Blau-Weiß-Archiv

Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 Saison 2010 / 2011 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Kegeln Verein Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

E-Junioren - Saison 2010/2011 (Spielberichte)

18.06.2011 - Turnier Sommerfest in Ribbeck

 

Der Birnen-Cup

Zum Abschluss der Saison und vor dem Beginn der Sommerpause nahmen die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin noch am Fußballturnier in Ribbeck teil. Mit fünf gemeldeten Mannschaften (Kremmen, Kienberg, Nauen, Ribbeck/Nauen und Pessin) wurde im Modus Jeder gegen Jeden einmal 10 Minuten gespielt. Die Pessiner Jungs mussten gleich ran und gewannen das erste Spiel gegen Kienberg mit 2:0 durch Tore von Florian Christoph und Tom Grewe. Im zweiten Spiel gegen den „Ligakonkurenten“ aus Nauen erzielten unsere Jungs einen 1:0 Sieg durch ein Tor von Justin Friese. Das dritte Spiel wurde gegen den späteren Turniersieger Kremmen unglücklich mit 1:0 verloren. Im vierten und letzten Spiel gegen Ribbeck/Nauen gelang wieder ein 1:0 Sieg durch ein „Tor des Tages“ von Leon Tetzlaff (von der Mittellinie per Volleyschuss ins Tor). Mit den drei Siegen und der einen Niederlage belegten die Blau-Weißen aus Pessin mit 9 Punkten knapp hinter Turniersieger Kremmen (10 Punkte) den 2. Platz.
Kurzes spielerisches Fazit:
Erstaunlich viele Abstimmungsprobleme und auch durch viele technische Fehler machte es sich die Mannschaft immer wieder schwer, in einen anständigen Spielfluss zu gelangen.
Wir sehen das mal als Folge der nun schon zwei Wochen andauernder Trainings- und Spielpause an…..
Für Pessin spielten:
Paul Moos, Leon Tetzlaff (1), Fritz Warncke, Tom Schielke, Florian Christoph (1), Fabian Heinrich, Paul Huhnke, Justin Friese (1), Tom Grewe (1).
(Bernd Mösenthin)

 

04.06.2011 - Saison - Abschluss - Party

in Retzow

Am Samstagnachmittag (04.06.2011) feierten die Mannschaft, Trainer, Eltern und Geschwister der Spieler ihre erste gemeinsame Saison-Abschluss-Party. Die Niederlage vom Vormittag war längst vergessen und bei schönstem Sommerwetter gab es keinen Grund zum „Trübsal“ blasen.

Bevor ich jetzt hier im Text weiter schreibe, möchten wir uns als Trainerteam an erster Stelle bei unserer Anita Grewe bedanken. Sie sorgt nach jedem Spiel für saubere und ordentliche Spielerkleidung und unterstützt uns bei vielen organisatorischen Angelegenheiten. Ein weiterer Dank geht an Andy Krusemark, Roman Wellenbrock und Chris Löhrmann für ihren Einsatz als Schiedsrichter. Ein besonderer Dank geht an das Organisationsteam unserer Abschluss-Party Familie Friese, Familie Krusemark, Familie Tetzlaff, Familie Grewe und den Bürgermeister von Retzow. Nur durch deren freiwilligen, großzügigen und uneigennützigen Einsatz konnten wir die abgelaufene Saison und vor allem die Abschlussparty meistern.

Für eine erfolgreiche Fußball-/Kinderparty fehlte es an NICHTS. Der Veranstaltungsort wurde uns vom Bürgermeister der Gemeinde Retzow zur Verfügung gestellt. Der „Festplatz“ am Selbelanger Weg hat Wasser, Strom, Toiletten, zwei Tore und einen Bolzplatz und verfügt somit über alles, was Fußballkinder als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Party benötigen. Vervollständigt wurde das Ganze mit einem Verpflegungswagen (zum braten von Würstchen, Schnitzel und Pommes), Pavillon (Schattenspender und zum sitzen), einer Hüpfburg, einem abgesteckten Kurs für verschiedene Spiele und einer „Wasserrutsche“. Und genau diese Wasserrutsche war bei den hochsommerlichen Temperaturen der Renner.
… ach wie einfach kann man doch Kinder begeistern …
Man nehme eine dicke glatte Folie, spritzt ein wenig Wasser darauf und fertig ist die schönste Rutschbahn der Welt an so einem Sommertag. Beim Rutschen und Tauziehen auf glattem Untergrund würden sich die Kinder wahrscheinlich heute noch amüsieren …
Zwischen den einzelnen Höhepunkten wurde die abgelaufene Saison ein wenig ausgewertet und es gab ein paar Ehrungen und Pokale für den besten Torschützen der Saison (Florian Christoph mit 64 Saisontoren) und den besten Spieler der Saison (Fritz Warncke). Prämiert (mit Süßigkeiten) wurden dann noch der schnellste Torerfolg der Saison (Tom Grewe/Florian Christoph innerhalb von 22 Sekunden und Justin Friese mit 23 Sekunden) und die Trainingsfleißigsten der Saison. Außerdem verabschiedeten wir Susann Kindler von der Mannschaft. Suse wird in der kommenden Saison nicht mehr bei den Jungs spielen. Aber nicht nur die Spieler wurden prämiert, sondern die Kinder selbst hatten auch eine kleine Überraschung auf Lager.
Mit einem selbst gedichteten und vorgetragenem Reim und einer Urkunde bedankten sich die Kinder und Eltern bei den Trainern für die geleistete Arbeit der vergangenen Saison. Eine schöne Geste, die uns zeigt, dass die Moral der Gruppe voll und ganz in Ordnung ist. (Den Text des Reimes könnt ihr irgendwo im Anhang sehen)
Ach, fast hätte ich es vergessen: Fußball gespielt wurde natürlich auch.
Das langersehnte Match Mütter/Väter gegen die Kinder endete 5:5.
Das anschließende, klärende Entscheidungsschiessen gewannen dann die …….. völlig Egal.
Den Spielbericht dazu lassen wir auch weg.
Alles in Allem eine supertolle Veranstaltung
(Bernd Mösenthin)

 

04.06.2011

 

Ergebnis

VfL Nauen : Pessin - 4 : 1 (2:0)

Mit einer 4:1 Niederlage kehrten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin aus Nauen von ihrem letzten Punktspiel der Saison zurück. Bis Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel völlig offen. Auf beiden Seiten gab es gute Chancen und die Pessiner erspielten sich sogar eine leichte Feldüberlegenheit. Allerdings verwandelten Sie ihre Chancen nicht in Tore. Die Gastgeber ihrerseits scheiterten dagegen immer wieder an den bis dahin sehr gut haltenden Pessiner Torwart Paul Moos. Mit einem Doppelschlag in der 16. und 22. Minute führten die Nauener plötzlich mit 2:0 und die Pessiner Jungs ließen zu diesem Zeitpunkt ein wenig die Köpfe hängen.
Nach der Halbzeitpause wollten es die Blau-Weißen noch einmal wissen und sie drängten auf den Anschlusstreffer. Der gelang dann auch Fritz Warncke mit einem herrlichen Treffer fast von der Mittellinie in der 35. Minute. Aber bereits drei Minuten später gelang den Nauener das 3:1 (38. Minute) und in der 43. Minute sogar das 4:1. Damit war das Spiel entschieden. Die Pessiner warfen zwar in den letzten Minuten alles nach vorne aber am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

PS: Einen kleinen bitteren Beigeschmack hatte das Spiel allerdings. Einige Eltern, Fans oder wer auch immer auf der Nauener Seite lästerten mit unschönen Worten Richtung Pessiner Torwart Paul Moos, der dadurch völlig verunsichert wurde. So ein Verhalten Erwachsener gegenüber 10/11 jährigen Kindern gehört einfach nicht auf den Sportplatz und die Nauener Verantwortlichen sollten an dieser Stelle ein paar ernsthafte Worte an die „Betreffenden“ richten.
(Bernd Mösenthin)

 

28.05.2011

 

Ergebnis

Pessin : ESV Lok Elstal III - 11 : 1

Im letzten Heimspiel dieser Saison trafen die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin auf den ESV Lock Elstal. Da der vierte Platz für die Pessiner feststeht und sowohl nach oben als auch nach unten keine Veränderung mehr möglich ist, konnten die Gastgeber locker und frei aufspielen. Diese Lockerheit merkte man den einheimischen Jungs und Mädchen in ihrer Spielweise auch an. Es wurde gut kombiniert und das Spiel von hinten in aller Ruhe aufgebaut. Bis zum ersten Torerfolg der Pessiner dauerte es so auch nur wenige Minuten. Der an diesem Tag super spielende Florian Christoph sorgte in der 4. Minute für das 1:0. Ein Tor reichte Flori an diesem Tag allerdings nicht, denn er schoss im Laufe des Spieles noch 4 weitere Tore (11., 15., 26. und 47. Minute) und außerdem stellte er sich voll und ganz im Dienste der Mannschaft und bereitete weitere tolle Tore vor. Eine weitere super Leistung zeigte auch der „Jüngste“ im Team, Leon Wellenbrock. Fast überall, wo auf dem Platz etwas „los war“, war Leon dabei. Er kämpfte und ackerte um jeden Ball und krönte seine gute Leistung mit zwei schönen Toren in der 13. und 35. Minute. Für weitere Tore sorgten dann noch Justin Friese (25. Minute) und Susann Kindler (30., 41. und 53. Minute). Susann bestritt für die Pessiner ihr letztes Heimspiel, denn sie wird in der nächsten Saison nicht mehr bei den Pessiner Jungs spielen. Da Suse in der Vergangenheit in der Abwehr spielte und sie sich immer mal ein Torerfolg in einem Punktspiel wünschte, wurde sie in der zweiten Halbzeit als einzige Stürmerin aufgestellt. Die „Stammstürmer“ verzichteten auf ihren Einsatz und ALLE spielten jetzt für Suse. So kam Sie doch noch zu ihren gewünschten Torerfolg und das nicht nur einmal, auch nicht zweimal sondern gleich dreimal. …eine tolle charakterliche Vorstellung der Mannschaft…
Wegen einer kleinen Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft des Gastgebers kamen die Elstaler noch zu ihren Ehrentreffer.
Alles in allem, ein mannschaftlich starker 11:1 Sieg der Pessiner.
(Bernd Mösenthin)

 

17.05.2011

 

Ergebnis

Grün-Weiß Brieselang III : Pessin - 0 : 4 (0:0)

Am Dienstag, den 17.05.2011, fuhren die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin zum Nachholspiel nach Brieselang. Gespielt wurde auf, für unsere Jungs, ungewohnten Kunstrasen. Da wir aber am vergangenen Wochenende erfolgreich ein Trainingsspiel auf Kunstrasen absolviert hatten, waren alle optimistisch, auch in Brieselang bestehen zu können. Allerdings stand in der ersten Halbzeit der „Optimismus“ unseren Spielern beim Toreschiessen wohl im Wege. Denn sie erspielten sich zwar Chancen über Chancen aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So war das 0:0 zur Halbzeitpause ein bisschen unverständlich???
Als Berichtschreiber könnte ich die erste Halbzeit auch kurz so beschreiben: „Das Spiel in eine Tonne stecken, Deckel zu machen und einen großen Stein oben drauf legen“…
Die zweite Halbzeit begann dann durch ein schnelles Tor von Tom Grewe nach 23 Sekunden… ENDLICH… . Nun sollte doch der Bann gebrochen sein aber unsere Jungs taten sich weiter schwer. Es wurde gut miteinander kombiniert und Fußball gespielt aber??? die Tore wollten nicht so richtig fallen. Justin Friese in der 38. und 42. Minute mit einem Doppelschlag und Florian Christoph kurz vor Schluss in der 49. Minute sorgten dann noch für einen 4:0 Sieg der Pessiner. Für die Brieselanger war das mehr als geschmeichelt, denn der Gastgeber hätte hier Zweistellig verlieren können/müssen.
Aber bei den Gästen war an diesem Tag irgendwie der „Wurm“ drin…. Entweder waren die Brieselanger Tore zu klein, der Ball zu leicht oder einige Fußballschuhe zu neu????????
(Bernd Mösenthin)

 

14.05.2011 - Trainingsspiel

 

Ergebnis

SV Alemania Fohrde : Pessin - 1 : 6 (1:3)

Liga-Vorbereitung

In Vorbereitung auf das Nachholspiel in Brieselang (auf Kunstrasen) am kommenden Dienstag führten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin ein Vorbereitungsspiel in Fohrde auf Kunstrasen durch.
Auf Grund einiger unverständlicher, kurzfristiger Absagen fuhr die Mannschaft nicht ganz in voller Besetzung zu diesem Auswärtsspiel und so gab es auch nicht viele Möglichkeiten verschiedene Varianten aus zu probieren.
Das Spiel begann furios….Bereits nach 25 Sekunden fiel das 1:0 für Pessin durch einen guten Einsatz mit Nachsetzen auf den Fohrder Torwart durch Justin Friese per Kopf. Allerdings dauerte die Führung nicht allzu lange, denn bereits in der 3. Minute fiel der 1:1 Ausgleich. Bei dem Ausgleich hatten „Alle“ das Gefühl, dass der Pessiner Torwart wohl noch nicht ganz wach war??? Er zeigte überhaupt keine Reaktion. Erst als der Ball im Netz zappelte wurde er tätig. Danach ging es dann aber besser. Nach diesen turbulenten Anfangsminuten gestalteten die Pessiner das Spiel und gewannen so mehr und mehr das Übergewicht. Chris Steven Stechert sorgte mit seinen beiden Toren in der 17. und 23. Minute für eine 3:1 Halbzeitführung für die Blau-Weißen aus Pessin.
In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit sorgten dann die Gäste für eine endgültige Entscheidung. Susann Kindler gelang als ungewöhnliche Mittelfeldspielerin Ihr erstes Tor (nach vielen Jahren) in der 28. Minute, Justin Friese mit seinem 2. Tor im Spiel in der 38. Minute und Abwehrchef Fritz Warncke, auch mal wieder als offensiver Mittelfeldspieler, in der 40. Minute sorgten für einen 6:1 Sieg der SG Blau-Weiß Pessin gegen den SV Alemania Fohrde.
(Bernd Mösenthin)

 

07.05.2011

 

Ergebnis

Pessin : SV Dallgow 47 II - 5 : 1 (2:1)

Liga-Alltag?

Nach der langen Spielpause, den Osterferien und der erfolgreichen Teilnahme (2. Platz) am Frühlingsturnier von Ketzin/Falkenrehde stand dieses Wochenende wieder der „Spielalltag“ in Form eines Punktspieles gegen den SV Dallgow an. Bei schönstem Sommerwetter hatte sich der Gastgeber vorgenommen, auch gegen die Dallgower die drei Gewinnpunkte zu erspielen. Vor dem Anpfiff stand aber erst mal ein kleines Geburtstagsständchen für den Pessiner Trainer auf dem Programm, denn der hatte genau auf diesen Tag Geburtstag. Alle Pessiner Jungs und Mädchen versammelten sich im Halbkreis vor ihrem Trainer und sangen, mit einer Wunderkerze in der Hand, „Happy Birthday“. Das war eine schöne gelungene Überraschung, für die sich der Trainer an dieser Stelle noch mal rechtherzlich bedanken möchte.
Kommen wir nun zum Spiel:
Von Beginn an zeigten die Pessiner E-Junioren, dass sie hier gewinnen wollten. In gewohnter Formation gingen die Spielzüge nach vorn und so viel auch schon in der 5. Minute das 1:0 durch Florian Christoph. Danach sahen aber die Zuschauer ein etwas holpriges und unsicheres Spiel der Pessiner und die Dallgower bekamen so ihre Chancen, die sie aber nicht in Tore verwandeln konnten. In genau dieser unsicheren Phase gelang aber wiederum Florian Christoph das 2:0 (20. Minute). Mit dieser Führung hätten die Pessiner doch sicher in die Halbzeitpause gehen können… taten es aber nicht!!!???. Immer wieder wurden selbst leichte Bälle durch einfache Fehler vergeben (Ballannahme, Passspiel, schwache Zweikämpfe) und der Gegner kam so das eine und andere Mal gefährlich vors Gehäuse des Gastgebers. Durch ein solch schwaches Zweikampfverhalten viel dann schließlich auch der 2:1 Anschlusstreffer in der 25. Minute der ersten Halbzeit.
In der Halbzeitpause gab es so Einiges in der Kabine zu besprechen und die Jungs wollten anschließend konzentrierter weiter spielen. Allerdings, gelang es nicht so wirklich!!!
Die Unordnung war zu Beginn der zweiten Spielhälfte weiterhin groß und einige gute Torchancen wurden leichtfertig verspielt oder aber der gut haltende Torwart der Dallgower hielt mit tollen Paraden. Das die Pessiner letztendlich doch noch als eindeutiger Sieger vom Platz gingen, hatten sie an diesem Tage ihrem „Flori“ zu verdanken. Er riss das Spiel immerwieder an sich und krönte seine gute Leistung mit zwei weiteren Toren (29. und 49. Minute). Für mehr Belebung in der Offensive sorgte auch der nach vielen Wochen erstmals wieder eingesetzte Leon Wellenbrock mit einer guten Leistung und mit dem 5. Tor der Pessiner in der 38. Minute. Alles in Allem, war es ein holpriger 5:1 Sieg für die Pessiner E-Junioren und so am Ende doch noch ein gutes „Geburtstagsgeschenk“ für den Trainer. (Bernd Mösenthin)

 

30.04.2011 - Frühlingsturnier in Falkenrehde

 

Turnierfreuden und Turnierleid

Um die lange Punktspielpause in der Liga zu überbrücken, nahmen die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin am Frühlingsturnier von Ketzin/Falkenrehde teil.
Teilnehmende Mannschaften waren:
- FSV 95 Ketzin/Falkenrehde
- FSV 1950 Wachow/Tremmen
- ESV Lok Elstal
- SG Blau-Weiß Pessin
- SV Roskow
Im Modus Jeder gegen Jeden mussten alle Mannschaften 4 Spiele zu je 15 Minuten spielen.
Im ersten Spiel der Pessiner gegen Elstal lief noch nicht alles ganz rund (wie fasste immer im ersten Spiel) und man trennte sich 1:1 Unentschieden.
In der zweiten Runde gegen Roskow lief es nach einigen taktischen Umstellungen besser und die Pessiner Jungs gewannen sicher mit 2:0.
Im dritten Spiel gegen Wachow/Tremmen lagen die Pessiner lange mit 3 Toren vorn.Durch einige Unstimmigkeiten in der Abwehr gelangen Wachow/Tremmen aber noch 2 Tore und so endete das Spiel 3:2 für Pessin. Bemerkenswert war, dass Wachow/Tremmen größtenteils mit einer F-Junioren Mannschaft am Turnier teilnahm und Sie überhaupt keine Angst vor den „Großen Jungs“ hatten und toll mitspielten.
Bei einem Sieg im vierten und letzten Spiel gegen Ketzin/Falkenrehde hätten die Pessiner den Turniersieg sogar schon perfekt machen können… Aber… ein Fußballspiel endet erst wenn der Schiedsrichter das Spiel abpfeift...!!! Die Pessiner Jungs führten nämlich bis kurz vor dem Abpfiff mit 1:0 aber durch ein blödes Tor zum 1:1 durch Ketzin/Falkenrehde wurde schließlich der Turniersieg wirklich in allerletzter Sekunde verspielt.
So blieb dann aber immer noch ein guter 2. Platz in der Gesamtwertung hinter Turniersieger Elstal und vor dem 3. Ketzin.
Ein Höhepunkt für die Pessiner war aber noch die Ermittlung des besten Torschützen dieses Turniers. Unser Florian Christoph musste im Entscheidungsschiessen gegen einen Ketziner Spieler antreten. Angefeuert von der gesamten Mannschaft und seinen Fans landeten alle Schüsse von Flori sicher im Tor und so freute er sich riesig über den Pokal zum „Bester Torschütze“.
Für Pessin spielten : Fabian Heinrich, Leon Tetzlaff, Fritz Warncke, Jonathan Große, Florian Christoph, Chris Steven Stechert, Justin Friese, Tom Grewe und Anna
Die Tore schossen : Florian Christoph 3, Justin Friese 2, Tom Grewe 1 und Paul Huhnke 1
(Bernd Mösenthin)

 

16.04.2011 - Freundschaftspiel

 

Ergebnis

FC Blau-Weiß Wusterhausen : Pessin - 1 : 4 (0:1, 0:2)

Freundschaftsspiel vs. Ligapause

Da eine mehrwöchige Punktspielpause in der Liga ansteht und die Jungs aus Pessin nach einer längeren Spielpause immer so ihre Anfangsprobleme in den ersten ein oder zwei Spielen haben, haben sich die Trainer entschlossen, die Punktspielpause nicht allzu lang werden zu lassen und so ein Freundschaftsspiel in Wusterhausen organisiert.
Bei bestem Wetter machten sich die Mannschaft und ihre treuesten Fans (Eltern) auf den Weg nach Wusterhausen ins Seestadion. Um allen Spielern genügend Spielzeit zur Verfügung zustellen und um auch mal ein paar ungewöhnliche Aufstellungsvarianten aus zu probieren, einigten sich beide Mannschaften auf eine Spielzeit von 3x20 Minuten und auf ein abschließendes, von den Pessiner Jungs geliebtes, Gummibärchenschiessen (Strafstoßschießen, bei Torerfolg gibt es als Belohnung 1 Gummibärchen).
Zum Anfang der ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer in einer schönen, ruhigen und freundschaftlichen Atmosphäre ein gutes und ausgeglichenes Spiel, mit Torchancen auf beiden Seiten. Mitte des ersten Drittels erspielten sich die Pessiner ein leichtes Übergewicht und prompt gingen Sie durch ein tolles Tor von Florian Christoph (18. Min.) in Führung.
In den zweiten 20 Minuten wurde die komplette Pessiner Mannschaft durcheinander gewürfelt…. Der Torwart wurde Feldspieler, ein Feldspieler wurde Torwart. Die Abwehr rutschte ins Mittelfeld, das Mittelfeld ging in den Angriff und die Angreifer wurden Verteidiger. Das erwartete Chaos blieb aber aus und auch in dieser Formation spielten unsere Jungs nicht unorganisiert und gingen sogar mit 2:0 durch Fritz Warncke (34.Min.) in Führung.
In den dritten 20 Minuten spielten alle wieder auf ihren Stammpositionen und da ließen die E-Junioren von Pessin nichts mehr anbrennen. So fielen durch Florian Christoph das 3:0 (46.Min) und Tom Grewe das 4:0 (51.Min). Einen Handstrafstoß für Pessin hielt der Wusterhausener Torwart mit einer tollen Parade. In der 60. Minute fiel dann doch noch der Ehrentreffer für den Gastgeber zum 1:4 Endstand für Pessin.
Das abschließende fröhliche „Gummibärchenschießen“ endete durch schöne Torwartparaden dann Unentschieden.
Das Osterwochenende ist nun spielfrei, am 30.04.11 geht es zum Frühlingsturnier nach Ketzin/Falkenrehde und für das nächste Punktspiel am 7.5.11 sollten wir dann wieder gut gerüstet sein.
(Bernd Mösenthin)

 

09.04.2011

 

Ergebnis

Pessin : SV Falkensee-Finkenkrug V - 10 : 0 (5:0)

Damals und Heute

„Damals“, im August 2010, verloren die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin ihr erstes Punktspiel der Saison unter dem neuen Trainerteam noch deutlich mit 1:5 in Falkensee.
„Heute“, im April 2011, nach unzähligen Trainingsstunden, vielen Punkt-, Pokal-, Test- und Turnierspielen revanchierten sich die Jungs aus Pessin und schickten die Gäste aus Falkensee/Finkenkrug mit einer deutlichen 10:0 Niederlage wieder nach Hause. Trotzt der anstrengenden englischen Woche gingen die Pessiner mit viel Schwung und Elan in dieses Match und so entwickelte sich wieder von Anfang an ein einseitiges Fußballspiel Richtung Gästegehäuse. Mit einem „anderen Ball“ und mehr Konzentration im Torabschluss gingen die Jungs diesmal auf Torejagd und schossen so eine sichere 5:0 Halbzeitführung und einen nie gefährdeten 10:0 Endstand heraus.
Die Tore schossen:
- Chris Steven Stechert 5., 14. und 26. Minute
- Florian Christoph 10., 27. und 44. Minute
- Justin Friese 8. Minute
- Tom Grewe 30. Minute
- Paul Huhnke 39. Minute
- Eigentor F/F 16. Minute

(Bernd Mösenthin)

 

06.04.2011

 

Ergebnis

Pessin : Grün-Weiß Brieselang III - 6 : 1 (4:0)

Endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis in der

„Englischen Woche“ (Spiel am Sa., Mi., Sa.)

An einem ungewöhnlichen Mittwochabend ging es um Punkte gegen Brieselang. Von der ersten Minute an wurden die taktischen Anweisungen eingehalten und das Spiel meist in die Hälfte der Gäste aus Brieselang gelegt. Die Bälle wurden bereits vor der Mittellinie abgefangen und über mehrere Stationen gelangen die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin schnell vor das Tor der Gäste.
Ein Torerfolg war nur eine Frage der Zeit und die anwesenden Zuschauer brauchten nicht lange zu warten. Bereits in der 4. Minute fiel das 1:0 durch Florian Christoph. So konnte es weiter gehen, aber ganz so einfach ist das Tore schießen dann doch nicht… Reihenweise wurden „KLARSTE CHANCEN“ vergeben oder der Brieselanger Torwart fischte die Bälle aus den Kasten, bevor sie einschlugen. Trotzdem konnten die Spieler und Zuschauer aus Pessin noch 3 Mal jubeln: 05. Minute Chris Steven Stechert, 17. Minute Tom Grewe, 23. Minute Justin Friese und so eine sichere 4:0 Führung bis zur Halbzeitpause erzielen.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Überwiegend spielte sich das Meiste in der Brieselanger Hälfte ab aber der Ball wollte und wollte und wollte einfach nicht ins Tor. Die 2 Tore, die dann noch gefallen sind, 29. Minute Chris Steven Stechert, 48. Minute Jonathan Große waren bei der Vielzahl der Chancen viiiiiiiiiiiiiiiel zu wenig.
Die Gäste kamen kurz vor Schluss noch einmal gefährlich vor das Tor des Gastgebers und prompt war der Ball auch drin (50. Minute). Da der Pessiner Torwart das gesamte Spiel über nicht viel zu tun hatte, war er wohl mit seinen Gedanken schon in der Kabine… oder…???
Am Ende freuten sich alle über einen 6:1 Sieg, wobei wir allerdings das gezielte Torschusstraining verstärken sollten.
(Bernd Mösenthin)

 

02.04.2011

 

Ergebnis

Pessin : SV Falkensee-Finkenkrug IV - 1 : 2 (0:1)

Trotz aller Mühen am Ende verloren

Die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin wollten auch gegen den Tabellenzweiten aus Falkensee/Finkenkrug punkten und dementsprechend motiviert gingen sie in dieses Punktspiel. So entwickelte sich von Anfang an ein gutes und schnelles Fußballspiel in beiden Richtungen. Zuerst fing die gut stehende Pessiner Hintermannschaft die Angriffe der Gäste immer wieder ab und auch nach vorne im Angriff erspielten die Jungs sich gute Chancen. Den Torerfolg für die Pessiner verhinderte zu dieser Zeit der Gästetorwart. Er hielt, alles was auf sein Tor kam, mit tollen Paraden. Bei einem Angriff, Mitte der ersten Halbzeit, rutschte jedoch dem Pessiner Torwart der Ball über die Hände ins Tor und es stand plötzlich 1:0 für die Gäste aus Falkensee. So ging es auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wollten die Pessiner Jungs unbedingt den Ausgleich und so spielten sie weiter mutig nach vorne. Aber immer wieder scheiterten sie an den gut haltenden Torwart aus Falkensee. Die Gäste blieben jedoch auch immer steht’s gefährlich und so landete der Ball bei einer Abwehraktion der Pessiner unglücklich ins eigene Tor und es stand jetzt 2:0 für F/F.
Die Pessiner gaben sich aber trotzdem nicht auf und so gelang Ihnen kurz danach der 1:2 Anschlusstreffer durch ein technisch tolles Tor von Tom Grewe. Trotzt aller Bemühungen, wollte aber kein weiteres Tor mehr gelingen und so verloren die Pessiner mit 1:2 gegen Falkensee/Finkenkrug ihr Heimspiel.
Viel Zeit zum „Trübsal blasen“ bleibt aber nicht, denn bereits am kommenden Mittwoch geht es im Nachholspiel gegen Brieselang zu Hause wieder um Punkte.
(Bernd Mösenthin)

 

26.03.2011

 

Ergebnis

Pessin : VfL Nauen - 0 : 0 (0:0)

Spannend bis zur letzten Sekunde

In diesem Nachholspiel trafen eine der besten Sturmreihen (Pessin) auf eine der besten Abwehrreihen (Nauen) der Kreisklasse in der Staffel 1. Die Pessiner E-Junioren hatten sich vorgenommen, den Abwehrriegel der Nauener zu knacken. Aber erstmal waren unsere Jungs selber mit Abwehrarbeit beschäftigt, denn die Gäste aus Nauen legten auch ein starkes Offensivspiel vor. So entwickelte sich ein tolles und vor allem spannendes Fußballspiel.
Die Nauener hatten optisch leichte Feldvorteile und erspielten sich auch eine Vielzahl an Chancen. Das diese Chancen nicht in Tore endeten, lag an den stark haltenden Pessiner Torwart Paul Moos und die tolle Abwehrleistung der Pessiner Hintermannschaft, allen voran Fritz Warncke, die immer wieder irgendwie einen Fuß dazwischen hatten. Die Pessiner beschränkten sich hingegen auf ein Konterspiel, weil ein geordneter Spielaufbau nicht so richtig zustande kommen wollte. Aber auch die besten Konterchancen endeten hier nicht im Tor.
So blieb dieses rassige und bis zur letzten Sekunde spannende Spiel torlos und endete 0:0.
(Bernd Mösenthin)

 

12.03.2011

 

Ergebnis

Pessin : SG Rot-Weiß Groß Glienicke III - 11 : 0 (6:0)

Zurück auf den Fußball-Platz

Endlich scheint die große „Krankenwelle“ vorbei zu sein. Bereits am vergangenen Donnerstag trainierte die gesamte Mannschaft seit Wochen mal wieder fast komplett. Da nun der ganze Spielerkader zur Verfügung steht, hofften alle auf ein gutes Fußballspiel am Samstag gegen Groß Glienicke. Nach zwei Auftaktniederlagen in der Rückrunde wollten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin nämlich zu Hause wieder in die Erfolgsspur zurückfinden…
… und wie sie zurückfanden!
Hoch motiviert und konzentriert gingen alle in die Partie. Man merkte den Jungs von Beginn an, wer hier als Sieger vom Platz gehen sollte. Es war ein Spiel auf ein Tor. Die starke Verteidigung fing den Ball immer wieder auf Höhe der Mittellinie ab und dann ging es über die Mittelfeldspieler ruckzuck vor das Tor der Groß Glienicker. Bis zum ersten Torerfolg der Pessiner vergingen so auch nur wenige Minuten, denn bereits in der 5. Spielminute erzielte der sehr gut aufspielende Forian Christoph die 1:0 Führung. Den bei Ecken immer wieder aufrückenden Abwehrchef Fritz Warncke gelang in der 7. Minute bereits die 2:0 Führung und so ging das Tore schießen weiter. Flori schoss in der 12., 20., 23. und 25. Minute eine sichere 6:0 Führung bis zur Halbzeitpause heraus.
Die Groß Glienicker konnten einem phasenweise Leid tun, denn das Tore schießen der Pessiner ging in der zweiten Hälfte munter weiter…
Fritz Warncke 31. Minute; Chris Steven Stechert 32. Minute; Justin Friese 42. und 45. Minute; Jonathan Große 47. Minute
Sorgten für den 11:0 Kantersieg im ersten Heimspiel der Rückrunde.
(Bernd Mösenthin)

 

05.03.2011

 

Ergebnis

Seeburger SV 99 : Pessin - 3 : 1 (1:1)

Reif fürs Sanatorium als für den Fußball-Platz

Mit 3:1 verloren die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin ihr zweites Auswärtsspiel der Rückrunde beim Tabellenführer Seeburger SV 99. Allerdings sollten wir diese Niederlage schnell vergessen und uns auf die Spiele in den nächsten Wochen konzentrieren.
Die „Krankheitswelle“ hat unsere Jungs und (Mädchen) nach wie vor voll im Griff. Die Trainingsbeteiligung ist schon seit längerem wegen Krankheiten nicht sehr hoch und auch zu den Punktspielen bekommen wir gerade so die Mannschaft noch voll. Und so war es auch wieder an diesem Samstag. Mit gerade mal 8 Spielern und einen Auswechselspieler fuhren die Pessiner in den neuen Dallgower Sportpark, wohin das Spiel gegen Seeburg verlegt worden ist. Aber auch von den 9 Spielern gehörte etwa die Hälfte auf die „Krankenstation“ anstatt auf den Sportplatz. Trotzdem hatten unsere Jungs einen guten Start in der 1. Halbzeit.
Sie erspielten sich zum Anfang eine leichte Feldüberlegenheit und auch einige gute Torchancen. Der lohn der Bemühungen war die 1:0 Führung durch ein „Abstaubertor“ von Justin Friese (13.Minute) nach einer tollen und starken Vorarbeit durch den „Jüngsten“ der Pessiner Leon Wellenbrock. Auffällig war aber auch zu diesem Zeitpunkt schon die schwindende Kraft vieler angeschlagener Pessiner und so sollte auch die Führung nicht lange anhalten. Bereits in der 15.Minute glich der Tabellenführer aus. Jetzt entwickelte sich ein spannendes Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Es dauerte aber bis kurz vor Spielende, dass die Seeburger ihre nun leichte Feldüberlegenheit in Tore umwandelten. So fiel 5 Minuten vor Schluss das 2:1 und 2 Minuten vor Schluss auch noch das 3:1.
Wir wünschen den Kranken gute Besserung und eine schnelle Genesung, so dass wir bald wieder alle zusammen trainieren und Fußball spielen können.
(Bernd Mösenthin)

 

26.02.2011

 

Ergebnis

SV Falkensee-Finkenkrug IV : Pessin - 4 : 0 (1:0)

Punktspiel - Nachholspiel des 6. Spieltages

Nach den guten Leistungen bei den Hallenturnieren in den letzten Wochen freuten sich die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin endlich mal wieder ein Fußballspiel unter freiem Himmel bestreiten zu können. Allerdings war die Vorbereitung auf dieses Auswärtsspiel und die folgenden Trainingseinheiten nicht optimal verlaufen. Erst fiel das Vorbereitungsspiel am Montag wegen einiger Absagungen und Krankheiten aus. Danach bekamen die Trainer immer mehr Absagen wegen Krankheit. So fuhren die Pessiner mit nur acht Spielern nach Falkensee. Ohne Auswechselspieler musste so jeder der Spieler mindestens „110%“ geben, um in Falkensee bestehen zu können.
In der ersten Halbzeit gelang es den Pessinern noch ganz gut. Die „Reserveverteidigung“ stand relativ sicher und TW Paul Moos war von Anfang an hellwach und zeigte ein paar gute Paraden. Trotzdem gelang FF Mitte der ersten Halbzeit die 1:0 Führung. Damit gaben sich die Pessiner Jungs aber nicht geschlagen. Sie spielten mutig nach vorn und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Aber leider wollte der Ball einfach nicht in das Tor. Entweder flog der Ball immer wieder am Tor vorbei oder der gut haltende Torwart von FF hatte seine Hände dazwischen. So ging es mit dem 1:0 Rückstand in die Pause.
In der zweiten Halbzeit sah das Spiel ähnlich aus. Die Falkenseer waren nicht unbedingt überlegen, aber unsere Jungs schossen auch keine Tore. Da die Pessiner nicht auswechseln konnten, lies aber bei einigen Spielen die Kraft nach. Die Falkenseer kamen so zu mehr Torchancen, die sie noch dreimal erfolgreich abschließen konnten.
So beendeten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin ihr erstes Auswärtsspiel in der "Rückrunde" bei SV Falkensee-Finkenkrug IV mit einer 0:4 Niederlage.

…aber Kopf hoch Jungs, im nächsten Spiel sieht alles anders aus…
(Bernd Mösenthin)

 

19.02.2011 - Hallenturnier

 

E-Junioren-Hallenabschluss-Turnier des SV Dallgow

Die Zweitplatzierten unter sich

Am Samstag den 19.02.11 folgten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin eine Einladung des SV Dallgow 47 e.V. zum Hallenturnier nach Dallgow-Döberitz. Der Verlauf dieses Turniers, aus unserer Sicht, ist relativ schnell beschrieben:
Unsere Jungs brauchen immer ihr obligatorisches „Erwärmungsspiel“. Ein glückliches 2:2 gegen Dallgow II 10 Sekunden vor Schluss war das Ergeb- nis.
Nach der folgenden Spielpause und der anschließenden Mannschafts- besprechung klappte dann aber wieder alles besser.
So spielten die Pessiner:
- Seeburger SV 99 I : Pessin - 1 : 2
- Pessin : Fortuna Babelsberg - 3 : 0
- Schönwalder SV : Pessin - 2 : 6
- SV Dallgow II : Pessin - 1 : 2
Nur gegen den späteren Turniersieger SV Dallgow I verloren die Pessiner mit 0 : 2 ihr einziges Spiel.

Das Gesamtergebnis dieses stark besetzten Turniers war:
2. Platz in der Gesamtwertung für die Pessiner
2. Platz „Bester Spieler“ - Florian Christoph von Pessin
2. Platz „Bester Torwart“ - Paul Moos von Pessin.

So fuhren wir Alle als „Ewiger Zweiter“ zufrieden wieder nach Hause.
Torschützen: Florian Christoph (10), Fritz Warncke (2), Paul Huhnke (1)
(Bernd Mösenthin)

 

 

13.02.2011 - Agip-Cup 2011 der SV 90 Fehrbellin

 

Agip-Cup 2011 der E-Junioren des SV 90 Fehrbellin

Die Drittplazierten

in der Rhinhalle in Fehrbellin

Nach einer langen Winterpause von den Punktspielen und vielen Trainingseinheiten in der Halle fuhren die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin am Sonntag, den 13.02.2011 nach Fehrbellin zum Agip-Cup 2011 des SV 90 Fehrbellin. Da wir Alle viel in der Halle trainiert haben, waren die Freude und die Hoffnung groß, in Fehrbellin ein paar gute Spiele zu absolvieren. Es waren 6 Mannschaften am Start und da Jeder gegen Jeden spielte, hatte jede Mannschaft 5 Spiele (a 12 Min.) abzuleisten.
Das 1. Spiel gegen Beetz/Kremmen haben die Pessiner fasst „verschlafen“ und so brauchte man sich über das 1:1 nicht zu beklagen. Nach einem anständigen Weckruf in der folgenden Spielpause wurde das 2. Spiel gegen Fehrbellin II mit 4:1 und das 3. Spiel gegen Fehrbellin I mit 3:2 gewonnen.
Spannend wurde dann das 4. Spiel gegen Neuruppin. Die Pessiner führten bis kurz vor Spielende mit 1:0. Durch eine Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft schafften die Neuruppiner aber noch den Ausgleich. Durch dieses 1:1 verpassten unsere Jungs eine bessere Gesamtplatzierung.
Im 5. und letztem Spiel ließ plötzlich die Konzentration nach und man lag schnell mit 0:2 zurück. Da auch die Kraft nachließ, verloren die Pessiner Jungs gegen den Turniersieger Vehlefanz deutlich mit 0:4.
Am Ende freuten sich die Kinder, die Eltern und die Trainer über einen guten 3. Platz (es war aber auch mehr drin…).
Hervorzuheben ist die gute Mannschaftsleistung der Pessiner, die sich auch in einer breiten Torschützenliste wiederspiegelt: Florian Christoph (3), Justin Friese (2), Tim Lange (1), Jonathan Große (1), Leon Wellenbrock (1) und Paul Huhnke (1).

Zum Abschluss des Turniers gab es noch einen weiteren tollen Höhepunkt:
Florian Christoph von der SG Blau-Weiß Pessin wurde zum „Besten Spieler“ des Turniers mit einem tollen Pokal geehrt.
An dieser Stelle noch mal einen…Herzlichen Glückwunsch… an Flori
(Bernd Mösenthin)

 

 

21.11.2010

 

Ergebnis

ESV Lok Elstal III : Pessin - 1 : 10 (1:8)

Schützenfest in Elstal

Mit einem nie gefährdeten und in dieser Höhe etwas überraschenden 10:1 Auswärtssieg kehrten die Pessiner E-Junioren von Ihrem Punktspiel aus Elstal zurück.
Das die Jungs gut drauf waren, merkte man schon in der Anfangsphase des Spiels, denn bereits nach 10 Minuten stand es 5:0 für Pessin durch Tore von Florian Christoph 3. und 5. Minute, Leon Wellenbrock 4. Minute und Chris Steven Stechert 8. und 10. Minute. Nach so einem tollen Start lässt es sich natürlich nach vorne leichter aufspielen.
Einige gute Kombinationen und Spielzüge wurden diesmal auch mit Toren abgeschlossen und so war das Spiel nach weiteren Toren durch Flori in der 20. und 22. Minute und Leon in der 16. Minute bereits zur Halbzeit mit 8:1 entschieden.
In der zweiten Halbzeit ließen die Konzentration und auch die Kraft ein wenig nach aber trotzdem schoss wiederum Flori in der 30. Minute und Leon in der 50. Minute diesen nie gefährdeten 10:1 Sieg nach Hause.
Ganz stark auch wieder die Hintermannschaft der Pessiner mit Tom Schielke, Leon Tetzlaff und Ihren Abwehrchef Fritz Warncke.
Lediglich eine kleine Unkonzentriertheit führte zum Ehrentreffer der Elstaler, den auch der ansonsten fast beschäftigungslose Torwart Paul Moos nicht verhindern konnte.
(Bernd Mösenthin)

 

14.11.2010 - Trainingsspiel

 

Ergebnis

SV Blau-Weiß Wusterwitz : Pessin - 0 : 8

Nach nur einem Pflichtpunktspiel in der vergangenen Woche hatten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin dieses Wochenende schon wieder Pause und so nutzte das Team den freien Tag für ein Trainingsspiel bei Blau-Weiß Wusterwitz. Das Spiel war angesetzt auf Sonntag 10:00 Uhr. Nach einer ausgehandelten verlängerten Spielzeit von 2x30 min konnte es endlich losgehen und die Jungs aus Pessin legten los wie die Feuerwehr.
Bereits in der 2. Minute gelang Florian Christoph das 1:0 und in der 10. Minute legte Flori zum 2:0 nach. So blieb es trotz wieder vieler ausgelassener Chancen bis zur Halbzeitpause bestehen.
Aber in der 2. Hälfte legten unsere Jungs kräftig nach.
Das Toreschießen begann mit dem 3:0 durch Tom Grewe 5 Minuten nach der Pause und dann folgte Flori`s großer Auftritt. Ihm gelang das 4:0 (41.), 5:0 (43.), zwischendurch Jonathan Große zum 6:0 (45.) und wieder Flori zum 7:0 (46.) und 8:0 (55.).
Die Grundlage dieses 8:0 Sieges lag an diesem Tag an der sehr starken Abwehrleistung der Pessiner. An Tom Schielke, Fritz Warncke und Chris Stechert kam kaum ein Ball vorbei und so war unser Torwart Paul Moos bis zur 29. Minute fast beschäftigungslos.
Da pfiff der Schiedsrichter einen Handstrafstoß, den Paul aber super gehalten hat.
Im anschließenden gemeinsamen 9 Meterschießen zeichnete sich Torwart-Paul erneut aus. Bis auf einen Ball hielt er alle 9 Meter der Wusterwitzer.
(Bernd Mösenthin)

 

06.11.2010

 

Ergebnis

SV Dallgow 47 II : Pessin - 1 : 2

Nach der langen Punktspielpause (letztes Spiel am 11.09.10) brannten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin darauf, endlich mal wieder ein Pflichtspiel zu bestreiten. So ging es heute, Samstag 6.11.10 zum Tabellenzweiten nach Dallgow.
Um es vorweg zu nehmen, die gute Mannschaftsleistung der letzten Woche konnten die Jungs voll und ganz wiederholen und so fuhren wir mit einem 2:1 Sieg wieder nach Hause.
Endlich zeigte die Mannschaft, dass sie auch Fußball spielen können. Von Anfang an wurde das Dallgower Tor berannt um schnell ein Tor zu erzielen und das eigene Spiel ruhiger gestalten zu können. Chancen gab es fast im Minutentakt aber das Tor wollte einfach nicht fallen. Das lag zum einen in der Unkonzentriertheit beim Abschluss und zum anderen an den sehr gut haltenden Torwart der Dallgower. Kurz nach der taktischen Umstellung von Chris Stechert aus der Abwehr in das Mittelfeld, um noch mehr Druck auszuüben, gelang in der 19. Minute dann endlich das 1:0 durch Chris. So ging es auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit gelang den Dallgowern nach einer Unkonzentriertheit in der Pessiner Abwehr der 1:1 Ausgleich. Aber die Jungs von Blau-Weiß spielten und kämpften weiter und so gelang den wieder sehr gut aufspielenden Leon Wellenbrock in der 34. Minute die 2:1 Führung.
An diesem Ergebnis änderte sich trotz vieler ausgelassener Chancen der Pessiner bis zum Ende nichts mehr.
(Bernd Mösenthin)

 

30.10.2010 - Trainingsspiel

 

Ergebnis

Pessin : SG Geltow - 5 : 3

Nach der enttäuschenden Pokalniederlage in der vergangenen Woche und in Vorbereitung auf das nächste Punktspiel in der kommenden Woche trafen sich die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin am Samstag den 30.10.10 um 10:00 Uhr auf dem Sportplatz in Pessin zu einem Trainingsspiel gegen die SG Geltow. Beide Mannschaften einigten sich auf eine ungewöhnliche Spielzeit von 3x20 Minuten.
So blieb genug Zeit für alle zum spielen, wechseln und ausprobieren.
Die Pessiner Mannschaft hatte sich vorgenommen, nach der schwachen Vorstellung im Pokalspiel endlich mal wieder eine anständige Mannschaftsleistung zu präsentieren.
Das Spiel gestaltete sich relativ ausgeglichen und Chancen gab es auf beiden Seiten reichlich. Selbst einen Handstrafstoß konnten z.B. die Geltower nicht in das Pessiner Tor unterbringen.
Das die Pessiner mit 5:3 als Sieger vom Platz gingen, lag an den gut aufspielenden Florian Christoph mit 3 Toren und den toll spielenden Leon Wellenbrock mit 2 Toren.
Wollen wir hoffen, dass sich die gute Mannschaftsleistung auch auf das nächste Punktspiel positiv auswirkt.
(Bernd Mösenthin)

 

23.10.2010 - Pokalspiel

 

Ergebnis

Pessin : ESV Lok Elstal II - 2 : 4

Nach den vorangegangen 3-tägigen Trainingslager war die Erwartung hoch, eventuell die 3. Runde im Pokal zu erreichen.
Leider wurden die Erwartungen nicht erfüllt, denn die erlernten Übungen aus den vielen Trainingsstunden werden im Spiel einfach nicht umgesetzt. So brauchten sich die Jungs von Blau-Weiß Pessin über die 4:2 Niederlage nicht zu beklagen.
Torschützen für Pessin: Chris Steven Stechert und Geburtstagskind Florian Christoph
(Bernd Mösenthin)

 

07.10.2010 - Freundschaftsspiel

 

Ergebnis

TSV Chemie Premnitz : Pessin - 7 : 2

Aufgrund der langen Punktspielpause haben die Pessiner E-Junioren ein Trainingsspiel in Premnitz absolviert. Für die Pessiner gab es allerdings in diesem Match nichts zu gewinnen. Die Premnitzer hatten ein sehr gutes Stellungs- und Kombinationsspiel und waren in allen Belangen überlegen. So fuhren die Pessiner mit einer 7:2 Niederlage wieder nach Hause.
Kleiner positiver Lichtblick war einzig und allein der Pessiner Torwart Paul Moos. Er hielt im abschließenden Neunmeterschießen knapp 75% aller Bälle.
Fazit des Trainerteams:
Die Niederlage spiegelt die momentane Trainingseinstellung der Pessiner Mannschaft wieder.
Bilder zum Spiel gibt es auf www.premnitz-archiv.de
(Bernd Mösenthin)

 

25.09.2010 - Fußballturnier Lietzow

So sehen Sieger aus!

Anlässlich zum Erntefest des Heimatvereins Freunde für Lietzow e.V. wurde am 25.09.2010 ein Fußballturnier der E – Jugend veranstaltet. Folgende Mannschaften wurden eingeladen bzw. nahmen teil: SG Blau-Weiß Pessin, SFV 95 Ketzin / Falkenrehde, SV Grün-Weiß Brieselang, VfL Nauen und die Lietzower Kickers. Das Turnier begann um 15.30 bei Regen auf dem eh nicht besten Spielfeld und es wurde nach dem Alle gegen Alle Prinzip gespielt. Als Eröffnungsspiel traten SG Blau–Weiß Pessin und die Lietzower Kickers aufeinander. Das erste Spiel im Turnier zu bestreiten, ist nicht gerade einfach und so viel es auch den Spielern von Blau-Weiß Pessin nicht leicht. Die Spieler waren nervös und so kam es das viele Torchancen nicht genutzt wurden. Die Verteidigung und der Torwart Paul Moos waren auch noch unsicher, hielten aber dem Druck stand und so ging das erste Spiel Unentschieden (0:0) aus.
Die Sicherheit kam im zweiten Spiel gegen Ketzin / Falkenrehde als Florian Christoph gleich nach dem Anstoß auf das gegnerische Tor schoss und somit das früheste Tor des Turniers erzielte. Somit waren sie voller Mut und Hoffnung und es dauerte nicht lange da fiel das 2:0 durch Paul Huhnke. Durch sehr schöne Spielkombinationen schoss Chris Steven Stechert dann das 3:0. Für eine Schrecksekunde sorgte das 3:1, doch dann waren die 10 Minuten vorbei und der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab.
Nach einer kurzen Spielpause folgte das dritte Spiel für Blau-Weiß Pessin gegen Grün Weiß Brieselang. Die Erfolgsserie von Blau-Weiß Pessin setzte sich fort. Durch eine sehr starke und sichere Verteidigung (Fritz Warncke, Leon Tetzlaff, Chris Steven Stechert) hatte Grün Weiß Brieselang nicht viel entgegen zusetzen. Von dieser Basis, baute sich das Spiel von Pessin auf und so schoss Florian Christoph sein zweites und drittes Tor. Nach mehreren Vergebenen Torchancen erzielte auch Leon Wellenbrock sein erstes Tor und so endete das Spiel 3:0.
Nach einer weiteren Spielpause folgte das letzte Spiel für Blau-Weiß Pessin gegen VfL Nauen. Das es ein schwieriges Spiel wird, war zu erwarten, aber Pessin machte es wieder einmal hervorragend. Die Verteidigung und der Torwart standen sicher und so konnten sie ihr Spiel aufbauen. So dauerte es nicht lange und Florian Christop schoss sein viertes Tor und Paul Huhnke sein zweites Tor. Zittern musste Blau-Weiß Pessin, als VfL Nauen den Anschlusstreffer erzielte, aber sie hielten den Druck stand und verteidigten die 2:1 Führung bis zum Abpfiff.
Somit stand mit Abstand der Sieger fest: SG Blau-Weiß Pessin mit 10 Punkten und ein Torverhältnis von +6 Toren.
Glückwunsch zu diesem überragenden Sieg
(Jan Mösenthin)

 

 

11.09.2010

 

Ergebnis

SG Rot-Weiß Groß Glienicke III : Pessin - 0 : 7
Tore:
3x Florian C., 2x Fritz W., 1x Justin F., 1x Tom Sch.

Nachdem die ersten beiden Punktspiele zum Anfang der Saison verloren wurden, kamen am 3. Spieltag unsere Jungs mit einem klaren 7:0 Sieg aus Groß Glienicke zurück. Der großartig aufspielende Florian Christoph glänzte nicht nur mit seinen 3 Treffern, sondern auch mit toller Vorarbeit, die wiederum zu Toren durch Justin Friese (1) und Tom Schielke (1) führten.
Im zentralen Mittelfeld zog Fritz Warncke seine Runden mit viel Zug zum gegnerischen Tor. Auch er krönte seine guten Leistungen mit 2 herrlichen Toren.
Einzig und allein der Torwart der Blau-Weißen aus Pessin hatte einen relativ ruhigen Tag.
Ansonsten, war es eine starke Vorstellung und eine tolle Mannschaftsleistung der Pessiner in Gr. Glienicke.
(Bernd Mösenthin)

 

04.09.2010

 

Ergebnis

Pessin : Seeburger SV 99 - 2 : 3 (2:1)
Tore:
0:1, 1:1 Florian C., 2:1 Justin F., 2:2, 2:3

Auch das erste Heimspiel der Saison konnten die Jungs von Blau-Weiß Pessin nicht für sich entscheiden. Die erste Halbzeit bestimmten die Pessiner. Einige schöne Kombinationen nach vorne und der gut haltende "Ersatztorwart" Chris Stechert sorgten lange für ein offenes Spiel, in dem die Pessiner klarste Chancen leider nicht in Tore vollenden konnten. Die Seeburger versuchten hauptsächlich mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen und plötzlich stand es auch 1:0. Aber Dank einer guten kämpferischen Leistung der Pessiner und des toll aufspielenden Florian Christoph stand es schnell 1:1 durch Flori. Kurz vor der Halbzeitpause fiel auch noch die 2:1 Führung durch Justin Friese.
Die zweite Halbzeit lief wieder völlig anders. Die Blau-Weißen verfielen in ihre alt bekannten Schwächen. Hinten wurde man unsicher und vorne wurden klarste Chancen nicht in Tore verwandelt.
So kam es wie es kommen musste, die Seeburger erzielten, meist durch Fernschüsse, den 2:2 Ausgleich und schließlich auch den 3:2 Sieg.
(Bernd Mösenthin)

 

28.08.2010

 

Ergebnis

SV Falkensee-Finkenkrug V : Pessin - 5 : 1 (0:0)
Tore:
0:1 Tom Grewe, 1:1 ..5:1

Es war das erwartete schwere Auswärtsspiel gegen den SV Falkensee-Finkenkrug V
In der 1. Halbzeit konnten die E-Junioren von Blau-Weiß Pessin das Spiel noch völlig offen gestalten. Der mit guten Paraden glänzende Torwart von Pessin, Paul Moos, hielt sein Tor sauber und im Angriff erspielte man sich gute Chancen, die bei etwas mehr Konzentration, auch mal in ein Tor enden müssten.
Anfang der 2. Halbzeit gingen die Pessiner (Tom Grewe) unter starker Mithilfe der FF Abwehr zwar mit 1:0 in Führung, jedoch der Ausgleich folgte wenige Minuten später. Nun drängten die Blau-Weißen erneut auf die Führung, aber stattdessen fiel das 2:1 für Falkensee-Finkenkrug und plötzlich war die Motivation der Pessiner, hier mehr zu erreichen, verschwunden. Hinten wurde man unsicher und vorne klappte es einfach nicht mit dem Tore schießen. So schossen die Falkensee-Finkenkruger noch 3 weitere Tore und gewannen am Ende mit 5:1.
(Bernd Mösenthin)

 

24.08.2010 - Vorbereitungsspiel

 

Ergebnis

FC Rot-Weiß Nennhausen : Pessin - 0: 4
Tore: 3
x Justin, 1x Flori

Saisonvorbereitung

Die E-Junioren trafen sich am Dienstag den 24.08.10 zu ihrem ersten Vorbereitungsspiel bei Rot-Weiß Nennhausen.
Das nach einer langen Sommerpause und wenigen Trainingseinheiten unter dem neuen Trainerteam nicht alles perfekt funktioniert, war zu erwarten. Aber trotzdem hat sich das Team von Beginn an bemüht, gegen eine recht junge Mannschaft der Nennhausener, einen Sieg zu erlangen.
Der sehr gut haltende Torwart von Rot-Weiß Nennhausen konnte letztendlich die 3 Tore von Justin Friese und 1 Tor von Florian Christoph nicht verhindern. Somit gewann Blau-Weiß Pessin mit 4:0.
(Bernd Mösenthin)

 

Letzte Änderung am Montag, 17. April 2017 um 20:16:08 Uhr.

Allgemein