Blau-Weiß-Archiv

Saison 2017 / 2018 Saison 2016 / 2017 Saison 2015 / 2016 Saison 2014 / 2015 Saison 2013 / 2014 Saison 2012 / 2013 Saison 2011 / 2012 I. Männer II. Männer Jugendbereich Alte Herren Kegeln Saison 2010 / 2011 Saison 2009 / 2010 Saison 2008 / 2009 Saison 2007 / 2008 Saison 1997 - 2007

Kalender

Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Information

Blau-Weiß-News
World Wide Web

Anzahl der Gäste

D-Junioren - Saison 2011/2012 (Spielberichte)

09.06.2012

 

Ergebnis

Pessin : SV Grün-Weiß Brieselang III - 6 : 1 (3:1)

Tore: 1:0, 2:0 (Florian Christoph 3., 16.), 3:0 (Paul Huhnke 13.), 3:1, 4:1 (Florian Christoph 31.), 5:1 (Justin Friese 39.), 6:1 (Fritz Warncke 56.)

Im letzten Punktspiel der Saison 11/12 gab es für die Pessiner D-Junioren dann doch das erhoffte positive Erfolgserlebnis mit einem klaren Heimsieg gegen Brieselang. Die Gäste, die als gemischte Mannschaft mit einigen Mädchen spielten, verkauften sich aber nicht schlecht. So griffen sie z.B. schon vor dem Spiel tief in die Trickkiste, um die Gastgeber (alles Jungs) eventuell schon beim auflaufen auf das Spielfeld aber wahrscheinlich auch im Spiel selbst ein wenig zu „beeindrucken“. Es wurde gepudert und geschminkt, vielleicht in der Hoffnung, dass einer oder zwei oder mehr… der Pessiner Jungs sich ablenken lassen und eventuell das Fußballspielen doch vergessen!!!??? Gut… so ist eben das Leben und in dem Alter kann man das auch schon mal probieren, denn die Augen und der Verstand sind ja anscheinend doch nicht nur beim Fußball oder??? :-) :-) :-) Aber Mädels: „Versuch gescheitert“.
Die Pessiner ließen sich nicht ablenken. Sie zogen ihr Spiel auf und führten nach knapp einer viertel Stunde mit 3:0 (Florian Christoph 3. und 16. Minute, Paul Huhnke 13. Minute). Die Brieselanger verkürzten dann in der 21. Minute auf 1:3. TW Paul Moos hatte wohl doch noch nicht richtig ausgeschlafen. Er kam nämlich direkt von der Abschlussparty in der Schule auf den Sportplatz. Das war auch sein einzigster Fehler. Ist auch nicht schlimm Paul…kann mal passieren.
In der zweiten Halbzeit wurde wieder alles zu Recht gerückt. Paul hielt seinen Kasten sauber und vorne wurden noch 3 schöne Tore geschossen (Florian Christoph 31. Minute, Justin Friese 39. Minute, Fritz Warncke 56. Minute). Am Ende freuten sich ALLE über diesen klaren 6:1 Sieg.
„Endlich Schluss“
Direkt nach dem Punktspiel wurde das Ende der Saison gefeiert. Beim grillen, Kaffee und Kuchen und bei einigen Überraschungen bei Sport, Spiel und Spaß konnten alle Kinder und auch die Erwachsenen den Tag fasst ohne Hektik und „Trainingsstress“ genießen. So waren z.B. die Ribbecker Sportfreunde mit ihrer Bogenschießanlage vor Ort und alle konnten sich versuchen, wie früher die Indianer, mit Pfeil und Bogen, mal ein Ziel zu treffen. Außerdem war eine Hüpfburg für „die Kleinen“ aufgebaut (unsere Kinder kommen wohl nie aus dem Alter raus???) und bei Sackhüpfen, Eierlauf, Stiefelweit-und Angelzielwurf konnte jeder seine Geschicklichkeit beweisen. Zwischen den einzelnen „Spielerchen“ wurde dann gemeinsam die abgelaufene Saison ausgewertet und es standen noch die Auszeichnungen für den Torschützenkönig und den besten Spieler an. Für den besten Torschützen der Saison 11/12 stand eindeutig nur ein Kandidat zur Auswahl.

Torschützenkönig

Den Pokal zum „Torschützenkönig“ sicherte sich mit 45 Toren in der gesamten Saison in allen Spielen für Pessin geschossen… Florian Christoph
Herzlichen Glückwunsch Flori

Weitere Torschützen waren:

  • Fritz Warncke - 15 Tore
  • Tom Grewe - 6 Tore
  • Paul Huhnke - 5 Tore
  • Chris Steven Stechert - 4Tore
  • Justin Friese - 3 Tore
  • Danny Tetzlaff unfd Patrick Gericke - 2 Tore
  • Leon Tetzlaff - 1 Tor

(Da können sich die Männer-Teams noch was abschauen)
Schwieriger war die Wahl zum besten Spieler der Saison. Hier gab es mehrere gute Kandidaten und die Entscheidung zum Besten dauerte etwas.
Nach „stundenlanger“ Beratung und Abstimmung stand aber auch der beste Spieler der Saison 11/12 fest.
„Bester Spieler“ wurde…TW Paul Moos
Herzlichen Glückwunsch Paul

Fußball wurde natürlich auch noch mal gespielt. Es stand das Abschlussspiel Mütter/Väter gegen die Kinder auf dem Programm.
Also wieder eine gemischte Mannschaft gegen unsere Kinder. Um es vorweg zu nehmen: Diesmal brauchten die Mädels…sorry…Frauen nicht soviel Zeit zur Vorbereitung vor dem Spiegel und da die Jungs im Umgang mit Frauen im Team inzwischen „kampferprobt“ sind, ließen sie sich auch diesmal nicht beeindrucken. Einen ausführlichen Bericht zu dem Spiel werde ich mir aber verkneifen. Nur so viel: „Unsere Kinder werden langsam besser und die Mütter und Väter können da manchmal nicht mehr mithalten“. Das Endergebnis…schätzen wir mal auf 8 zu 8.
Jetzt möchte ich mich an dieser Stelle als verantwortlicher Trainer der D-Junioren von Blau-Weiß Pessin bei ALLEN bedanken, die uns die gesamte Saison über wieder so tatkräftig unterstützt haben.

Vielen vielen Dank an:

  • Den Hauptsponsor Aquare GmbH und BunBo/Das BungalowBoot für die finanzielle Unterstützung, mit der wir die Mannschaft komplett neu einkleiden konnten.
  • Die vielen Kleinsponsoren, mit deren Unterstützung wir im Herbst unsere Jungs mit Wetterjacken ausstatten konnten.
  • Den Schiedsrichter Andy Krusemark, der uns bei den Heimspielen immer zur Verfügung stand.
  • Allen Eltern, Großeltern, Geschwister usw., die uns bei den Transporten zu den Spielen, Turnieren, Trainingstagen, Trainingslager und bei den „Feierlichkeiten“ tatkräftig unterstützten.
  • Einen besonderen Dank möchte ich an meinem neuen „Co-Trainer“ Alex Friese richten. Gerade in den letzten Wochen aber auch im Trainingslager im Herbst stand er mir immer hilfreich zur Seite. Ohne ihn wäre z.B. ein gesondertes Torwarttraining gar nicht möglich. Ich hoffe und er hat es mir auch zu gesichert, wir werden in der kommenden neuen Saison wieder ein gutes Team bilden.

So meine lieben Kinder und Eltern. Ich wünsche euch einen schönen Sommer, schöne Ferien, erholt euch ein bisschen und dann sehen wir uns (ich hoffe ALLE) zum Trainingsbeginn am Di. den 31.07.12 von 17.00-19.00 Uhr in Pessin auf dem Sportplatz wieder……
(Bernd Mösenthin)

 

02.06.2012 - Turnier der Potsdamer Kickers 94

 

3-Blitzturnier in Potsdam

Aus dem angesetzten Freundschaftsspiel gegen die Potsdamer Kickers wurde am Sa. den 02.06.12 kurzfristig ein „Dreier Blitzturnier“ mit den Potsdamer Kickers, der Potsdamer Sportunion (PSU) und der SG Blau-Weiß Pessin organisiert. Gespielt wurde auf der Sportanlage der PSU an der Templiner Strasse, natürlich im Modus Jeder gegen Jeden mit einer Spielzeit von 2 mal 15 Minuten. Die Pessiner hatten sich bereit erklärt, gleich als erster ihre beiden Spiele zu absolvieren.
Mit nur einem Wechselspieler und wegen Krankheit und Verletzung nicht unbedingt in „allerstärkster Besetzung“ angetreten legten die Blau-Weißen gegen die PSU trotzdem los wie die Feuerwehr. Bereits nach sieben Minuten stand es 3-0 für Pessin. Die PSU konnte zwar noch auf 3-1 verkürzen aber unsere Jungs legten in der zweiten Hälfte des Spiels 4 Tore nach und siegten klar mit 7-1.
Torschützen waren:
- Florian Christoph 5x !!!
- Fritz Warncke 1x
- Paul Huhnke 1x
Im zweiten Spiel gegen die Potsdamer Kicker ein ähnlicher Spielverlauf: Pessin führte bis zur Halbzeit mit 3-0. Direkt nach der Pause verkürzten die Kickers auf 3-1 aber die Blau-Weißen legten 4 Tore nach und gewannen wieder deutlich mit 7-1.
Torschützen waren:
- Florian Christoph 3x
- Fritz Warncke 3x
- Leon Tetzlaff 1x (endlich Leon…)
14 Tore in zwei Spielen! Wann gab es denn das das letzte Mal für Pessin???
Wenn wir zurück blicken auf das letzte Turnier in Geltow: Vier Spiele und kein einziges Tor…!?
Ich kann nur sagen: „Klasse Vorstellung der Blau-Weißen Jungs in Potsdam“.
Noch kurz ein paar Worte zur Mannschaftsaufstellung:
Da TW Paul Moos krank ist (wir wünschen dir gute Besserung Paul), musste Jonathan Große das erste Mal überhaupt ins Pessiner Tor. Jonathan machte seine Sache toll. Er hatte zwar nicht soooviel zu tun, zeigte aber eine paar klasse Paraden. Gegen die beiden Tore konnte er nichts machen. Jonathan ist eine gute Alternative für „Überall“. Wir sollten Ihn wohl doch als zweiten Torhüter ausbilden!?
Der immer noch angeschlagene Florian Christoph als Stürmer schoss 8 Tore!!! Ich traue mich gar nicht darüber nach zu denken, wie viel Tore hätte Flori hier wohl in Bestform geschossen???
So Jungs, super „Generalprobe“ in Vorbereitung auf das letzte Punktspiel der Saison zu Hause am kommenden Wochenende gegen Brieselang. Hoffentlich könnt ihr diese Leistung noch einmal abrufen!!!???
(Bernd Mösenthin)

 

20.05.2012 - Turnier der SG Geltow

 

Turnier der SG Geltow

Stark ersatzgeschwächt aber bei herrlichem Sommerwetter spielten die D- Junioren von Blau-Weiß Pessin ihr Einladungsturnier am vergangenen Sonntag in Geltow. Wegen Krankheit, Verletzung und (wieder mal) kurz- fristige Absagen waren die Trainer froh, überhaupt eine spielfähige Mannschaft auf dem Spielfeld zu haben. Alternativen beim Wechseln gab es nicht viele und die Jungs die da waren, mussten spielen, egal wo und wie sie eingewechselt wurden. So stand bereits vor Turnierbeginn fest, dass die Voraussetzung hier ein erfolgreiches Turnier zu bestreiten nicht unbedingt die Besten waren!!! Unterschätzt aber unsere Mannschaft nicht. Trotzt „Aufstellungsproblemen“ erkämpften sich die Jungs nämlich einen guten 4. Platz.

Ich werde jetzt nicht jedes Spiel der Pessiner kommentieren, sondern ich versuche mal das Turnier in ein paar kurzen Stichpunkten zusammen zu fassen:
Also…
1. Die Pessiner haben als einzigste Mannschaft kein Spiel verloren (das ist gut, oder!?)
2. Sie haben auch als einzigste Mannschaft kein Tor rein bekommen (das ist auch gut, oder!?)
Insgesamt also eine tolle Leistung.
Aber…
1. Die Pessiner haben auch kein Spiel gewonnen (naja, kann mal passieren, oder!?)
2. Sie haben auch als einzigste Mannschaft kein Tor in den Spielen geschossen (das ist zu
wenig, oder!?)

Unter Berücksichtigung der Aufstellung denken wir, trotzdem gute Vorstellung der Blau-Weißen vor allem in der Abwehr (wie so oft in dieser Saison) und mit einer „Weltklasse Leistung“ von TW Paul Moos (auch wenn ich mich wiederhole, auch wie so oft in dieser Saison). Nach jedem Spiel wurde ein 9-Meterschiessen (bei uns Gummi- bärenschiessen genannt) mit je drei Schützen durchgeführt. Dort kassierte Paul nur 3 von 12 möglichen Toren (oder vielleicht 4, auch egal). Solche Erfolgsquote hat jedenfalls kein Nationaltorhüter der Welt. Torwart-Paul war von Anfang an der Liebling des Stadionsprechers, der Zuschauer und seiner Fans sowieso. Jede Parade von Ihm wurde vom „ganzen Stadion“ lautstark bejubelt. Am Ende wurde Paul Moos als bester Torhüter des Turniers mit einem schönen Pokal geehrt.
Paul war stolz wie „Oskar“.
Das ist doch mal ein schönes Erfolgserlebnis und die gesamte Mannschaft hat sich mitgefreut.
(Bernd Mösenthin)

 

12.05.2012

 

Ergebnis

Pessin : SV Dallgow 47 I - 2 : 4 (2:4)

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 (18.), 1:4 (Paul Huhnke 24.), 2:4 (Danny Tetzlaeff 26.)

Es war natürlich das erwartete schwere Heimspiel gegen eine der spielstärksten Mannschaften dieser Staffel und der Tabellenzweite aus Dallgow zog auch von Anfang an sein gutes Offensivspiel auf und führte bis zur 18. Minute deutlich mit 4:0. Rein Optisch sah es bis zu diesem Zeitpunkt aus, als wenn es heute eine zweistellige Niederlage für den Gastgeber geben könnte. Aber die Jungs aus Pessin gaben sich diesmal nicht auf. Trotzt des hohen Rückstandes ackerten und kämpften ALLE. Immer wieder wurden die Angriffe abgefangen, um auch mal ein eigenes Angriffsspiel zu starten, denn Sie wollten ja schließlich auch noch Tore schießen. Ein solch abgefangener Dallgower Angriff wurde durch die Pessiner Hintermannschaft dann wieder schnell nach vorne gespielt und der Jüngste der Pessiner, Danny Tetzlaff, erlief sich den Ball…(ich habe Danny noch nie so schnell laufen gesehen!!!). Er wurde zwar unsanft zu Boden gerissen, aber den abprallenden Ball verwandelte der mitgelaufene Paul Huhnke Klasse zum 1:4 in der 24. Minute (toller Einsatz von Danny und Paul).
Zwei Minuten später ein ähnliches Bild, nur auf der anderen Seite: Der Ball wurde vom Pessiner Verteidiger Leon Tetzlaff abgefangen und im schnellen Dribbling bis kurz vor des Dallgower Tores getrieben. Dort stand Danny Tetzlaff und er schoss diesmal selber erfolgreich zum 2:4 ein (26. Minute). Die Gäste „wackelten“ plötzlich und wurden unsicher…. Blöd, dass die Halbzeitpause dazwischen kam. Ich denke, zu diesem Zeitpunkt war für die Pessiner mehr drin!!!???
In der zweiten Halbzeit fielen allerdings keine Tore mehr.
Unsere Jungs kämpften aufopferungsvoll gegen die Niederlage und die Dallgower trafen das Tor nicht mehr und wenn, dann war immer ein Fuß dazwischen (starke Leistung von Tom Schielke als zentraler Abwehrchef) oder TW Paul Moos hielt was aufs Tor kam. Schade, dass ausgerechnet Heute Mittelfeldstratege Fritz Warncke das Tor nicht traf und „Torschütze vom Dienst“ Florian Christoph verletzungsbedingt nicht richtig einsatzfähig war. Ich bin mir sicher, sonst wäre hier und heute eine Überraschung drin gewesen. Naja…wollen wir mal nichts nachtrauern, aber eine kleine Bemerkung kann ich mir zum Abschluss dann doch nicht verkneifen: Mit so einer Leistung/Einstellung hättet IHR am vergangenen Wochenende auch in Groß Glienicke gepunktet…
(Bernd Mösenthin)

 

05.05.2012

 

Ergebnis

SG Rot-Weiß Groß Glienicke II : Pessin - 4 : 2

Das war wieder mal ein Spiel, wo sich das Schreiben darüber nicht so richtig lohnt oder ich müsste einen über mehrere Seiten langen Bericht schreiben.
So schlecht wie das Wetter, so durchwachsen waren auch die Leistungen der D-Junioren von Blau-Weiß Pessin in diesem Punktspiel in Groß Glienicke über die meiste Zeit des Spiels und… ich habe in noch keinem Spielbericht Schiedsrichter kritisiert und über deren Leistungen geschrieben… aber so mies war auch die Schiedsrichterleistung. Erschreckend, wie der einheimische Schiri immer wieder mit seinen „falschen“ Entscheidungen Einfluss auf das Spiel nahm (natürlich zu Gunsten der Heimmannschaft).Selbst der Trainer der Gastgeber verstand so manche Entscheidung nicht. Im Verlaufe des Spiels kam es dann auch zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen Zuschauer und Schiedsrichter und das Spiel war sogar für wenige Minuten unterbrochen. Kommentar des Schiri in dieser Situation: „Ich kann warten, ich habe Zeit bis Sonntag“!!!
Naja, so weit so gut oder auch nicht so gut… Ihr könnt Euch selber eine Meinung bilden.
Unsere Jungs hatten jedenfalls einen rabenschwarzen Tag, mit nicht so guten Leistungen und die Groß Glienicker haben heute verdient mit 4:2 gewonnen, woran auch die beiden Tore von Fritz Warncke (23. Minute) und Florian Christoph (86. Minute) nichts änderten. Zum Abschluss muss ich hier aber auch noch klar stellen, dass die schwachen Leistungen der Pessiner nicht unbedingt am Schiedsrichter lag. Was soll’s… es geht um nichts mehr und man kann nicht immer gewinnen!!!.
Abhaken und Schwamm drüber.
(Bernd Mösenthin)

 

28.04.2012

 

Ergebnis

Pessin : FSV 95 Ketzin/Falkenrede II - 3 : 1 (2:0)

Tore:
1:0 (Florian Christoph 8.), 2:0 (Fritz Warncke 28.), 3:0 (Patrick Gericke 50.), 3:1 (53.)

Die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin hatten sich in der Kabine vor diesem Heimpunktspiel vorgenommen, die guten Leistungen vom vergangenen Punktspiel auch an diesem Wochenende umzusetzen. Allerdings sollten aber diesmal die vollen drei Punkte in Pessin bleiben. Dementsprechend motiviert gingen sie in die Partie.
Von Anfang an „wirbelte“ das Pessiner Mittelfeld (Paul Huhnke, Fritz Warncke, Florian Christoph) die Gästeab- wehr durcheinander und Florian Christoph schoss bereits in der 8. Minute die 1:0 Führung. Dies sorgte dann auch für ein wenig „Sicherheit“ im Spiel der Gastgeber. Die Ketzin/Falkenreder blieben mit ihren Einzelaktionen und gelegentlichen Kontern zwar immer wieder in der starken Abwehr der Pessiner hängen aber die Blau- Weißen ihrerseits machten sich das Spiel Richtung Gäste –Tor durch zuwenig „Spiel miteinander“ selber unnütz schwer. So dauerte es bis zur 28. Minute als Fritz Warncke mit sicherem Auge und toll platziertem Schuss endlich das 2:0 erzielte.
Nach der Halbzeitpause war das Zusammenspiel der Gastgeber dann besser. Es wurde zeitweise gut miteinander kombiniert und die Folge einer dieser schönen Kombinationen war das 3:0 durch Patrick Gericke in der 50. Minute. Trotzt der sicheren Führung wurde das Spiel der Pessiner dann plötzlich ein wenig „holperig“ und Ketzin/ Falkenrede nutzte die Phase zum 3:1 Anschlusstreffer in der 53. Minute. Dies war dann aber auch schon der Endstand des Punktspieles und unsere Jungs hatten somit ihr Vorhaben verwirklicht.
(Bernd Mösenthin)

 

21.04.2012

 

Ergebnis

Pessin : SV Falkensee-Finkenkrug IV - 1 : 1 (1:0)

Tore:
1:0 (Fritz Warncke 27.), 1:1

20 Sekunden Unkonzentriertheit, der an diesem Tag ansonsten bärenstarken Pessiner Hintermannschaft, kostete diesmal den Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Falkensee. Denn ansonsten hatten die Gäste bei diesem Punktspiel in Pessin in der I. Halbzeit keine und in der II. Halbzeit nur gaaanz wenige Chancen hier als Sieger vom Platz zu gehen.
So war das 1:1 mehr als schmeichelhaft und man fragte sich: „Wer ist denn hier nun der Tabellenzweite“???
Geschlagen haben sich unsere Jungs allerdings selber. Reihenweise wurden Chancen erspielt und Schuss um Schuss auf das Gästegehäuse abgefeuert aber viele Schüsse gingen „knapp“ am Tor vorbei oder der sehr gut haltende Gästetorwart hielt alles was aufs Tor kam. Lediglich in der 27. Minute gab es Grund zur Freude. Fritz Warncke schoss endlich die lange, lange verdiente 1:0 Führung mit einem herrlichen Schuss ins obere Toreck.
Schade, dass der kurze Blackout direkt nach der Halbzeitpause den Sieg gekostet hat, denn Falkensee glich 20 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 1:1 aus, was gleichzeitig auch der Endstand war.
Aber so ist eben Fußball… Wer keine Tore schießt, der kann eben auch nicht gewinnen!!! Trotzdem, klasse kämpferische Leistung der Blau-Weißen Jungs, allen voran die Abwehr mit Linksverteidiger Leon Tetzlaff: Tolle Zweikämpfe und viele offensive Vorstöße bis vor des Gegners Tor. Rechtsverteidiger Justin Friese: Endlich mal gute Laufbereitschaft und guter Körpereinsatz. Zentralverteidiger Tom Schielke: Wie immer, ein Fels in der Brandung und Retter in letzter Not (wenn notwendig). Der Pessiner Torwart hatte nicht soo viel zu tun und konnte den Gegentreffer nicht wirklich verhindern.
(Bernd Mösenthin)

 

31.03.2012

 

Ergebnis

Kienberger SV : Pessin - 2 : 3 (2:1)

Tore:
1:0 (11.), 1:1 (Florian Christoph 16.), 2:1 (21.), 2:2, 2:3 (Florian Christoph 38./40.)

So liebe „Fans und Leser“ unserer Berichte:
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich dieses Spiel kommentieren soll. Wenn ich jede Aktion beschreiben würde, dann kommt hier am Ende nämlich ein ganzer Roman raus. Auf der einen Seite stehen die drei gewonnenen Punkte durch den 2:3 Auswärtssieg der Pessiner aber auf der anderen Seite waren die gezeigten Leistungen, vor allem in der ersten Halbzeit, alles andere als befriedigend.
Aber mal der Reihe nach:
Nachdem die vergangenen beiden Punktspiele gegen den damaligen Tabellenzweiten und gegen den Tabellenersten verloren gingen, wollten die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin gegen den bislang Punktlosen „Tabellenletzten“ der Liga selber mal wieder ein paar Pluspunkte einfahren. Aber „Wollen“ und „Können“ sind zwei verschiedene Schuhe…und so verschieden waren auch die gezeigten Leistungen unserer Jungs in Kienberg.
In der ersten Halbzeit überraschte der Gastgeber mit einer guten kämpferischen Einstellung und unsere Jungs wirkten irgendwie total nervös und verunsichert. (War der Kopf wegen des „Tabellenletzten“ etwa nicht ganz frei!!!???) So war die 1:0 Führung der Kienberger in der 11. Minute nicht mal unverdient. Sollte sich hier etwa eine Überraschung anbahnen oder wachen die Pessiner jetzt endlich auf??? Schwer zu sagen!!!
„Gott sei Dank“ schoss Florian Christoph (wer auch sonst???) den Ausgleich in der 16. Minute. Vom Aufwachen aber keine Spur, denn in der 21. Minute gelang den Kienbergern erneut die Führung. Mit 2:1 ging es dann in die Pause.
In der Kabine waren dringend ein paar „klärende Worte“ fällig.
Wollt Ihr wissen, was da besprochen wurde…sagen wir nicht, bleibt unser Geheimnis. Nur soviel: „Die Jungs wollten hier und Heute NICHT verlieren“. Sie puschten sich jedenfalls hoch, wie schon lange nicht mehr und mit dieser positiven Einstellung ging es in die zweite Halbzeit. Jetzt waren sie wach, gewannen die Zweikämpfe und „nagelten“ den Gegner in deren eigenen Hälfte fest. Bloß die Tore fehlten noch, dass war aber nur eine Frage der Zeit…und die kam… Wie so oft, war der Matchwinner Florian Christoph. Mit seinen beiden weiteren Toren in der 38. und 40. Minute drehte er innerhalb von zwei Minuten das Spiel und so gingen die Pessiner mit 3:2 als Sieger vom Platz und fuhren letztendlich doch noch mit den drei Punkten nach Hause.
Also Jungs: „Klasse kämpferische Leistungen in allen Mannschaftsteilen, vor allem in der zweiten Halbzeit“.
Warum nur tut Ihr Euch manchmal sooo schwer und lasst „Eure Fans“ sooo lange zittern
???
(Bernd Mösenthin)

 

24.03.2012

 

Ergebnis

Pessin : SV Dallgow 47 II - 3 : 5 (0:3)

Tore:
0:1 (22.), 0:2 (27.), 0:3 (30.), 0:4 (36.), 1:3, 2:3, 3:3 (Florian Christoph 42., 48., 49.), 3:5 (52.)

Vor dem Anpfiff zu diesem Heimspiel stand nun endlich die offizielle Einweihung der neuen Trikots einschließlich Bedankung der Mannschaft beim Sponsor auf dem Programm. Ursprünglich war diese Veranstaltung am ver- gangenen Donnerstag (22.03.12) im Betriebssitz vom Hauptsponsor Aquare Charter GmbH in Brandenburg - Plaue geplant, aber aus „kurzfristigen Termingründen“ wurde sie auf einen anderen Tag verschoben. Trotzdem fand ein Mitarbeiter in Vertretung des Unternehmens den Weg auf den Pessiner Sportplatz und unsere Jungs konnten ihre neue Spielerkleidung dem Hauptsponsor vorstellen. Mit einem neuen Mannschaftsfoto und einem Vereinswimpel bedankten sich die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin bei der Aquare Charter GmbH für die groß- zügige Unterstützung.

Ein „Danke“ ging aber auch noch einmal an die Sponsoren, die uns bei der Ausstattung der Mannschaft mit neuen Wetterjacken unterstützt haben:
- Kfz-Handel Friese aus Retzow
- Naturstein-Warnecke aus Pessin
- Kfz-Service Queiser aus Nauen/OT Schwanebeck
- Holz-und Bautenschutz Alfred Heustädter aus Retzow
- Andreas Krusemark aus Pessin
Auch sie erhielten als Dankeschön ein neues Mannschaftsfoto.

Fußball wurde an diesem Tag natürlich auch noch gespielt. Es galt gegen den SV Dallgow 47, den Tabellenführer der Kreisklasse, zu bestehen. Die Pessiner wollten so lange als möglich einen Torerfolg der Dallgower ver- hindern. Das gelang zunächst ganz gut. Durch eine gute kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft unter- band man lange Zeit die Angriffsbemühungen der Gäste. Aber durch zu viele technische Fehler und einfache Ballverluste des Gastgebers führte der Tabellenführer dann doch mit 4:0 (22. Minute, 27. Minute, 30. Minute, 36. Minute). Da schien das Spiel eigentlich entschieden.
Aber … dann kam die Zeit unseres Florian Christophs. Gebremst durch ein Foul brauchte Flori erst mal eine kurze „Auszeit“ am Spielfeldrand zur „Behandlung und Erholung“. Nach wenigen Minuten war er wieder zurück auf dem Spielfeld und schoss nach tollem kämpferischem Einsatz und großem Kraftaufwand innerhalb von 7 Minuten 3 Tore (42. Minute, 48. Minute, 49. Minute). Es stand nun 3:4 und die Pessiner waren nahe dran, hier für eine kleine Überraschung zu sorgen. Die Dallgower waren nämlich plötzlich angeschlagen.
Aber der Ausgleichstreffer für die Blau-Weißen wollte einfach nicht fallen.
Letztendlich sorgte der Tabellenführer dann selber für die Spielentscheidung. In der 52. Minute gelang ihnen der Treffer zum 3:5 Endstand.
Schade für die Jungs aus Pessin. Mit ein bisschen Glück wäre heute mehr drin gewesen.
Was soll’s … gegen den Staffelersten kann man auch mal verlieren.
(Bernd Mösenthin)

 

17.03.2012

 

Ergebnis

SG Eintracht Friesack : Pessin - 8 : 1 (4:1)

Tore:
1:0 (3.), 2:0 (20.), 2:1 Florian Christoph (22.), 3:1 (26.), 4:1 (29.), 5:1 (46.), 6:1 (53.), 7:1 (54.), 8:1 (60.)

Beim vergangenen Punktspiel Eintracht Friesack gegen Blau-Weiß Pessin (8:1) gab es für die Jungs aus Pessin nichts zu holen. Sie konnten zu keiner Zeit an die guten Leistungen des letzten Punktspieles gegen Falkensee anknüpfen und so sollte sich die Mannschaft trotzt allem bei ihrem TW Paul Moos bedanken, dass das Ergebnis nicht Zweistellig wurde.
Die Friesacker führten schnell mit 1:0 (3. Minute) und dann in der 20. Minute mit 2:0. Florian Christoph konnte zwar den 2:1 Anschlusstreffer erzielen (22. Minute) aber das war dann auch schon Alles mit dem Toreschiessen der Pessiner. Die Gastgeber erhöhten bis zur Pause auf 4:1 (26./29. Minute). Damit waren für dieses Spiel aus Sicht der Pessiner „alle Messen gesungen“.
In der zweiten Halbzeit gelang den Gästen dann nicht mehr viel. Verunsichert und mit hängenden Köpfen standen sie Sprichwörtlich „wie das Kaninchen vor der Schlange“. Die Zweikämpfe wurden Reihenweise verloren … naja und Flori im Mittelfeld und Angriff kann alleine gegen die „aggressiver“ auftretenden Friesacker das Spiel natürlich auch nicht entscheiden. Er ackerte und mühte sich ab aber das Fehlen seines starken Mittelfeldpartners, Fritz Warncke (mit toller kämpferischer Leistung in den letzten Punktspielen), war nicht zu übersehen. Zum Ende des Spiels konnte einem nur unser TW Paul Moos Leid tun. Der Friesacker Sturm setzte sich immer wieder konsequent durch und es war fasst jeder Schuss ein Treffer. 5:1 46. Minute, 6:1 53. Minute, 7:1 54. Minute und 8:1 60. Minute.
Kopf hoch Paul. Auch ein guter TW kann eben nicht ALLES halten.
(Bernd Mösenthin)

 

10.03.2012

 

Ergebnis

Pessin : Blau-Gelb Falkensee III - 4 : 0 (3:0)

Tore:
1:0 Florian Christoph (5.), 2:0 Patrick Gericke (9.), 3:0 Fritz Warncke (25.), 4:0 Florian Christoph (37.)

Endlich, endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis.

Die Frage ist: „ Kann denn neue Spielerkleidung wirklich der Auslöser einer tollen Leistungssteigerung sein oder war es doch einfach nur die richtige Einstellung unserer Jungs zum Fußball spielen“??? Oder wie sonst soll ich einen klaren und so eigentlich nicht zu erwartenden 4:0 Heimsieg gegen Blau-Gelb Falkensee erklären!!!??? (Das Hinspiel in Falkensee wurde damals deutlich mit 1:3 verloren).

Die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin sind das erste Mal in ihrer schicken neuen Spielkleidung, gesponsert von

Aquare

und

BunBo - Das Bungalow Boot

mit Sitz in Brandenburg an der Havel-Plaue, aufgelaufen.

 

Hochmotiviert und voller Kampfgeist übernahmen sie von Anfang an das Geschehen und konnten ihren Schwung auf das gegnerische Tor diesmal auch recht schnell mit Toren abschließen. Der klasse aufspielende Florian Christoph schoss bereits in der 5. Minute das 1:0 und der erst in seinem zweiten Pflichtpunktspiel zum Einsatz kommende Patrick Gericke schoss bereits vier Minuten später sein erstes Tor zum 2:0 (9. Minute) für die Blau-Weißen. Die Falkenseeer waren wohl von diesem starken Auftritt auch ein wenig überrascht. Sie kamen kaum zu Angriffsaktionen Richtung Pessiner Tor und wenn doch, dann waren da die „knallharten“ Verdeidiger Leon Tetzlaff und Tom Schielke, die so manchen Angriff abwehrten oder Torwart Paul Moos, der hielt was es zu halten gab. In der 25. Minute schoss der beste Mann des Spiels, Fritz Warncke, dass 3:0. Fritz ackerte, kämpfte, lief und lief, so dass der Gegner manchmal nur die „Rücklichter“ von Ihm sahen. Als zentraler Mittelfeldspieler fand man ihn im Angriff vor dem gegnerischen Tor genauso wie in der Verteidigung des eigenen Tores zur Unterstützung der Abwehr (wenn es sein musste).
Nach der Halbzeitpause ließen es die Gastgeber ein bisschen ruhiger angehen. Lediglich in der 37. Minute konnte die Mannschaft noch mal zum 4:0 jubeln. Der in seinen Leistungen auf dem gleichen Level wie Fritz spielende Florian Christoph krönte seinen tollen Einsatz mit seinem zweiten Tor und sorgte so für diesen eindeutigen Sieg der SG Blau-Weiß Pessin.

Danke an dieser Stelle an „Aquare“ und „BunBo-Das BungalowBoot“ für die großzügige Unterstützung. Danke aber auch an die vielen „Kleinsponsoren“.
Die Mannschaft wird sich beim nächsten Heimspiel noch persönlich bei allen Sponsoren bedanken.
(Bernd Mösenthin)

 

03.03.2012

 

Ergebnis

SV Falkensee-Finkenkrug IV : Pessin - 3 : 1 (0:0)

Tore:
1:0, 2:0, 2:1 Florian Christoph, 3:1

1. Die gute Nachricht des Tages:

Schön, dass unser Torwart Paul Moos nach seiner schweren Verletzung (Schlüsselbeinbruch) endlich wieder der Mannschaft zur Verfügung steht. Monatelang ohne Training und Spielpraxis stand er das erste Mal wieder im Tor und machte seine Sache gut.

2. Die nicht so gute Nachricht des Tages:
Das erste Punktspiel nach der Winterpause haben die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin dann letztendlich doch mit 1:3 bei Falkensee/Finkenkrug verloren. Obwohl es in der ersten Halbzeit des Spiels nicht so aussah, denn die Pessiner hatten optisch vielleicht sogar ein bisschen mehr Spielanteile, aber sie konnten keine Tore für sich verbuchen. Anders die Gastgeber. Sie schossen 3 Minuten nach der Halbzeitpause das 1:0 und 10 Minuten später das 2:0. Der 2:1 Anschlusstreffer nur 4 Minuten später durch Florian Christoph sorgte zwar ein wenig für Hoffnung, hier nicht unbedingt als Verlierer vom Platz zu gehen, doch nach dem 3:1 kurz vor Schluss war die Hoffnung plötzlich wieder vorbei.
(Bernd Mösenthin)

 

12.02.2012 - Hallenturnier in Kremmen

 

Turnier der SpG Flatow/Beetz in Kremmen
Mit ein paar Tagen Abstand, habe ich mich doch noch entschlossen, zu diesem Turnier einen Spielbericht zu schreiben. Schließlich gibt es GZSZ und ich sollte nicht nur über Gute Zeiten sondern auch mal über “Schlechtere Zeiten“ berichten.
Also, der gastgebende Verein hatte sich mit dem Turniertag wohl ein bisschen verplant. Treffpunkt laut Einladung war 14:30 Uhr und wir waren pünktlich vor Ort. Es lief aber noch ein E-Junioren-Turnier und wir sollten „Einwenig“ warten… (ist doch erstaunlich, wie lange „Einwenig“ so sein kann???). Dass die Wartezeit dann allerdings bis knapp 17:00 Uhr dauern sollte, haben wir nur nebenbei erfahren. Die Stimmungen bei den Pessinern aber auch bei den anderen angereisten D-Junioren Mannschaften inklusive mitreisenden Fans waren zu diesem Zeitpunkt dann schon im „Keller“. Wenn das Turnier wirklich erst ca. 17.00 Uhr beginnen sollte, dann dauerte es mindestens bis kurz vor 20.00 Uhr und das am Sonntag…. Der Trainer- und Elternrat hat dann beschlossen: „Wir warten“. Unsere Kinder wollen schließlich Fußball spielen!!!
Dass wir am Ende ALLE SPIELE verloren haben, haben wir mit unserer Mannschaft so auch noch nicht erlebt. Ich werde an dieser Stelle auch keine weiteren Kommentare zu den einzelnen Spielen abgeben.
Naja, was soll’s… Schwamm drüber. Es kommen wieder bessere Zeiten.

PS. Der positivste Lichtblick des Tages aus Pessiner Sicht: Unsere Jungs haben trotzt der nicht so guten Platzierung unter den ersten Fünf mit die meisten Tore geschossen.
(Bernd Mösenthin)

Für Pessin spielten:
Fabian Heinrich, Leon Tetzlaff, Jonathan Große, Justin Friese, Florian Christoph, Fritz Warncke, Tom Grewe, Danny Tetzlaff und Patrick Gericke

Die Tore schossen:
Florian Christoph - 5
Fritz Warncke - 2
Justin Friese - 1
Tom Grewe - 1

 

08.01.2012 - Hallenturnier in Wusterwitz

 

Um das „langweilige“ Hallentraining ein bisschen aufzufrischen, nahmen die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin am Sonntag, den 08.01.12, an einem Hallenturnier der SV Blau-Weiß Wusterwitz 1886 teil. Die Organisatoren hatten 8 Mannschaften eingeladen, für Essen und Trinken war gesorgt und das Spielfeld in der Halle war gut vorbereitet.
Es wurde in 2 Gruppen mit je 4 Mannschaften 1x10 Minuten gespielt.

Gruppe 1 Gruppe 2
FSV Borussia Genthin SG Bornim
SV Blau-Weiß Wusterwitz 1886 I SG Blau-Weiß Pessin
SV Großwudicke SV Blau-Weiß Wusterwitz 1886 II
SV Dallgow 47 SV Germania Güsen

Nach 30 Minuten Wartezeit waren dann endlich Pessin gegen Bornim dran. Die Bornimer gewannen ganz kurz vor Schluss durch eine Unkonzentriertheit der Pessiner mit 2:1. (Naja, gegen den späteren Turniersieger kann man auch mal verlieren) Im zweiten Spiel gegen Güsen standen dann unsere Jungs schon ein wenig unter Druck, denn Güsen hatte das erste Spiel auch deutlich mit 4:0 gewonnen. Die Pessiner hielten den Druck diesmal stand. Sie spielten gut, führten schnell und gewannen am Ende mit 3:2. Im dritten und letzten Gruppenspiel gegen Wusterwitz musste jetzt aber unbedingt noch ein Sieg her! Pessin führte auch lange mit 2:1 aber fasst mit dem Schlusspfiff glichen die Wusterwitzer zum 2:2 aus. Schade, denn dieses Unentschieden reichte nicht für eine bessere Platzierung unserer Jungs aus (Ein Spiel geht eben immer bis zum Schluss!!!!!!!). Das zweite kleine Halbfinale Pessin gegen Dallgow gewannen die Blau-Weißen nach einer tollen Leistung deutlich mit 3:1 (Es geht doch, warum nicht immer so????????). Allerdings verlor Pessin im Spiel um Platz 5 gegen Großwudicke nach einer absolut schwachen Leistung auch deutlich mit 1:7. (Der Spaß am Fußball und vor allem die Konzentration auf das letzte Spiel hatten wohl schon die Halle verlassen).

Endergebnis des Turniers:
1. SG Bornim
2. SV Blau-Weiß Wusterwitz 1886 I
3. FSV Borussia Genthin
4. SV Germania Güsen
5. SV Großwudicke
6. SG Blau-Weiß Pessin
7. SV Dallgow 47
8. SV Blau-Weiß Wusterwitz 1886 II

Zusammenfassend lässt sich sagen:
„Für das erste Turnier des Jahres eigentlich eine ganz gute, wenn auch etwas durchwachsene, Leistung.“ (Das Spiel gegen Großwudicke mal nicht beachtet).
Für Pessin spielten:
Fabian Heinrich, Tom Schielke, Leon Tetzlaff, Florian Christoph, Fritz Warncke, Paul Huhnke, Justin Friese, Tom Grewe und das erste Mal für die Pessiner im Einsatz Patrick Gericke.
Die Tore für Pessin schossen:
Florian Christoph 4, Fritz Warncke 3, Tom Grewe 2, Paul Huhnke 1
(Bernd Mösenthin)

 

26.11.2011

 

Ergebnis

Grün-Weiß Brieselang III : Pessin - 2 : 2 (0:1)

Mit einer 2:2 Niederlage beendeten die D-Junioren ihr letztes Punktspiel der Hinrunde gegen Grün-Weiß Brieselang. Ja liebe Leser: Ich habe mich im ersten Satz nicht verschrieben, denn ich bezeichne dieses Unentschieden nicht als Punktgewinn, sondern als Punkteverlust und somit als „Niederlage“. Ich weiß auch nicht, was mit unseren Jungs los ist… ???
Sie beherrschen von Anfang an das Geschehen und führen mit 2:0 durch zwei schön rausgespielte Tore (Tom Grewe, 8. Minute und Florian Christoph, 36. Minute) deutlich.
„Irgendwann“ bricht die gesamte Mannschaft dann völlig in sich zusammen und am Ende können die Pessiner sich bei ihrem Torwart (Fabian Heinrich) bedanken, dass es wenigsten beim Unentschieden blieb. J J J Naja, vielleicht haben die vielen Mädchen in der Brieselanger Mannschaft unsere Jungs ein bisschen durcheinander gebracht J J J ???!!!
Jetzt geht es Gott sie Dank erst mal in die Winterpause. Mal sehen, wie es im Frühjahr weiter geht!?
Ich wünsche an dieser Stelle ALLEN schon mal eine schöne und ruhige Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2012.
(Bernd Mösenthin)

 

19.11.2011 - Freundschaftsspiel

 

Ergebnis

Pessin : Potsdamer Kickers 94 - 2 : 1 (1:1)

Nach dem sehr kritischen Bericht vom vergangenen Wochenende kann ich heute endlich mal wieder einen positiven Bericht über das letzte Freundschaftsspiel der D-Junioren von Blau-Weiß Pessin gegen die Potsdamer Kickers von diesem Wochenende schreiben.
Beide Mannschaften waren Leistungsmäßig etwa relativ gleichwertig aufgestellt und so entwickelte sich ein schönes ausgeglichenes Spiel, optisch sogar leichte Vorteile für den Gastgeber. Die auf einigen Positionen umgestellte Pessiner Mannschaft überzeugte durch viel Laufarbeit im Mittelfeld (Florian Christoph, Paul Huhnke und diesmal auf ungewohnter Mittelfeldposition, Abwehrchef Fritz Warncke) und ein gutes Passspiel miteinander auf dem Weg nach vorn. Auch in der Abwehr wurde ein bisschen experimentiert: Rechtsverteidiger Tom Schielke war zentraler Abwehrchef (gute Leistung, er verhinderte einige Male in höchster Not einen Torerfolg der Gäste). Leon Tetzlaff, zeigte ein paar gute offensive Spielzüge über die linke Außenbahn (davon wollen wir in Zukunft mehr sehen) und der „ehemalige Stürmer“ Justin Friese musste wieder als Rechtsverteidiger ran (gute Laufleistung und toller Einsatz). Ich glaube, er findet langsam Gefallen an dieser Position!!!??
Der Angriff, fasst wie gewohnt: Tom Grewe, spielte ein wenig unglücklich. Erzielte zwar ein Tor aber ungültig (die Hand Gottes war im Spiel). Philipp Bodemann, spielte das erste Mal für die Pessiner (ganz ordentliche Leistung, mit ein bisschen mehr Routine hätte er sogar ein Tor schießen können).
Torwart Paul Moos hatte nicht so sehr viel zu tun. Von ein/zwei „Wacklern“ beim Abstoß mal abgesehen, ganz gute Leistung (tolle Paraden beim abschließenden „Gummibärenschiessen“).
Das toll ackernde Mittelfeld sorgte dann auch für die 1-0 Führung der Pessiner in der 7. Minute durch Florian Christoph. Beim Ausgleich kurz vor der Pause (26. Minute) aus einem Gewühl heraus, war TW Paul Moos machtlos.
In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gastgeber noch deutlicher das Geschehen. Die Gäste blieben aber durch Konter steht’s gefährlich. Unsere Jungs erspielten sich eine Menge Chancen…aber der Abschluß?????? So dauerte es bis zur 56. Minute, ehe Paul Huhnke das erlösende 2:1 für die Blau-Weißen erzielte und somit den Heimsieg perfekt machte.
(Bernd Mösenthin)

 

12.11.2011

Spielbericht zum nicht stattgefundenen Freundschaftsspiel in Sommerfeld gegen die Spgm. Flatow/Beetz.

Ohne Spiel kann man normalerweise auch keinen Spielbericht schreiben. Aber trotzdem kann ich mir an dieser Stelle einfach mal ein paar Gedanken zu diesem ausgefallenen Spiel nicht verkneifen.

Schade, dass das Spiel sehr sehr kurzfristig abgesagt werden musste und das nach der katastrophalen Leistung im letzten Auswärtspunktspiel in Dallgow (vor allem in der ersten Halbzeit).
Jetzt müsste man annehmen, die Mannschaft hat was gut zu machen und im nächsten Spiel (auch wenn nur ein Freundschaftsspiel) knien sich ALLE wieder ordentlich rein, um zu zeigen, dass sie doch auch besser spielen können!!!???
Aber nein… es gab neben den Krank-/Verletztmeldungen zusätzlich noch Absagen am Freitag gegen Abend.
Der Spieltermin wurde vor ca. zwei Wochen bekannt gegeben und selbst bei der letzten Trainingseinheit am Donnerstag war die Mannschaft komplett und alles ok.
Am Freitag dann… oh Schreck… hatte ein Teil der Mannschaft plötzlich was Besseres vor!?

Weil unsere Spieleranzahl sehr begrenzt ist und wir keine vollzählige Mannschaft mehr zur Verfügung hatten, mussten wir das Spiel schließlich sehr kurzfristig (Freitagabend) absagen.
Die Mannschaft aus Flatow/Beetz hat sich über diese kurzfristige Absage auch nicht gerade gefreut. Naja, es musste sich ja nur der Pessiner Trainer bei der gastgebenden Mannschaft rechtfertigen.

Manchmal habe ich als Trainer das Gefühl, dass der Fußball für viele nur „Ballast oder ein lästiges Übel“ ist!
Ich stelle hier mal die Frage in den Raum: „Für wen ist es denn Ballast, für die Kinder oder für die Eltern (oder denkt jemand vielleicht sogar an die Trainer) und warum spielen unsere Kinder Fußball???
Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, den „Ballast“ zu reduzieren und nach dem letzten Heimspiel (Freundschaftsspiel) vor der Winterpause an freien Spieltagen erst mal keine Spiele mehr zu organisieren.
Ich hoffe nur, diese Entscheidung wirkt sich nicht zu Negativ auf die Spielleistungen unserer Kinder aus, denn eigentlich bräuchten ALLE viel viel mehr Spiele.

            Ein besseres Training als „SPIELEN“ gibt es nämlich nicht!!!  

So liebe Leute, denkt noch mal über Alles nach.
Da die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin nur über ein sehr begrenztes Spielerpotential (11 Spielberechtigte) verfügen, ist ein ordentlicher Spiel- und Trainingsbetrieb nur möglich und sinnvoll wenn sich ALLE SPIELER mit sagen wir mal 101 Prozent an Training und Spiel beteiligen, ansonsten ist die Arbeit und die Zeit für uns Trainer sinnlos.

PS: Mal sehen, was am kommenden Sonnabend passiert???

(Bernd Mösenthin)

 

05.11.2011

 

Ergebnis

SV Dallgow 47 I : Pessin - 8 : 0 (5:0)

Nach einer katastrophalen Auswärtsleistung, vor allem in der ersten Halbzeit, brauchen sich die D-Junioren über die hohe Auswärtsniederlage in Dallgow nicht zu beklagen. In den Anfangsminuten des Spieles wurden fasst alle Zweikämpfe ängstlich verweigert und ein Aufbauspiel in des Gegners Hälfte fand so gut wie nicht statt. Die 5:0 Halbzeitführung durch den Gastgeber aus Dallgow war so eine logische Konsequenz und man konnte nur hoffen, dass es nach der Pause nicht so weiter geht!!!. In der Halbzeitpause wurde die mangelhafte Einstellung besprochen und die Jungs wollten dann in der zweiten Hälfte des Spieles wenigstens einen Ehrentreffer erzielen. Mehr Willen und Mühen waren der Mannschaft anzusehen aber ein Treffer gelang leider nicht.
Die Dallgower dagegen nutzten ihre Chancen zu drei weiteren Toren und gewannen so sicher das Spiel mit 8:0.
(Bernd Mösenthin)

 

29.10.2011

 

Ergebnis

Pessin : SG Rot-Weiß Groß Glienicke II - 2 : 1 (1:1)

Endlich haben die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin mal wieder einen Sieg im Heimspiel gegen SG Rot-Weiß Groß-Glienicke II einfahren können.
Die Partie entwickelte sich von Anfang an relativ ausgeglichen und beide Mannschaften erspielten sich auf beiden Seiten so einige Torchancen aber die Torhüter hielten Ihre „Kästen“ zunächst sauber. In der 8.Spielminute konnte allerdings auch der Gästetorhüter das 1:0 der Pessiner durch den an diesem Tag stark spielenden Florian Christoph nicht verhindern. Nun führte der Gastgeber plötzlich und diese Führung gab noch mehr Aufwind im Spiel nach vorne. Immer wieder wurde der Ball vor das Gästetor gespielt um ein zweites Tor zu erzielen, allerdings machten sich unsere Jungs durch viele unplatzierte Torschüsse das Leben selber schwer und es sollte lange beim 1:0 bleiben. Kurz vor der Pause (27.Minute) fiel dann plötzlich der 1:1 Ausgleichtreffer.
Aber nach der Halbzeitpause gingen die Pessiner wieder hochmotiviert in die Partie, denn sie merkten, hier ist heute mehr als ein Unentschieden drin. Technisch nicht unbedingt auf hohem Niveau aber kämpferisch sehr engagiert wollten sie den Sieg und so blieb es wieder mal Florian Christoph vorbehalten, dass 2:1 in der 48. Minute zu erzielen und sich so die 3 Punkte für den Sieg zu sichern.
Ein dickes Lob für die tolle kämpferische Einstellung der gesamten Mannschaft.
Wie schon in den vergangenen Spielen wieder stark gehalten (Torwart Paul Moos). Starke kämpferische Leistung der Abwehr (Tom Schielke, Fritz Warncke, Leon Tezlaff). Tolle läuferische Leistung im Mittelfeld (Florian Christoph, Leon Wellenbrock, Justin Friese, Paul Huhnke). Und auch der Sturm war diesmal etwas beweglicher als sonst (Tom Grewe, Danny Tetzlaff).
(Bernd Mösenthin)

 

22.10.2011

 

Ergebnis

FSV 95 Ketzin/Falkenrehde II : Pessin - 1 : 0

Irgendwie ist bei den D-Junioren von Blau-Weiß Pessin in dieser Saison der Wurm drin, denn wieder gab es eine Niederlage (1:0) am vergangenen Punktspieltag. Schade, dass die Jungs die guten Leistungen aus dem Trainingslager nur teilweise mit nach Ketzin nahmen und so nicht an die tolle Vorstellung aus dem Trainingsspiel gegen einen höherklassigen Gegner anknüpfen konnten. Es ist eben doch ein Unterschied, ob eine Mannschaft intensiv und über mehrere Tage trainieren kann oder ob man sich für zwei Trainingseinheiten in der Woche trifft und ein paar Übungen macht, die dann auch noch oftmals nicht mit der notwendigen Einstellung durchgeführt werden. Naja, raushelfen können sich die Jungs aus dieser Situation nur selber.
Wenn weiter fleißig und vor allem mit der entsprechenden Einstellung trainiert wird, dann stellen sich auch bald wieder die positiven Erfolge in den Punktspielen ein.
(Bernd Mösenthin)

 

10.09.2011 - Pokalspiel

 

Ergebnis

Pessin : RSV Eintracht Teltow IV - 0 : 7 (0:6)

Pokal- oder Trainingsspiel?

In diesem Pokalspiel steckte von Anfang an mehr der Charakter eines Trainingsspiels, wobei die Pessiner D-Junioren vor allem in der ersten Halbzeit die eindeutig schwächeren Trainingspartner waren und die Teltower bis zur Pause bereits mit 6:0 führten.
In der zweiten Halbzeit sahen wir wieder mal eine ganz anders aufspielende Heimmannschaft. Die mit großen Besetzungsproblemen kämpfenden Pessiner gingen jetzt konsequenter in die Zweikämpfe und im Spielaufbau gelangen auch ein paar gute Kombinationen Richtung gegnerisches Tor. Trotzt einiger klarer Chancen wollte aber der Ehrentreffer einfach nicht gelingen. Durch eine großartige Torwartleistung von Paul Moos, der in der zweiten Hälfte fasst nicht mehr zu überwinden war und wohl mit die meisten Ballkontakte im Spiel hatte und auch die mit großem Einsatz spielenden Abwehrspieler Leon Tetzlaff und Tom Schielke, gelang den Teltower auch nur noch 1 Tor und Sie gewannen somit trotzdem deutlich mit 7:0.
(Bernd Mösenthin)

 

03.09.2011

 

Ergebnis

Pessin : SG Eintracht Friesack - 1 : 3 (1:2)

Tore: 0:1 , 0:2, 1:2 (20.) Tom Grewe, 1:3

Erstes Heimspiel

Auch das erste Heimspiel der neuen Saison gegen den Tabellenführer aus Friesack haben die Pessiner D-Junioren mit 1:3 verloren. In den ersten Minuten spielten unsere Jungs gut mit aber trotzdem führten die Friesacker relativ schnell mit 2:0 in der 10. und 13. Spielminute. Durch diesen Rückstand wirkte vor allem die Pessiner Hintermannschaft ein wenig verunsichert und es taten sich technische und auch immer wieder Abstimmungsfehler auf. Der an diesem Tag gut haltende Torwart, Paul Moos, verhinderte ein ums andere Mal einen noch höheren Rückstand. Nach 20 Minuten hatten sich die Gastgeber aber wieder etwas „gefangen“ und es gelang endlich der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Tom Grewe.
Nach der Halbzeitpause kamen die Platzbesitzer wieder motivierter auf das Spielfeld zurück, denn sie merkten, hier ist noch lange nichts verloren und so entwickelte sich eine spannende Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Abwehr der Pessiner ging jetzt konzentrierter zu Werke und im Angriff wollte man unbedingt ein Tor erzielen. Der Ausgleich gelang dann leider nicht mehr und die Friesacker erhöhten in den letzten Sekunden des Spieles sogar noch auf 1:3.
(Bernd Mösenthin)

 

27.08.2011

 

Ergebnis

Blau-Gelb Falkensee III : Pessin - 3 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 (4.) Florian Christoph, 1:1 (35.), 2:1 (50.), 3:1 (51.)

Saisonauftakt

Einen guten Einstand in die neue Saison haben die D-Junioren von Blau-Weiß Pessin dann doch verpasst, obwohl in der ersten Halbzeit alles nach Plan lief und man durch ein schnelles Tor von Florian Christoph bereits in der 4. Minute mit 1:0 in Führung gegangen ist. In weiterer Folge entwickelte sich bis zur Halbzeitpause ein gutes Spiel, wo die jungen Pessiner D-Junioren zeigten, dass sie auch bei den „größeren Jungs“ ohne weiteres mitspielen können.
In der zweiten Halbzeit gelang den Falkenseeern dann schnell der Ausgleich (35. Minute) und die Pessiner verloren durch einige Unsicherheiten ein wenig den Spielfaden nach vorne.
Blau-Gelb Falkensee nutzte die Unsicherheiten und Abstimmungsprobleme in der Pessiner Hintermannschaft dann mit einem Doppelschlag in der 50. und 51. Minute zum 3:1 Sieg.
(Bernd Mösenthin)

 

20.08.2011 - Vorbereitungsspiel

 

Ergebnis

Pessin : Schwarz-Rot Neustadt - 0 : 3 (0:1)

Saisonvorbereitung

Es war das erwartete schwere Heimspiel gegen einen starken Gegner aus Neustadt. Dass die Pessiner als Verlierer vom Platz gingen, sollte aber die Mannschaft nicht groß beunruhigen, denn unsere Jungs haben im Großen und Ganzen eine gute Partie gespielt und etwas unglücklich verloren.
Nach einer anfänglichen großen Nervosität (wie wir im Nachhinein erfahren haben, konnten einzelne Spieler schon Tage vorher nicht richtig schlafen) übernahmen die Gastgeber so langsam das Geschehen und spielten mutig nach vorn. Nur das Tor wollte nicht fallen und so kam alles anders. Die Neustädter spielten in der 21. Minute einen Angriff Richtung Pessiner Tor aber die Abwehr konnte den Ball nicht eindeutig klären und plötzlich stand es 1:0 für die Gäste. So ging es auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit lief es ähnlich. Die Pessiner erspielten sich eine deutliche Feldüberlegenheit gegen die groß gewachsenen Neustädter, nur der Ball wollte nicht ins Tor.
Als sich alle schon mit der drohenden 1:0 Niederlage abgefunden hatten und die Mannschaft schon fast auf den Weg in die Kabine war, schlugen die Gäste noch zweimal eiskalt zu (28. und 30. Minute) und gewannen so mit 3:0
(Bernd Mösenthin)

 

13.08.2011 - Vorbereitungsspiel

 

Ergebnis

SV Alemania Fohrde : Pessin - 1 : 10
Tore:
Florian Christoph (6x), Chris Steven Stechert (2x), Paul Huhnke (1x), Justin Friese (1x)

Saisonvorbereitung

Die lange Sommerpause ist nun endlich vorbei und nach ein paar Trainingseinheiten mit mehr oder (meist aber) weniger Teilnehmern der neuen D-Junioren stand das erste Vorbereitungsspiel in Fohrde auf dem Programm. Das die Gäste aus Pessin in diesem Auswärtsspiel als klarer Sieger (10:1) vom Platz gingen, war doch überraschend und täuscht auch ein wenig über die gezeigte Leistung hinweg.
Viele technische Fehler und auch Abstimmungs- und Zuordnungsprobleme müssen wir in den nächsten Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen noch abbauen, um dann hoffentlich erfolgreich in die neue Saison zu starten. Mal sehen, wie sich die Pessiner Jungs im nächsten Vorbereitungsspiel gegen Schwarz-Rot Neustadt am kommenden Samstag (20.08.2011) schlagen. Anstoß ist um 10:00 Uhr in Pessin.
Für Pessin spielten Paul Moos, Leon Tetzlaff, Fritz Warncke, Chris Steven Stechert, Jonas Dähne, Florian Christoph, Paul Huhnke, Tom Grewe, Justin Friese, Jonathan Große, Fabian Heinrich.
Die Tore schossen Florian Christoph (6), Chris Steven Stechert (2), Paul Huhnke (1), Justin Friese (1)
(Bernd Mösenthin)

 

Letzte Änderung am Montag, 26. Februar 2018 um 17:49:29 Uhr.

Allgemein