Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Kegeln Verein Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

Pessin II : Kienberger SV (17.10.2010)

 

Ergebnis

Pessin II : Kienberger SV - 2 : 3 (1:2)

Tore

1:0 (11.) Victor Franz, 1:1 (23.), 1:2 (33.), 1:3 (75.), 2:3 (90+2) Ronny Böse

Schiedsrichter: Der angesetzte Schiedsrichter ist nicht erschienen. Nach Rücksprache mit den Gästen sprang Chris Lohrmann ein.

Kienberg stoppt die Pessiner Siegesserie

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein rasantes Fußballspiel. Die Blau-Weißen hielten gut gegen die leicht favorisierten Gäste aus Kienberg mit. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach einem schönen Pass über die rechte Seite konnten die Hausherren sogar die Führung erzielen (11.). Allerdings sorgte die Führung für Aufregung, da das Tor aus einer abseitsverdächtigen Position heraus entstand. Gegen Mitte der ersten Hälfte konnten die Pessiner weitere gute Akzente nach vorn setzten, dennoch blieben die Gäste aus Kienberg im Torabschluss gefährlicher. So erzielten sie durch eine Direktabnahme aus der Drehung den 1:1 Ausgleichstreffer (23.). Nur 2 Minuten später bot sich den Blau-Weißen die erneute Möglichkeit, durch eine Elfmeterentscheidung in Führung zu gehen. Doch den schwach abgegebenen Strafstoss entschärfte der Kienberger Keeper ohne Mühe und hielt das 1:1 fest. Nun bauten die Hausherren immer mehr ab und die Gäste aus Kienberg präsentierten sich spielbestimmend. Nach einem abgefälschten Freistoß erzielten die Kienberger das 1:2 (33.) und gingen mit der Führung verdient in die Pause.
In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Blau-Weißen deutlich verbessert und schnürten die Gäste in deren Hälfte ein. Gar 2 gute Torgelegenheiten wurden fahrlässig liegen gelassen. Die beste Möglichkeit vergab dabei der Pessiner Victor Franz, als er auf den Kienberger Torhüter zu stürmte und unter Bedrängnis das Tor knapp verfehlte. Die Gäste wurden nur noch aus Kontern heraus gefährlich. Eine dieser Kontermöglichkeiten reichte Kienberg zum erzielten des 1:3 in der 75. Spielminute. In der Nachspielzeit markierte Ronny Böse per Kopf den für die Pessiner zu spät kommenden Treffer zum 2:3.
Am Ende verschenken die Pessiner einen Punkt und die Gäste aus Kienberg nehmen dank ihrer Offensiv-Abteilung 3 Punkte mit nach Haus.

Schiedsrichter: Da der angesetzte Schiedsrichter Markus Hildebrandt nicht erschien, sprang Chris Lohrmann ein und pfiff, auch nach Aussagen der Gäste, souverän.
In Sachen Schiedsrichteransetzung muss man allerdings die Frage aufwerfen dürfen. Warum ein Verein den angesetzten Schiedsrichter vor dem Spiel hinterher telefonieren muss, um dann zu erfahren, dass er beruflich verhindert ist. Arbeiten an einem Sonntag ist nicht alltäglich. Bei früherer Information in solchen Fällen könnte man sich vor dem Spiel auf das Wesentliche konzentrieren und nicht nur um Ersatz bemüht sein. Vor allen war besagter Schiedsrichter für das nachfolgende Spiel als 2. Schiedsrichterassistent ebenfalls angesetzt.
(Christian Krüger)

 

Es spielten für Blau-Weiß

Tor: Thomas Kindler
Abwehr: Mario Radke, Dennis Hohm, Stephan Lehmann, Mirko Stumm (70. Mike Liniek)
Mittelfeld: Ronny Böse, David Baumgarth, Romano Gans, Marcel Strobe (74. Andreas Rautenberg)
Angriff: Victor Franz, Andre Schulz

 

Letzte Änderung am Montag, 26. Februar 2018 um 17:51:08 Uhr.

Allgemein