gegen eins Situationen entschärfte. Es schien als ob er der einzigste wäre der sich gegen die drohende Niederlage währte, der der Mannschaft fabrizierte nur Stückwerk und so kam es mehr oder weniger zufällig zum Ausgleich. Ein Schuss von Jonas Dähne an Freund und Feind vorbei, konnte der Torwart von Nauen nicht aufhalten und stand es vor der Halbzeitpause 1:1. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange, da die Nauener einfach ausgeschlafener wirkten und immer den Tick schneller am Ball waren und so vor der Pause noch mit 2:1 in Führung gingen.
In der zweiten Hälfte dasselbe Bild Nauen stürmte und Pessin durcheinander konnte aus den sich bietenden Möglichkeiten kein Kapital schlagen, so war es auch nicht verwunderlich das für den erneuten Ausgleich ein Nauener Spieler herhalten musste und ein Eigentor zum 2:2 einköpfte. Tja wie aber schon gesagt waren die Gäste agiler und ein Klärungsversuch von Jonas wurde abgewährt und landete im Pessiner Tor, damit waren alle Messen gesungen und die Gegenwehr der Pessiner gebrochen. Das 4:2 gelang den Nauenern nach einer Ecke und wieder viel Ordnung in der Pessiner Abwehr. Nun bleibt zu hoffen, dass sich die Spieler im Training wieder mehr konzentrieren und sich auf das kommende Pokalspiel am 31.10.2009 in Pessin gut vorbereiten, um nicht wieder gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner den "Kürzeren" zu ziehen.
(Stefan Heckert)

 

04.10.2009

 

Ergebnis

FSV 1950 Wachow/Tremmen : Pessin - 0 : 4 (0:2)
Tore: 4x Flori

Sieg in Tremmen

Glücksbringer der E-Junioren,

vielleicht sollte man den Männermannschaften auch eins spendieren!

Bei starkem Wind fand das Spiel zwischen Wachow/Tremmen und Pessin auf dem Sportplatz in Tremmen statt. Das Spiel begann wie erwartet gut für die Pessiner bereits in der 2. Minute hatte man die erste dicke Torchance durch Flori die der starke Wachower Torwart noch abwehren konnte. Der Ball wurde immer wieder gut aus dem Mittelfeld von Paul Huhnke und Jonas Dähne auf die beiden Spitzen Leon Wellenbrock und Flori gespielt, so dass unsere Abwehrspieler aber vor allem der Torwart einen ruhigen Spieltag verlebten. In der Folgezeit ergaben sich insbesondere für Paul H. viele Tormöglichkeiten, die er leider ungenutzt ließ. So dauerte es bis zur 7. Minute und man konnte endlich eine der zahlreichen Chancen verwerten. Jonas erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, spielte überlegt zu Paul dieser passte auf Flori der nach mehreren vergebenen Versuchen den Ball am Torwart vorbeischob. In der Folgezeit vergaben unsere Spieler in Form von Flori, Paul, und Jonas mehrere "Hochkaräter" und es dauerte eine ganze Weile bis der Torschütze vom Dienst Flori das 2:0 noch vor Pause erzielte. Es ging mit einem nie gefährdeten 2 Tore Vorsprung in die Pause, in der egal bei welchem Spielstand der Trainer immer was zu nörgeln hat. Diesmal war es das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Spielern, denn als sich die vielen Torchancen ergaben, wollte natürlich auch jeder ein Tor erzielen und so übersah man oft den besser platzierten Nebenmann. Dies sollte in der zweiten Halbzeit abgestellt werden.
Gesagt getan, die kleinen Kicker zeigten in der zweiten Halbzeit viele gute Spielzüge aus denen sich zwangsläufig auch die Torchancen mit zunehmender Zeit häuften. Nach einer sehenswerten Ballpassage im Mittelfeld über Paul und Jonas konnte Flori den Ball aufnehmen und zum vorentscheidenden 3:0 einschießen. Den Schlusspunkt setzte, wer auch sonst Flori mit dem 4:0. Natürlich auch ein großes Lob an das stark spielende Mittelfeld, die kompakte Abwehr und an die Torhüter die bei den wenigen Torschüssen sehr sicher reagierten und hinten die Null festhielten. Durch den Sieg kletterten die E-Junioren auf den 3. Tabellenplatz hinter die punktgleiche Eintracht aus Friesack.
(Stefan Heckert)

 

 

26.09.2009 - 1. Runde Kreispokal

 

Ergebnis

FV Turbine Potsdam 55 II : Pessin - 3 : 5 (3:1)
Tore:
0:1 Flori, 1:1, 2:1, 3:1, 3:2 Flori, 3:3 Jonas, 3:4 Jonas, 3:5 Flori

Grandioser Pokalauftritt

Ein super Spiel zeigten die E-Junioren Kicker von Pessin am Samstag bei der 2. Mannschaft von FV Turbine Potsdam, dabei waren alle kleinen Kicker und auch noch so manche Eltern bei der frühen Abfahrtszeit sehr müde.
Das Spiel begann für die Pessiner wie im letzten Punktspiel sehr gut, die Zuspiele kamen bei den Mitspielern an und die Mannschaft bewegte sich viel. Nach 5 Minuten war es Flori der seine Mannschaft nach einem Solo über die linke Seite mit 1:0 in Führung schoss, bis dahin hätte man meinen können die Potsdamer sind noch gar nicht richtig wach. Auch in der Folgezeit hatten die Pessiner zahlreiche Torchancen die aber kläglich vergeben wurden, so kamen die Potsdamer nach und nach immer besser in Spiel und folgerichtig erzielten sie nach 15 Minuten den Anschlusstreffer. Es kam aber noch dicker für Pessin, so musste man im der 1. Halbzeit noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Nach einer desolaten Abwehrleistung war das auch nicht weiter verwunderlich und man konnte noch froh sein, dass es nicht mehr Gegentore wurden. Mit wenig Hoffnung auf Besserung trat man den Gang in die Kabine an, es gab ein kleines "Donnerwetter" in der Kabine und einige Umstellungen.
In der 2. Halbzeit sah man das die Umstellungen und vielleicht auch das ein oder andere Wort des Trainers den richtigen Anklang bei der Mannschaft fand, wie die Feuerwehr legten sie los und berannten das Potsdamer Tor und so konnte wiederum Flori den Ball nach einem guten Angriff überlegt ins Tor einschieben. Der kleinste Pessiner war an diesem Tag auch der beste Spieler, Leon Wellenbrock war einem Tag vor seinem Geburtstag wie aufgedreht. Er führte und gewann die meisten Zweikämpfe, hatte viele gute Torabschüsse und daraus ergaben sich viele Ecken. Zwei davon nutzte Jonas Dähne nach wieder einmal hervorragender Vorarbeit von Leon zum 3:3 und 4:3 aus Pessiner Sicht. Danach kannte der Jubel bei den Auswechselspieler keine Grenzen, doch die Mannschaft spielte sehr konzentriert die letzten Minuten runter und Flori gelang sogar noch das 5:3. Zu erwähnen bleibt noch das die Abwehr in der zweiten Halbzeit nicht eine Torchance der Potsdamer zuließ, ein großes Kompliement für die gezeigte Leistung und den Siegeswillen in der zweiten Halbzeit von meiner Seite, nun bleibt nur noch zu hoffen dass das ein oder vielleicht auch noch andere Pokalspiel nicht ganz so nervenaufreibend wird.
(Stefan Heckert)

PS: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag, Leon! - Ihr solltet die Männermannschaften mal zum Training einladen, vielleicht können sie von euch noch siegen lernen!

 

19.09.2009

 

Ergebnis

Pessin : SV Blau-Gelb Falkensee III - 1 : 5 (1:3)
Tore:
1:0 Flori, 1:1 ..1:5

Vermeidbare Niederlage

Eine vermeidbare Niederlage kassierten die E-Junioren im zweiten Heimspiel, nachdem in der Vorwoche zwangsweise pausiert werden musste, gegen Blau Gelb Falkensee. Die Spieler begannen sehr konzentriert und spielten gegen die meist einen Kopf größeren Spieler immer wieder ihre Schnelligkeit aus und so ergaben sich in den ersten zehn Minuten eine Reihe hochkarätiger Torchancen. In der 10 Minute nutzte dann Flori einen Abwehrfehler und so stand es dann endlich 1:0. Doch fast im Gegenzug erzielten die Falkenseer den Ausgleich. Nach diesem Gegentreffer stellten die Pessiner das Fussballspielen weitgehend ein und ließen nun die Falkenseer schalten und walten wie sie es wollten. Bezeichnend dafür war der Treffer zum 1:2, Einwurf für Falkensee 2 Gelbe gegen 5 Blaue und die zwei Falkenseer schafften es ohne große Gegenwehr den Ball vor das Tor zu bringen und den machtlosen Torwart zu bezwingen. Kurz vor der Halbzeit schossen die Gäste dann auch noch das vorentscheidende 1:3.
Nach der Halbzeit schien der Gastgeber sich doch nicht so kampflos ergeben zu wollen und zeigte warum man im ersten Spiel gewonnen hatte. Man erspielte sich wieder zahlreiche Torchancen und nutzte sie wieder nicht konsequent aus. Als die Falkenseer dann auch noch aus einem Konter das 1:4 machten, waren die Kicker aus Pessin völlig am Boden. Das 1:5 in der Schlussphase war dann nicht mehr ausschlaggebend, für ihren Kampf um ein Tor wurden die Jungs dann leider nicht mehr belohnt und so blieb es beim genannten Ergebnis.
In der nächsten Woche wird man dann versuchen, im Pokal wieder das Selbstvertrauen für die kommenden Saisonspiele zu holen.
(Stefan Heckert)

 

05.09.2009

 

Ergebnis

Pessin : SV Grün-Weiß Brieselang III - 8 : 1
Tore:
4x Jonas, 4x Flori

Saisonauftakt

Am Samstag (05.09.2009) traten die Pessiner E-Junioren die Saison 2009/2010 in der neuen Altersklasse an und gewannen auch in der Höhe verdient ihr erstes Punktspiel mit 8:1 gegen die dritte Mannschaft aus Brieselang.
Die Mannschaft legte in der ersten Halbzeit los wie die Feuerwehr und erspielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten, ließ diese zur Verzweiflung des Trainers zu Beginn des Spiels noch ungenutzt. Der an diesem Tag zweikampfstärkste und beweglichste Spieler Fritz erarbeitete sich viele Bälle im Mittelfeld und spielte immer wieder gute Pässe auf die beiden Stürmer Flori und Leon W. Nach 10 Minuten war dann aber doch der Bann gebrochen und Flori erzielte das erste Saisontor. Er fing den Ball nach zu kurzem Abstoß des Torwarts ab und schoss locker zum 1:0 ein. Das 2:0 nach sehr gutem Zuspiel von Sturmpartner Leon W. erzielte ebenfalls Flori. Die folgende Spielzeit war ein Sturmlauf der Pessiner, immer wieder ergaben sich gute Einschussmöglichkeiten. Dies wurden nun auch konsequent abwechselnd von Flori und Jonas genutzt, so dass am Ende des Spiels jeder auf 4 Treffer kam. Ein gelungener Saisonauftakt auf den die gesamte Mannschaft stolz sein kann. Da stört auch das eine Gegentor nicht, welches man kurz vor dem Abpfiff noch kassierte.
Nächsten Samstag steht das erste Auswärtsspiel in Dallgow an, natürlich fährt man mit dem Zielstellung wenigstens einen Punkt aus der Ferne zu entführen dort hin und sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.
(Stefan Heckert)

 

Letzte Änderung am Montag, 17. April 2017 um 20:18:02 Uhr.

Allgemein