Blau-Weiß-Archiv

Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Kegeln Verein Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

B-Junioren - Saison 2010/2011 (Spielberichte)

19.09.2010

 

Ergebnis

Pessin : FSV Babelsberg 74 - 7 : 0 (3:0)

Hallo Pessiner Fußballfreunde,

nachdem einige oder besser gesagt fast alle am gestrigen Samstag bei den A-Junioren auf dem Feld standen (s. Spielbericht A-Junioren), ging es heute mit schweren Beinen aber doch voller Siegeswillen zu Hause gegen Babelsberg 74. Capitano Bryan versuchte bereits durch eine sehr intensive Erwärmung die müden und geschunden Körper seiner Mannschaftskameraden wieder zum Leben zu erwecken. Was schließlich auch halbwegs gelang. Der Gegner reiste nur mit 9 Spielern an. Schiedsrichter kam keiner, obwohl im Netz was anderes stand. Ich musste eine Trillerpfeife besorgen und Schiri spielen. Ja so begann der Spieltag etwas furioser wie gewohnt. Beim Auflaufen legte sich die Anspannung etwas und direkt nach Anpfiff zeigten unsere Jungs wie Fußball wirklich geht, immer wieder tolle Flanken von rechts (Bryan) und links (Manu) sowie tolle Anspiele aus dem zentralen Mittelfeldpositionen auf unsere Stürmer ließen ein regelrechtes Powerplay auf das Tor der Babelsberger entstehen. Die wehrten sich zu neunt sehr tüchtig und hatten nach vielen ausgelassenen Pessiner Chancen sogar die Möglichkeit nach einem Konter in Führung zugehen. Mit etwas Glück für uns ging der Schuss aber am Gehäuse der Pessiner vorbei. Die vielen ausgelassen Chancen und das fehlende Glück im Abschluss oder bei Distanzschüssen erinnerten schon schwer an das Seeburgspiel vom Wochenende. Aber nachdem Kallie bereits einmal den Ball gegen das Alu schlugen ließ (so zusagen als Warnung), bugsierte er in der 34 Minute nach Zuspiel von Dome den Ball zum 1:0 ins Tor der Filmstädter. NA ENDLICH Bereits in der 38 Minute markierte Martin den nächsten Treffer zum 2:0 die Vorarbeit kam von Gotti. NA GEHT DOCH
Nach Flanke vom Capitano versuchte in der 40 Minute erst Dome sein Glück und im Nachschuss behielt Baumi die Nerven und netzte extrem cool und präzise zum 3:0 ein. Mit einer 3:0 Führung ging es in die Pause und hier wurden auch die ersten Auswechslungen durchgeführt und besprochen.
Manu, Kallie und Phillip liefen nach der Pause nicht mehr mit auf, und es kamen Max, Rico und Kalle zum Einsatz und sollten für noch mehr Tempo sorgen.
Die drei Helden die den Platz verließen hatten bereits am Vortag volle 90 Minuten bei den A-Junioren gespielt und bekamen eine Pause verordnet. Die sie sicherlich nicht gerne angetreten sind, aber nur zum Besten ihrer körperlicher Verfassung dient. Da ja am Wochenende wieder doppelt gespielt wird, ist es besser mal zu pausieren oder nicht voll durchzuspielen. AUF JEDEN FALL EIN DICKES FETTES DANKE AN EUCH!!!
Halbzeit 2 war gerade 5 Minuten alt als Bryan auf Max flankte und dessen Kopfballverlängerung von Dome ins gegnerische Tor befördert wurde. 4:0 und man wollte noch mehr. Die wenigen Konter der Gäste wurden von unserer Defensivabteilung sofort abgefangen und unterbunden. Der Ball wurde von Luke, Stolli, Flori, Kalle und Gotti im wieder sehr gut beim Mitspieler angebracht.
Und dann kam der Auftritt vom spielenden Keeper Rico der ja in der Halbzeitpause wieder als Spieler eingewechselt werden wollte. Seine beiden Tore zum 5:0 und 6:0 waren kleiner Augenschmaus und hier applaudierte sogar der Gegner. Bei beiden Toren war der ansonsten gute Schlussmann der Babelsberger absolut machtlos. Mit seinem 2. Tor an diesem Spieltag stellte Dome in der 67. Minute den 7:0 Endstand sicher und diese 3 Punkte katapultierten uns erst einmal wieder auf Platz eins.
Danke an alle Zuschauer für die Unterstützung, besonderen Dank an alle Eltern (ja auch ihr habt englische Wochen) denn ohne Euch wäre das nicht machbar,
und Danke an Euch Männer für dieses absolut grandiose Wochenende. Wo ihr an 2 Tagen gezeigt habt, wie viel Moral und Teamgeist in Euch steckt und das es Spaß macht mit Euch die Liga unsicher zu machen.

 

Nur für Euch:

Alter Schalter, waren das 2 Tage! Doch nicht immer ist das Ergebnis das Wichtigste sondern
wie es zustande gekommen ist. Und das war nun mal große Klasse.

(Olaf Hoffmann)

 

04.09.2010

 

Ergebnis

SG Schönwalde/Perwenitz : Pessin - 2 : 6

12.09.2010

 

Ergebnis

Pessin : SG Seeburg/Dallgow - 2 : 3 (2:1)

Hallo Pessiner Fußballfreunde,

da der Liga-Alltag uns nun alle wieder hat und eine gewisse Gleichmäßigkeit in den Spielbetrieb eingezogen ist, wollen wir die gute alte Tradition der Spielberichte auch wieder aufleben lassen. Bereits am 04.09.2010 starteten die B-Junioren zum Ligaauftakt Richtung Perwenitz um es dort bei der Spielgemeinschaft Schönwalde/Perwenitz gleich richtig krachen zulassen. Hohe Laufbereitschaft und eine gute Kommunikation waren sicherlich die Voraussetzungen für ein absolutes Topspiel unserer Jungs in Blau-Weiß. Man holte durch einen verdienten 6:2 Sieg die ersten drei Punkte bereits nach Pessin und da an diesem Spieltag nur 1 Spiel stattfand war man gleich Tabellenführer.
Am Sonntag, den 12.09.2010 war dann SG Seeburg/Dallgow zu Gast bei uns in Pessin, wo bei strahlend schönem Wetter an die Leistung vom Wochenende zuvor angeknüpft werden sollte. Unsere Gäste ließen uns erstaunlich viel Platz und griffen enorm spät an, so dass man beim Spielaufbau in Ruhe agieren konnte und die Angriffe regelrecht inszenieren durfte. Nach einer tollen Flanke von Manu nickte Martin perfekt zum 1:0 ein. Zu diesem Zeitpunkt waren gerade 9 Minuten gespielt und es war bereits die dritte hochkarätige Chance der Blau-Weißen Kerls die zur ersehnten Führung genutzt wurde. Die Gäste hatten ihre stärksten Auftritte nach Standards wie Ecken und Freistöße, immer wenn die Bälle nach den Standards hoch in unseren 16 Meterraum segelten brannte bei uns die Luft.
Und so wurde uns dann einer dieser hohen Bälle in der 32 Minute zum ersten Verhängnis und der Gegner vollstreckte nach gut getretenem Freistoß per Kopfball aus Nahdistanz zum 1:1.
Bis dahin war Pessin weltmeisterlich im vergeben von Chancen und es hätte hier gut und gerne schon 4:0 für uns stehen können, tja aber so ist das eben mit dem Runden was ins Eckige soll. Nicht immer klappt alles. Bis auf die viele vergebenen Chancen gab es nicht viel auszusetzen am Spiel der Hausherren, die Truppe war ständig bemüht aber es fehlt das eine oder andere Mal die Kaltschnäuzigkeit beim Vollstrecken oder der Finalepass wurde nicht richtig angebracht. Dennoch schlugen unsere Jungs bereits in der 36 Minute zurück und gingen nach einem tollen Tor unseres spielenden Keepers mit 2:1 in Führung. Ein super Anspiel von Kallie brachte Rico in Position und der versenkte eiskalt ins untere rechte Eck.
Leider war es dann auch Kallie der einen Schuss auf das Pessiner Tor in Halbzeit 2 unhaltbar für Hannes ins Eck lenkte. 2:2 Ausgleich für Seeburg in der 69 Minute. Pessin investierte zu diesem Zeitpunkt einfach zu wenig und einige Spieler fielen nur durch Langsamkeit im Denken und Handeln auf. Während andere wiederum lieber meckerten, anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren. Großchancen wurden weiterhin vergeben, und so kam dann was kommen musste. Ein vollkommen harmloser hoch vor das Pessiner Tor geschlagener Ball wurde vom Keeper Hannes unterschätzt und vom Gegner zum erzielen des 3:2 genutzt. Bis dahin fehlerfrei wurde Hannes von diesem tückisch aufsetzenden Ball irritiert und verunsichert, genau diesen Moment nutzte der gegnerische Stürmer eiskalt aus und machte aus den Augen der Gäste alles richtig und einen glücklichen, aber nicht ganz unverdienten Sieg für die SG Seeburg/Dallgow perfekt. Glückwunsch!
Alle Bemühungen der Pessiner Kerls den Ausgleich zu erzwingen scheiterten. So verstrichen die letzten 10 Minuten bis zum Abpfiff mit gewaltigen Mühen unserer Jungs dahin und doch war das Ding nicht mehr zu kippen.

Wie früher,

Nur für Euch Jungs:

Bittere Lehrstunde nach dem genialen Spiel in Perwenitz, Köpfe nicht hängen lassen denn die Saison ist noch jung.
Fehler haben wir besprochen und Ihr habt hoffentlich, genauso wie wir, einige Lehren daraus gezogen.

(Olaf Hoffmann)

 

Letzte Änderung am Montag, 17. April 2017 um 20:15:31 Uhr.

Allgemein